Sie sind hier: Home > Themen >

Amnesty International

Thema

Amnesty International

Russland: Schamane hält Präsident Putin für einen

Russland: Schamane hält Präsident Putin für einen "Dämon" – Verhaftung

Vorfall am Baikalsee: Polizisten nahmen einen Schamanen fest, der auf dem Weg nach Moskau war. Dort wollte er Präsident Wladimir Putin aus dem Land treiben, weil er ihn für einen Dämon hält. Ein Schamane hat Russlands Präsidenten Wladimir Putin als Dämon bezeichnet ... mehr
Greta Thunberg: Klima-Aktivistin mit wichtigstem Amnesty-Preis ausgezeichnet

Greta Thunberg: Klima-Aktivistin mit wichtigstem Amnesty-Preis ausgezeichnet

"Für all die furchtlosen Jugendlichen, die für ihre Zukunft kämpfen", bedankte sich Thunberg bei Amnesty International. Die Menschenrechtsorganisation hat die Klimaaktivistin mit einem besonderen Preis geehrt. Die junge schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg ... mehr
Nach Totgeburt in El Salvador: Frau von Mordvorwurf freigesprochen

Nach Totgeburt in El Salvador: Frau von Mordvorwurf freigesprochen

Evelyn Hernández verbrachte drei Jahre in El Salvador hinter Gittern – der Staatsanwalt forderte 40. Der Grund: Sie hatte ihr Kind tot in einer Toilette zur Welt gebracht. Nun wurde der Anschuldigung des Mordes entlastet. In einem aufsehenerregenden Prozess ... mehr
Amnesty International warnt nach Massakern Touristen vor USA-Reisen

Amnesty International warnt nach Massakern Touristen vor USA-Reisen

Das ist ungewöhnlich: Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International warnt wegen der wiederholten Schusswaffengewalt zu besonderer Vorsicht bei Reisen in die USA – und hält dem Land damit den Spiegel vor.  Nach den jüngsten Bluttaten in den  USA fordert ... mehr
Saudi-Arabien – Trotz Todesurteil: 18-jähriger wird nicht hingerichtet

Saudi-Arabien – Trotz Todesurteil: 18-jähriger wird nicht hingerichtet

Mit zehn Jahren demonstrierte Murtadscha Kureiris gegen die Regierung, mit dreizehn kam er in Haft. Inzwischen ist der Jugendliche 18 Jahre alt – und sollte eigentlich hingerichtet werden. Jetzt scheint es anders zu kommen. Das Todesurteil gegen einen im Alter ... mehr

Proteste in Hongkong: Demonstranten bilden clevere Tränengas-Abwehr

Die Peking-treue Verwaltung von Hongkong bekommt auch gewaltsam die Massenproteste nicht in den Griff. Nun macht ein kleiner Sieg mutiger Demonstranten gegen den Polizeiapparat Furore. Es wirkt, als hätten sie damit viel Routine – und es lässt Menschen in aller ... mehr

Iwan Golunow: Internationale Solidarität mit russischem Journalisten

Iwan Golunow recherchierte zu Korruption unter hochrangigen Moskauer Verwaltungsbeamten – nun wirft ihm die Polizei angeblichen Drogenhandel vor. Eine Welle der Empörung überzieht Russland. Aus Solidarität mit einem verhafteten Investigativ-Journalisten haben am Montag ... mehr

Für Klimakampf: Greta und Fridays for Future erhalten Amnesty-Preis

London/Stockholm (dpa) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg und die Protestbewegung Fridays for Future erhalten in diesem Jahr die höchste Auszeichnung von Amnesty International. Für ihren Kampf gegen die Klimakrise werden ... mehr

Vorbild Greta Thunberg – Howey Ou (16): In China ganz allein im Klimastreik

Als Greta Thunberg im Sommer 2018 vor dem schwedischen Reichstag den Klimastreik begann, fanden das manche wunderlich. Howey Ou geht ein größeres Risiko ein: Sie protestiert allein in China. Die süßlich duftenden immergrünen Osmanthus-Sträucher haben der chinesischen ... mehr

Saudi-Arabien: Aktivisten kritisieren Massenhinrichtung in Saudi-Arabien

Saudi-Arabien gehört zu den Ländern mit den meisten Hinrichtungen weltweit. Nun wurden 37 Männer getötet. Menschenrechtler sind entsetzt. Und auch der Iran meldet sich zu Wort. In Saudi-Arabien sind nach Angaben des Innenministeriums am Dienstag 37 Menschen unter ... mehr

Saudi-Arabien richtet Dutzende Menschen hin

In Saudi-Arabien sind 37 wegen Terrorismus verurteilte Menschen hingerichtet worden. Im vergangenen Jahr wurde in dem Land bei 149 Menschen die Todesstrafe vollstreckt. Saudi-Arabien hat 37 Menschen hingerichtet, die wegen Terrorismus verurteilt worden waren ... mehr

Zehnjahrestief: Amnesty sieht Trend zur Abschaffung der Todesstrafe

Berlin (dpa) - Weltweit ist die Zahl dokumentierter Hinrichtungen im vergangenen Jahr um etwa ein Drittel gesunken und hat nach Angaben von Amnesty International den niedrigsten Stand seit zehn Jahren erreicht. Die Menschenrechtsorganisation verzeichnet in ihrem ... mehr

Amnesty International: Zahl der Hinrichtungen weltweit auf Zehnjahrestief

Im Jahr 2018 sind die vollstreckten Todesstrafen laut Amnesty International deutlich zurückgegangen. Die Dunkelziffer jedoch liege weiterhin deutlich höher – vor allem, weil ein Land seine Zahlen zurückhält. Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben von  Amnesty ... mehr

Brasilien: Rio de Janeiro setzt Scharfschützen gegen Kriminelle ein

In den Favelas von Rio de Janeiro bekämpfen sich Sicherheitskräfte und Drogenhändler mit brutaler Gewalt. Die Polizei setzt nun sogar Scharfschützen gegen mutmaßliche Kriminelle ein. Die brasilianischen Behörden haben den Einsatz von Scharfschützen gegen ... mehr

Scharia als Grundlage: In Brunei droht Homosexuellen Todesstrafe – auch Ausländern

Im südostasiatischen Kleinstaat Brunei wird künftig gleichgeschlechtlicher Sex mit dem Tode bestraft. Paaren droht eine Steinigung wie im Mittelalter. Grundlage dafür ist die Scharia. Trotz massiver internationaler Kritik führt der südostasiatische Kleinstaat Brunei ... mehr

Russland: Menschenrechtsrat kritisiert neue Internet-Gesetze

Mit der Trennung vom globalen Netz will sich Russland vor Angriffen aus dem Ausland schützen. Dieses Vorhaben wird weiterhin stark kritisiert.  Die Kritik an den neuen Internet-Gesetzen in Russland gegen staatsbeleidigende und falsche Informationen reißt nicht ... mehr

Empörung in Argentinien: Elfjährige darf nach Vergewaltigung nicht abtreiben

Eine Elfjährige in Argentinien wird vergewaltigt und schwanger von ihrem Peiniger. Doch die Behörden lassen sie nicht abtreiben. Ein Kaiserschnitt rettete das Mädchen nun vor dem Tod.  In Argentinien sorgt der Fall einer Elfjährigen, die von ihrem Vergewaltiger ... mehr

Philippinische Hausgehilfin in Saudi-Arabien hingerichtet

Wie das philippinische Außenministerium berichtet, hat Saudi-Arabien die Frau wegen Mordes gehängt. Alle diplomatischen Bemühungen, ihr Leben zu retten, seien gescheitert. Saudi-Arabien hat nach Angaben der philippinischen Regierung eine Hausgehilfin hinrichten lassen ... mehr

Proteste im Sudan: Polizei schießt auf Demonstranten – Dutzende Tote

Wegen massiver wirtschaftlicher Probleme gehen im Sudan seit Tagen viele Menschen zu Protesten auf die Straßen. Dutzende Demonstranten sollen erschossen worden sein. Sudanesische Sicherheitskräfte haben Menschenrechtlern zufolge bei Protesten gegen ... mehr

Markus Beeko im Inteview: Amnesty International sieht "Angriff auf die Menschenrechte"

Berlin (dpa) - 70 Jahre nach Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sieht Amnesty International die bisherigen Errungenschaften in Gefahr. "Es gibt in den letzten Jahren eine neue Entwicklung, dass Menschenrechtsstandards und der ganze ... mehr

Amnesty kritisiert unzureichenden Schutz vor Vergewaltigung

"Nein heißt Nein" – das gilt in weniger als einem Drittel der europäischen Staaten. Ungewollter Sex wird oft nicht als Vergewaltigung eingestuft, kritisiert die Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Demnach haben nur acht von 31 untersuchten ... mehr

Amnesty-Ehrenvorsitzender: Ausreisesperre gegen Menschenrechtler Kilic in Türkei bleibt

Istanbul (dpa) - Die Ausreisesperre gegen Taner Kilic ist nicht aufgehoben, aber er muss sich nicht mehr regelmäßig bei der Polizei melden. In dem Prozess sind auch der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner, sein schwedischer Kollege Ali Gharavi und acht weitere ... mehr

Jamal Khashoggi: Türkei wirft Saudi-Arabien Mord an Regierungskritiker vor

Seit Tagen fehlt von einem Kritiker der saudiarabischen Regierung jede Spur. Wurde Jamal Khashoggi in einem Konsulat des Landes in der Türkei ermordet? Das zumindest vermuten die türkischen Behörden. Im Fall des in Istanbul verschwundenen saudiarabischen Journalisten ... mehr

Taner Kilic: Türkischer Amnesty-Chef ist wieder frei

Das juritische Tauziehen um den türkischen Amnesty-Chef Taner Kilic nähert sich dem Ende. Der im Juni 2017 wegen Terrorvorwürfen inhaftierte Rechtsanwalt kam am Mittwoch frei. Das Verfahren gegen ihn läuft aber weiter. Der seit mehr als einem ... mehr

Wegen Mordes: Erste Hinrichtung in Thailand seit neun Jahren

In Thailand ist nach neun Jahren erstmals wieder die Todesstrafe vollstreckt worden. Der verurteilte Mörder starb durch eine Giftspritze. Erstmals seit 2009 ist in Thailand ein Strafgefangener hingerichtet worden. Der 26-Jährige wurde am Montag mit einer ... mehr

Gewalt im Gazastreifen: UN-Menschenrechtsrat beraumt Sondersitzung an

Israel feiert am 70. Jahrestag der Staatsgründung die Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem. Tausende Palästinenser protestieren dagegen im Westjordanland und im Gazastreifen. Dabei gibt es schwere Ausschreitungen zwischen palästinensischen Aktivisten ... mehr

Türkei: Ausnahmezustand könnte noch Jahre gelten

Seit fast zwei Jahren regiert Präsident Recep Tayyip Erdo?an die Türkei im Ausnahmezustand. Er kann Dekrete erlassen, die vor dem Verfassungsgericht nicht angefochten werden können. Das könnte noch Jahre so bleiben. Der Ausnahmezustand in der Türkei könnte Jahre gelten ... mehr

Amnesty-Bericht: Todesstrafen gehen zurück – außer "Top-Henker" China

Amnesty International gibt sich in einem neuen Report zu Todesstrafen in der Welt vorsichtig optimistisch. Doch in China werden weiter Tausende Todesurteile vollstreckt. Die Zahl der Hinrichtungen ist nach Angaben von Amnesty International weltweit ... mehr

Vincent Guo Xijin: Vatikantreuer Bischof in China festgenommen

In China ist ein vom Vatikan anerkannter Bischof festgenommen worden. Er gehört zur sogenannten Untergrundkirche – er wird von Chinas Staatskirche nicht anerkannt. Vincent Guo Xijin aus der Diözese Mindong sei am Montagabend in Polizeigewahrsam genommen worden ... mehr

Warum ließ Boko Haram entführte Mädchen in Nigeria frei?

Die Islamistenmiliz Boko Haram hat in Nordnigeria mehr als 100 entführte Mädchen freigelassen. Nur eine Propaganda-Show, oder gab es einen schmutzigen Deal?  Die Freilassung von mehr als 100 Schulmädchen durch Boko Haram-Terroristen wirft Fragen auf. Am Mittwochmorgen ... mehr

Amnesty International: "In jedem Handy Menschenrechtsverbrechen"

Menschenrechtsverbrechen begegnen uns in Deutschland jeden Tag: Sie stecken im Handy, im Tank und im Reisekatalog. Den wenigsten fallen sie auf. Weitverbreitete Meinung: Verbrechen gegen die Menschenrechte sind weit, weit weg. Wenn in Afrika Sklaven in Bergwerken ... mehr

Amnesty International Bericht: "Politik, die auf Dämonisierung setzt"

Ob Trump, Xi, Putin oder Duterte: Amnesty International wirft in ihrem Jahresbericht führenden Politikern weltweit vor, Angst und Hass zu schüren – mit verheerender Wirkung für die Menschenrechtslage. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International macht ... mehr

38 Menschen Hinrichtungen wegen Terrorvorwürfen im Irak

Im Irak herrscht seit über zehn Jahren Terror und Krieg. Nun wurden 38 Menschen, die wegen Terrorvorwürfen verurteilt wurden, hingerichtet. Dies wird weltweit kritisiert. Die Urteile seien nach der Bestätigung durch Präsident Fuad Massum vollstreckt worden, teilte ... mehr

Bericht von Amnesty International: EU-Staaten unterstützen Misshandlungen in Libyen

Amnesty International wirft der Europäischen Union Mitschuld an systematischen Menschenrechtsverletzungen von Flüchtlingen und Migranten in  Libyen vor.  Europäische Regierungen unterstützten das libysche Innenministerium und die Küstenwache dabei, Menschen ... mehr

Erneute Abschiebungen nach Afghanistan geplant

Am Mittwoch sollen, trotz anhaltender Gewalt in Afghanistan, etwa 20 abgelehnten Asylbewerbern nach Kabul abgeschoben werden, darunter auch ein Straftäter aus Rheinland-Pfalz. Der Flug soll am Mittwoch in Frankfurt am Main starten. Menschenrechtsaktivisten haben ... mehr

BMW, Daimler, VW – Deutsche Autokonzerne profitieren von Kinderarbeit

Führende Konzerne profitieren weiterhin von Kinderarbeit unter anderem in der Demokratischen Republik Kongo. Auch deutsche Großunternehmen gehören dazu. Elektronikhersteller wie Apple, Samsung oder Sony, aber auch deutsche Autokonzerne wie BMW, Daimler und Volkswagen ... mehr

Katalonien: Ex-Parlamentspräsidentin Carme Forcadell in U-Haft

Die spanische Justiz hat die abgesetzte katalanische Parlamentspräsidentin Carme Forcadell in Untersuchungshaft genommen. Es wurde eine Kaution in Höhe von 150.000 festgelegt.  Das Oberste Gericht Spaniens hat einen Haftbefehl gegen die katalanische ... mehr

Kenia: Kenyatta gewinnt umstrittene Neuwahl mit mehr als 98 Prozent

Proteste der Opposition und Gewalt überschatteten die umstrittene Neuwahl in Kenia. In einigen Teilen konnte nicht gewählt werden und dennoch ging ein Sieger aus den Wahlen hervor – Uhuru Kenyatta.  Kenias Staatschef Uhuru Kenyatta hat die von der Opposition ... mehr

Peter Steudtner aus türkischer U-Haft entlassen: "Sind mehr als erleichtert"

Wenige Stunden nach der Gerichtsanordnung zur Haftverschonung hat der Berliner Menschenrechtler Peter Steudtner das Silivri-Gefängnis in Istanbul verlassen. Steudtner bedankte sich bei seinen Unterstützern und der Bundesregierung. Er wird bereits am Donnerstag wieder ... mehr

Prozess gegen Peter Steudtner beginnt in der kommenden Woche

Der Deutsche Peter Steudtner und andere Menschenrechtler waren in der Türkei wegen Terrorverdachts verhaftet worden. Jetzt steht der Termin für den Gerichtsprozess fest. "Das Hauptverfahren fängt am 25. Oktober um 10 Uhr an", sagte Steudtners Anwalt Murat Boduroglu ... mehr

Türkei-Haft: Kofler fordert Freispruch für Steudtner

Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung Bärbel Kofler ( SPD) verlangt einen raschen und fairen Prozess für den in der Türkei wegen Terrorismusunterstützung angeklagten Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner. "Ich fordere von den türkischen Gerichten, diese ... mehr

Iran: Vergewaltiger und Mörder von 7-jähriger hingerichtet

Im Westen des Iran ist ein Mann hingerichtet worden. Er soll ein siebenjähriges Mädchen vergewaltigt und getötet haben.  Der Mann hatte das Kind im Mai entführt, vergewaltigt und ermordet. Die in der Garage versteckte Leiche wurde erst nach 20 Tagen entdeckt ... mehr

Terrorismus: Frankreich verhindert zwölf Anschläge

Nach Regierungsangaben wurden in Frankreich seit Jahresanfang zwölf Anschläge verhindert. In den letzten zwei Jahren starben in dem Land 239 Menschen bei islamistischen Attentaten.  "Die Bedrohung bleibt groß", sagte der Innenminister Gérard Collomb am Dienstag ... mehr

Rom: Polizei räumt von Migranten besetztes Haus

Im Zentrum Roms hat die Polizei ein von fast 1000 Migranten besetztes Haus geräumt. Unter den Besetzern waren vor allem Geflüchtete aus Eritrea und Äthiopien.  Hunderte Polizeibeamte waren im Einsatz. Nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten und Journalisten wurden ... mehr

Deutsche im türkischen Knast: Für Erdogans Gefangene gibt es kaum Hoffnung

Die Bundesregierung rechnet nicht mit der baldigen Freilassung der in türkischen Gefängnissen inhaftierten Journalisten und Menschenrechtler aus Deutschland. Es gebe nicht die geringsten Anhaltspunkte, "die uns Hoffnung schöpfen ließen, dass von diesen Deutschen ... mehr

Amnesty International: Türkei verhaftet deutschen Menschenrechtler

Der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner und fünf weitere Mitarbeiter von Amnesty International werden in der Türkei in Haft genommen. Die Organisation protestiert heftig und fordert internationalen Druck auf Staatschef Recep Tayyip Erdogan. Die Prinzeninseln ... mehr

Untersuchungshaft für Menschenrechtler in der Türkei

Idil Eser, die Direktorin der türkischen Sektion von Amnesty International, wurde wegen des Verdachts der Unterstützung einer ungenannten Terrororganisation inhaftiert. (Quelle: t-online.de) mehr

Putschversuch in der Türkei zwang Akademiker ins Exil

Nach dem Putschversuch in der Türkei verloren Tausende Akademiker ihre Jobs. Existenzverlust, Drohungen und Terrorverfahren zwangen Hunderte ins Exil. Ein Jahr später ist die Lage für viele von ihnen noch immer prekär. Als Ayse Yildirim im Oktober ... mehr

Mossul: In der "befreiten" Stadt tobt der Kampf gegen IS

Während das Staatsfernsehen eine Stadt im Siegesrausch zeigt, tobt in Mossul weiter der Kampf gegen den IS. Der schwere Häuserkampf hat die ehemalige Metropole schwer gezeichnet. Zwischen den Ruinen spielen die Kinder. Eigentlich soll der Krieg vorbei ... mehr

Mossul: IS missbrauchte Zivilisten als Schutzschilde

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) berichtet, dass die Terrormiliz Islamischer Staat gezielt Zivilisten aus dem Umland nach Mossul gebracht habe, um sie dort als menschliche Schutzschilde zu missbrauchen. Zudem seien im Kampf um die nordirakische ... mehr

Keine Lösung der Flüchtlingskrise in Sicht

Zum x-ten Mal beraten EU-Politiker am Tisch über Lösungen in der Flüchtlingskrise. Italien will verhindern, dass Rettungsschiffe Migranten weiterhin an die heimischen Häfen bringen. Auf den Booten im Mittelmeer geht es weiter einzig ums nackte ... mehr

Angeblich Kontakte zur Gülen-Bewegung: Türkischer Amnesty Chef verhaftet

Taner Kilic, der Vorsitzende von Amnesty International in der Türkei, ist laut der Menschenrechtsorganisation in Untersuchungshaft. Ihm wird Verbindung zur Gülen-Bewegung vorgeworfen. Der Haftbefehl gegen Kilic wurde demnach am Dienstagmorgen in seinem ... mehr

US-Regierung: Assad verbrennt die Leichen seiner Gefangenen

Die US-Regierung hat den syrischen Machthaber Baschar al-Assad des Massenmordes an Gefangenen beschuldigt. Satellitenfotos sollen Indizien dafür liefern. Das Außenministerium in Washington hat Satellitenaufnahmen eines Gebäudes innerhalb der Haftanstalt Saidnaja ... mehr

Merkel in Saudi-Arabien: Freunde mit gewissen Nachteilen

Saudi-Arabien bietet riesige Chancen für die deutsche Wirtschaft und ist für die Lösung vieler Krisen ein wichtiger Partner. Doch Angela Merkel macht bei ihrem Besuch in Dschidda auch deutlich: Die Menschenrechte sind nicht verhandelbar. Bundeskanzlerin Angela Merkel ... mehr

Jemen erhofft Hilfe von UN-Geberkonferenz

Der Bürgerkrieg in Jemen hat fatale Auswirkungen auf die Einwohner. Den Gebieten, die von Rebellen oder Regierungstruppen besetzt sind, fehlt es an Nahrung, Ausbildungsmöglichkeiten und ärztlicher Versorgung.  Eine UN-Geberkonferenz in Genf soll Abhilfe schaffen ... mehr
 
1


shopping-portal