Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Italienische Rad-Legende Felice Gimondi gestorben


Gewinner der drei großen Rundfahrten  

Italienische Rad-Legende Gimondi gestorben

17.08.2019, 08:35 Uhr | dpa

Italienische Rad-Legende Felice Gimondi gestorben. Giro d'Italia 1969: Felice Gimondi in seinem Element.  (Quelle: imago images/Sirotti)

Giro d'Italia 1969: Felice Gimondi in seinem Element. (Quelle: Sirotti/imago images)

Er siegte bei der Tour de France, dem Giro d'Italia und der Spanien-Rundfahrt: Er war einer der ganz Großen des Radsports, nicht nur in Italien, sondern weltweit. Am Freitag verstarb Felice Gimondi auf Sizilien. 

Italiens Radsport trauert um Felice Gimondi. Der 76-Jährige starb am Freitag im Urlaub auf Sizilien, wie die Polizei bestätigte. Gimondi ist einer von nur sieben Radsportlern, die alle drei großen Landesrundfahrten gewinnen konnten. 

Gimondi gewann alle drei großen Rundfahrten

1965 siegte er bei der Tour de France, 1967, 1969 und 1976 daheim beim Giro d'Italia und 1968 bei der Spanien-Rundfahrt. Die belgische Rad-Legende Eddy Merckx zeigte sich bestürzt über den Tod seines einstigen Rivalen. "Ich habe vor allem einen Freund verloren", wurde Merckx von der italienischen Nachrichtenagentur ANSA zitiert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal