Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportTennis

Novak Djokovic: Tennis-Star verteidigt Linienrichtern – und muss Strafe zahlen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAtomkrieg: Scholz kontert PutinSymbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextBiomarktkette meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextBittere Nachricht für Elon MuskSymbolbild für einen TextGroßkontrolle gegen GlühweintrinkerSymbolbild für einen TextMetzgerei muss nach 58 Jahren schließenSymbolbild für einen TextMillionär will sein Leben ändernSymbolbild für einen TextTalent Flick geht in die 2. LigaSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextAuktion: WM-Raritäten werden versteigert Symbolbild für einen TextRadfahrerin kollidiert mit Lkw – totSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Djokovic verteidigt Linienrichterin und muss Strafe zahlen

Von sid, dpa, MEM

Aktualisiert am 08.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Novak Djokovic: Der Weltranglistenerste direkt nach dem Ball, der die Linienrichterin getroffen hat. Inzwischen verteidigt er die Frau bei Fans.
Novak Djokovic: Der Weltranglistenerste direkt nach dem Ball, der die Linienrichterin getroffen hat. Inzwischen verteidigt er die Frau bei Fans. (Quelle: Seth Wenig/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Novak Djokovic hat mit seiner Disqualifikation bei den US Open für Furore gesorgt. Nun ergriff er Partei für die Linienrichterin, die er getroffen hatte — und muss eine hohe Strafe zahlen.

Tennis-Superstar Novak Djokovic (33) hat einen Tag nach seiner Disqualifizierung bei den US OpenPartei für die verletzte Linienrichterin ergriffen. "Sie hat überhaupt nichts falsch gemacht", schrieb der Serbe in den Sozialen Medien in einer Nachricht an seine Fans: "Ich bitte euch, sie in diesem Moment zu unterstützen und liebevoll zu sein."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Nach Djokovics Turnierausschluss in New York hatte sich die Enttäuschung einiger Fans des Weltranglistenersten in den Sozialen Medien entladen. Die Linienrichterin wurde dabei vielfach schwer beschimpft.

Hohe Strafe – Djokovic muss 10.000 zahlen

Djokovic war am Sonntagabend im Achtelfinale gegen den Spanier Pablo Carreno Busta im ersten Satz disqualifiziert worden. Der Serbe hatte nach dem Break zum 5:6 einen Ball frustriert nach hinten gedroschen und dabei eine Linienrichterin im Halsbereich getroffen.

Aufgrund seines unsportlichen Verhaltens muss der Weltranglistenerste zusätzlich 10.000 US-Dollar Strafe zahlen. Das berichtete die Nachrichtenagentur AP am Montag. Auch sein gewonnenes Preisgeld in Höhe von 250.000 US-Dollar werde Djokovic verlieren, hatte der amerikanische Tennisverband angekündigt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tennis-Legende Nick Bollettieri ist tot
Novak DjokovicUS Open
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website