Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon in Antholz: Janina Hettich vergibt den Sieg im letzten Schuss

Biathlon-Weltcup in Antholz  

Hettich vergibt den Sieg im letzten Schuss – Deigentesch überrascht

21.01.2021, 16:21 Uhr | sid, t-online, ak

Biathlon in Antholz: Janina Hettich vergibt den Sieg im letzten Schuss. Janina Hettich in der Abfahrt. (Quelle: imago images/Christian Heilwagen)

Janina Hettich in der Abfahrt. (Quelle: Christian Heilwagen/imago images)

Kündigt sich eine Wachablösung im deutschen Biathlon an? Im Einzelrennen von Antholz waren mit Janina Hettich und Marion Deigentesch die beiden Jüngsten des DSV-Teams am stärksten. Hettich stand gar kurz vor der Sensation.

Janina Hettich hat bei der WM-Generalprobe in Antholz im Einzel über 15 km eine Podiumsplatzierung mit dem letzten Schuss knapp verpasst. Mit einem Fehler belegte die 24-Jährige aber dennoch einen starken fünften Platz. "Der letzte Schuss hat mich schon geärgert. Aber mit 19 Treffern bin ich superglücklich", sagte Hettich nach dem Rennen im ZDF.

Für Hettich war es beim Premierensieg der Österreicherin Lisa Theresa Hauser das beste Weltcup-Resultat ihrer Karriere, sie war damit auch stärkste Athletin des Deutschen Skiverbandes (DSV).

Deigentesch auf Platz elf

Vanessa Hinz erfüllte nach zwei Fehlern als Zwölfte immerhin die halbe WM-Norm. Beim Massenstart am Samstag (ab 13.10 Uhr im Liveticker von t-online.de) über 12,5 km hat die Vize-Weltmeisterin von 2020 nun die letzte Chance, sich für die Einzelrennen bei der WM in Pokljuka noch zu qualifizieren. Überraschend stark präsentierte sich Marion Deigentesch (1) bei ihrem ersten Weltcupstart des Winters mit dem elften Platz.


Dagegen erlebte Franziska Preuß nach ihrem Höhenflug von Oberhof einen leichten Absturz. Mit vier Schießfehlern landete die 28-Jährige, zuletzt Zweite im Massenstart, auf einem enttäuschenden 33. Rang.

Denise Herrmann, beim bisher einzigen Einzelrennen des Winters in Kontiolahti noch Zweite, belegte nach vier Fehlschüssen trotz bester Laufleistung Platz 17. "In Antholz ist der Schießstand sehr schwierig. Da werden immer ein paar Fehler geschossen. Leider gehörte ich heute auch dazu", sagte die deutsche Vorzeigebiathletin im ZDF und fügte hinzu: "Ich hoffe, dass ich das zur WM (im Februar in Pokljuka, Anm. d. Red.) besser in den Griff kriege mit dem Schießen."

Hausers erster Weltcuperfolg

Hauser, zuletzt in Oberhof schon dreimal Dritte, sicherte sich ihren ersten Weltcuperfolg nach einem Schießfehler in 42:29,3 Minuten vor Julija Dschyma aus der Ukraine (0/+43,7) und Anais Chevalier-Bouchet aus Frankreich (1/+1:04,0). Hettich hatte 1:23,9 Minuten Rückstand.

Am Freitag (ab 13.15 Uhr im Liveticker von t-online) steht das Einzelrennen der Männer über 20 km auf dem Programm. Am Samstag (15.05 Uhr) ist neben dem Massenstart der Frauen die Männer-Staffel über 4x7,5 km geplant. Am Sonntag (12.45 und 15.05) schließen die Frauen-Staffel über 4x6 km und der Massenstart der Männer über 15 km die WM-Generalprobe ab.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Eigene Beobachtung

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal