• Home
  • Sport
  • Wintersport
  • Biathlon
  • Biathlon-Weltcup: DSV-Herren verpassen Podestplatz denkbar knapp


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeltmeister will nicht zur WM in KatarSymbolbild für einen TextMagath teilt gegen Ex-Klub ausSymbolbild für einen TextKampfsport-Weltmeister erschossenSymbolbild für ein VideoVulkangase bedrohen Islands HauptstadtSymbolbild für einen TextWacken 2023 in Rekordzeit ausverkauftSymbolbild für ein VideoDürre legt Weltkriegsbombe freiSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit WallemähneSymbolbild für einen Text20-Jähriger geht in Freibad unter – totSymbolbild für einen TextGriff unter Rock: Frau fotografiert TäterSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextZwei Männer stechen 18-Jährigen niederSymbolbild für einen Watson TeaserRTL: Moderatorin bekommt pikante FrageSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Deutsche Herren-Staffel verpasst Podestplatz knapp

Von t-online, dpa, Mey

Aktualisiert am 04.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Philipp Nawrath: Er ist der deutsche Schlussläufer.
Philipp Nawrath: Er ist der deutsche Schlussläufer. (Quelle: Xinhua/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Genau wie bei den Olympischen Spielen hat es für die deutsche Herren-Staffel auch in Kontiolahti nicht mit einer Medaille geklappt. Dabei sah es lange Zeit gut aus.

Die deutschen Biathleten haben im abschließenden Staffelrennen der Saison in Finnland den vierten Platz belegt. Die Olympia-Vierten in der Peking-Besetzung mit Erik Lesser, Roman Rees, Benedikt Doll und Philipp Nawrath leisteten sich am Freitag in Kontiolahti insgesamt acht Nachlader und hatten im Ziel 13,4 Sekunden Rückstand auf Tagessieger Norwegen. Dahinter belegte Schweden vor Frankreich den zweiten Platz. Nawrath lag im Zielsprint lediglich eine Sekunde hinter dem Franzosen Quentin Fillon Maillet.

Wie schon bei den Winterspielen in China hatte Deutschlands Schlussläufer Nawrath bis zum letzten Schießen die Chance auf den Sieg. Während der Bayer im Februar am Ende einmal in die Strafrunde musste und so die mögliche Goldmedaille vergab, benötigte er in Finnland alle drei Nachlader und hatte auch so erneut keine Chance mehr auf den ersten Saisonsieg der DSV-Männerstaffel. Auf der Schlussrunde in den Wäldern Nordkareliens stolperte Nawrath kurz und musste sich auf den letzten Metern geschlagen geben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ex-Biathlon-Star wird TV-Experte
Erik LesserFinnlandRoman Rees
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website