• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Tennis
  • Tennis: Regel-Wirrwarr bei Grand-Slams vor dem Aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSchwarzer Block bei G7-Demo in M├╝nchenSymbolbild f├╝r einen TextHamburg Airport reaktiviert Alt-TerminalSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher auf Mallorca ertrunkenSymbolbild f├╝r ein VideoOslo: Terrorverdacht nach Schie├čereiSymbolbild f├╝r einen TextHerzogin Kate zeigt sich in UniformSymbolbild f├╝r einen TextMumie von Mammutbaby gefundenSymbolbild f├╝r einen TextArmstrong spricht ├╝ber Jan UllrichSymbolbild f├╝r einen TextDeepfakes sind im Alltag angekommenSymbolbild f├╝r einen TextKleinkind ertrinkt in SwimmingpoolSymbolbild f├╝r einen TextToni Garrn zeigt bauchfreien BrautlookSymbolbild f├╝r einen TextVermisster Junge in Gulli gefundenSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Let's Dance"-Finalist mit Klartext zu StreitSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

L├Âsung in Sicht: Regel-Wirrwarr im Tennis vor dem Aus

Von sid, t-online
16.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Spiel f├╝r die Geschichtsb├╝cher: Der letzte Satz im l├Ąngsten Tennismatch aller Zeiten endet 70:68 f├╝r John Isner. Der US-Amerikaner bezwang den Franzosen Nicolas Mahut. Solch einen f├╝nften Satz wird es wohl nie mehr geben.
Ein Spiel f├╝r die Geschichtsb├╝cher: Der letzte Satz im l├Ąngsten Tennismatch aller Zeiten endet 70:68 f├╝r John Isner. Der US-Amerikaner bezwang den Franzosen Nicolas Mahut. Solch einen f├╝nften Satz wird es wohl nie mehr geben. (Quelle: UPI Photo/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wie wird im f├╝nften Satz der Sieger eines Matches ermittelt? Diese Frage wurde bei den Grand-Slams im Tennis zuletzt sehr unterschiedlich beantwortet. Damit soll jetzt Schluss sein.

Einheitlicher Match-Tiebreak statt Regel-Wirrwarr: Bei den Grand-Slam-Turnieren im Tennis soll ab sofort die gleiche Z├Ąhlweise zur Ermittlung des Siegers im entscheidenden Satz zur Anwendung kommen. K├╝nftig wird bei den French Open genauso wie in Wimbledon, bei den US Open und den Australian Open beim Stand von 6:6 im finalen Durchgang ein Tiebreak bis zehn Punkte gespielt.

Grand-Slam-Ausschuss: "Erlebnis f├╝r Spieler und Fans verbessern"

Nach "ausf├╝hrlichen Beratungen" mit den Spielervereinigungen WTA und ATP, dem Tennis-Weltverband ITF sowie mit Tennisprofis habe der Grand-Slam-Ausschuss die Entscheidung getroffen, "um die Spielregeln bei den Grand Slams einheitlicher zu gestalten und so das Erlebnis f├╝r Spieler und Fans zu verbessern", hie├č es in einer Pressemitteilung. Bisher hatten alle vier Majors unterschiedliche Regelungen.

Den Anfang einer einj├Ąhrigen Testphase machen nun die French Open (22. Mai bis 5. Juni). Hier wurde bislang auch der letzte Satz in der traditionellen Z├Ąhlweise ausgespielt, so dass der Gewinner zwei Spiele Vorsprung brauchte. Die Neuerung kommt in der Qualifikation, im Herreneinzel und -doppel, dem Dameneinzel und -doppel, bei den Rollstuhlfahrern und Junioren zum Einsatz.

In Paris, Melbourne und New York ersetzt der Match-Tiebreak in den Doppelwettbewerben den dritten Satz. In Wimbledon wird auch in diesen Klassements ein dritter Durchgang gespielt, der dann sp├Ątestens im Match-Tiebreak entschieden wird.

Nach dem Ende der Testphase soll dann eine Analyse folgen und wom├Âglich der Schritt zu einer dauerhaften Regel├Ąnderung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
US Open
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website