Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Ehemalige Weltranglistenerste sagt für Australian Open ab

Von dpa, dd

16.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Karolina Pliskova beim WTA-Turnier in Guadalajara im November: Die Tschechin wird in Melbourne nicht an den Start gehen.
Karolina Pliskova beim WTA-Turnier in Guadalajara im November: Die Tschechin wird in Melbourne nicht an den Start gehen. (Quelle: Shutterstock/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextJörg Pilawa: Trennung nach 23 JahrenSymbolbild für einen TextOrbán verbreitet VerschwörungstheorieSymbolbild für einen TextFaktencheck: ESC-Gewinner mit Hitlergruß?Symbolbild für einen TextZDF-Serienstar Rainer Basedow ist totSymbolbild für einen Watson TeaserBoris Becker in Luxus-Trakt verlegtSymbolbild für einen TextÖkonom warnt vor "apokalyptischen" PreisenSymbolbild für einen TextUrsache für Plötzlichen Kindstod entdecktSymbolbild für einen TextVollsperrung auf A7 nach UnfallSymbolbild für einen TextSexuelle Belästigung bei S04-Platzsturm?Symbolbild für einen TextDiese App erkennt Falschgeld für SieSymbolbild für ein VideoTourist fährt mit Luxusauto über Spanische Treppe

Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres muss auf einen weiterem großen Namen verzichten. Nun fehlt auch noch eine frühere Nummer eins der Welt.

Tennisspielerin Karolina Pliskova wird nicht bei den Australian Open dabei sein. Die Weltranglistenvierte aus Tschechien sagte ihren Start wegen einer Verletzung an der rechten Hand, die sie sich im Training zugezogen hatte, ab. Das teilten die Organisatoren am Donnerstag mit. Sie werde weder bei den Turnieren in Adelaide und Sydney noch den Australian Open teilnehmen können, sagte die 29-Jährige. "Ich bin traurig, dass ich meine Saison nicht in Australien starten kann."

Pliskova erreichte in ihrer Karriere bislang zweimal das Finale eines Grand-Slam-Turniers. 2016 unterlag sie im Endspiel bei den US Open Angelique Kerber.

Weitere Artikel

Vor der Premiere des Becker-Films
Ex-Trainer Bosch: "Boris konnte die Zuschauer zum Weinen bringen"
Erfolgsduo Mitte der 80er-Jahre: Boris Becker (l.) und Trainer Günther Bosch 1986 am Hamburger Rothenbaum.

Video: Dortmund-Trainer sauer
Nach BVB-Sieg: Rose attackiert TV-Experten
Nagelt gegen den Nagler: BVB-Trainer Marco Rose.

Trauer um Wimbledon-Sieger
Tennis-Legende gestorben
Manuel Santana während Wimbledon 2016: Der Spanier war stets gern gesehener Gast bei den großen Turnieren.


Zuletzt hatten bereits die Amerikanerin Serena Williams und Bianca Andreescu aus Kanada für die Australian Open abgesagt. Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am 17. Januar.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Er ersetzt Boris Becker als TV-Experte bei Eurosport
MelbourneTschechien
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website