Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportOlympia 2022

Weltcup in Oslo: Althaus am Holmenkollen Fünfte - Skisprung-Sieg an Opseth


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextNach 21 Jahren: Star verlässt RTL-SerieSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextNasa-Kapsel stellt Entfernungsrekord aufSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen TextRTL-Show: Paare stehen festSymbolbild für einen TextMargot Robbie spricht über NacktszeneSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserKönig Charles überrascht mit BeschlussSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Althaus am Holmenkollen Fünfte - Skisprung-Sieg an Opseth

Von dpa
05.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Skispringerin Katharina Althaus wurde Fünfte in Oslo.
Skispringerin Katharina Althaus wurde Fünfte in Oslo. (Quelle: Angelika Warmuth/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Oslo (dpa) - Skispringerin Katharina Althaus muss nach überstandener Corona-Quarantäne weiter auf den ersten Podestplatz warten.

Die 25 Jahre alte Olympia-Zweite von Peking belegte in Oslo nach Sprüngen auf 119 und 123,5 Meter den fünften Platz, den sie am Tag zuvor auch im Mixed mit Juliane Seyfarth, Markus Eisenbichler und Karl Geiger geholt hatte. Den Tagessieg am Holmenkollen eroberte überraschend die Norwegerin Silje Opseth. Sie gewann vor der Slowenin Nika Kriznar und Sara Takanashi aus Japan.

"Es hat ganz ordentlich geklappt. Die Sprünge waren nicht ganz optimal, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden mit dem heutigen Tag", sagte Althaus im ZDF. Die Allgäuerin freute sich vor allem über die Rückkehr der Fans. Hinter Althaus schaffte es keine weitere Athletin von Bundestrainer Maximilian Mechler unter die besten 20. Seyfarth (26.), Selina Freitag (28.) und Luisa Görlich (30.) holten immerhin noch Weltcup-Punkte. Am Sonntag steht zum Abschluss der Raw-Air-Tour ein weiteres Einzel in Oslo auf dem Programm.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Juliane SeyfarthKarl GeigerMarkus EisenbichlerPeking
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website