Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportWintersportSki Alpin

Rosi Mittermaier: Familie verabschiedet sich mit emotionaler Traueranzeige


Familie verabschiedet sich mit emotionaler Traueranzeige

  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong

Aktualisiert am 12.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther: Die frühere Skirennfahrerin ist vergangene Woche gestorben.
Rosi Mittermaier und Christian Neureuther: Die frühere Skirennfahrerin ist vergangene Woche gestorben. (Quelle: IMAGO)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDschungelcamp: Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextDschungelfinale: Patzer sorgt für PremiereSymbolbild für einen TextUSA: Militärschlag gegen Iran möglichSymbolbild für einen TextHockey: Deutschland ist WeltmeisterSymbolbild für einen TextNorovirus-Symptome bei ErwachsenenSymbolbild für einen Text"Tatort": Sie spielten die GeschwisterSymbolbild für einen TextPfand für Weinflaschen kommtSymbolbild für einen TextTote Schlangen bei AltkleidercontainerSymbolbild für einen TextKlopp fliegt aus dem PokalSymbolbild für einen TextMann verliert rund 40 BierkistenSymbolbild für einen TextToter in MüllpresseSymbolbild für einen Watson TeaserIBES: Gigi tritt gegen Cordalis nachSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Rosi Mittermaier ist nach einer Krebserkrankung mit 72 Jahren gestorben. Nun hat sich ihre Familie mit einer rührenden Traueranzeige verabschiedet.

Die Familie von Rosi Mittermaier war bei ihr, als die frühere Skirennläuferin und zweifache Olympiasiegerin im Alter von 72 Jahren am 4. Januar gestorben ist. Nun haben sich ihr Mann Christian Neureuther und die zwei Kinder Felix und Ameli mit einer emotionalen Traueranzeige von ihr verabschiedet.

Die Familie zitiert darin aus "Der kleine Prinz": "Hast du Angst vor dem Tod?", fragte der kleine Prinz die Rose. Darauf antwortete sie: "Aber nein. Ich habe doch gelebt, ich habe geblüht und meine Kräfte eingesetzt, soviel ich konnte. Und Liebe, tausendfach verschenkt, kehrt wieder zurück zu dem, der sie gegeben. So will ich warten auf das neue Leben und ohne Angst und Verzagen verblühen."

Auch Dankeslied Teil der Traueranzeige

Unterzeichnet ist die Anzeige mit "in Liebe" und den Namen der Neureuthers. Zudem steht der Sohn von Ameli, Oskar, ebenso mit dabei wie Miriam Neureuther und die drei Kinder, die sie mit Felix hat: Matilda, Leo und Lotta.

Die "Süddeutsche Zeitung" hat die Traueranzeige abgedruckt. Darin befinden sich neben dem Zitat aus dem Buch "Der kleine Prinz" auch Zeilen eines Dankesliedes der Inntaler Sänger.

Mittermaier ist am vergangenen Mittwoch "im Kreise der Familie friedlich eingeschlafen". Sie ist vor allem durch ihre Erfolge bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck bekannt geworden. Dort gewann sie Gold in der Abfahrt und im Slalom, zudem Silber im Riesenslalom. Danach erhielt sie den Spitznamen "Gold-Rosi".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • trauer.sueddeutsche.de: SZ Gedenken Rosi Mittermaier-Neureuther
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Slalom-Sensation: DSV-Star siegt vor Shiffrin
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Christian Neureuther
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website