Sie sind hier: Home > Themen >

Bernie Ecclestone

Thema

Bernie Ecclestone

Formel-1-Legende Bernie Ecclestone: Flavio Briatore wäre ideal für Ferrari

Formel-1-Legende Bernie Ecclestone: Flavio Briatore wäre ideal für Ferrari

Bernie Ecclestone zufolge ist Flavio Briatore der richtige Mann, um die kriselnde Scuderia Ferrari wieder auf Erfolgskurs zu bringen – auch wenn der Italiener seit Jahren nicht mehr im Motorsport tätig ist.  Der langjährige Formel-1-Besitzer Bernie Ecclestone spricht ... mehr
Rassismus-Debatte - Ecclestones kontert Hamilton: Gleiches Schulniveau wie Du

Rassismus-Debatte - Ecclestones kontert Hamilton: Gleiches Schulniveau wie Du

London (dpa) - Bernie Ecclestone hat die verbalen Attacken von Lewis Hamilton in der Rassismus-Debatte der Formel 1 gekontert. Der 89 Jahre alte Brite, dem Hamilton vorgeworfen hatte, "ignorant und ungebildet" zu sein, sagte der "Daily Mail": "Ich habe das gleiche ... mehr
Mit 89 Jahren: Bernie Ecclestone denkt an weiteren Nachwuchs

Mit 89 Jahren: Bernie Ecclestone denkt an weiteren Nachwuchs

Interlaken (dpa) - Trotz seines hohen Alters denkt der langjährige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone über weiteren Nachwuchs nach. Wenige Tage nach der Geburt seines ersten Sohnes sagte der mittlerweile 89-Jährige der englischen "Sun": "Ich weiß noch nicht ... mehr
Ex-Formel-1-Chef - Jung-Papa Ecclestone: Potenzmittel? Nur Vitamin D

Ex-Formel-1-Chef - Jung-Papa Ecclestone: Potenzmittel? Nur Vitamin D

Interlaken (dpa) - Trotz seines hohen Alters denkt der langjährige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone über weiteren Nachwuchs nach. Wenige Tage nach der Geburt seines ersten Sohnes sagte der mittlerweile 89-Jährige der englischen "Sun": "Ich weiß noch nicht ... mehr
Rassismus-Aussagen -

Rassismus-Aussagen - "Ignorant": Ecclestone-Eklat vor Formel-1-Neustart

Spielberg (dpa) - Auf den letzten Metern vor dem kniffligen Neustart hat der Formel 1 ein Rassismus-Eklat um Ex-Boss Bernie Ecclestone gerade noch gefehlt. "Ignorant und ungebildet" seien die brisanten Sätze des langjährigen Chefs der Rennserie, ätzte Weltmeister Lewis ... mehr

Die wichtigsten Fragen zur Formel 1: Zeigt es Sebastian Vettel noch mal allen?

Der viermalige Weltmeister geht in seine letzte Saison bei der Scuderia. Wie präsentiert sich der scheidende Star? Knackt Lewis Hamilton den Rekord von Michael Schumacher? Die wichtigsten Fragen zum Saisonstart. Über drei scheinbar endlose Monate mussten die Formel ... mehr

Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone wurde nochmal Vater – mit 89 Jahren

Der Nachwuchs im Hause Ecclestone ist da. Der frühere Formel-1-Chef Bernie Ecclestone und seine Frau Fabiana sind Eltern eines Sohnes geworden.  Im April gaben er und seine Frau Fabiana Flosi bekannt, dass sie Eltern eines Sohnes werden. Nun hat der Nachwuchs ... mehr

Formel 1 – Hamilton attackiert Ecclestone scharf: "Ignorant und ungebildet"

Lewis Hamilton hat Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone wegen dessen Aussagen zu Rassismus kritisiert. Dabei wurde der F1-Weltmeister sehr deutlich. Lewis Hamilton hat mit scharfer Kritik auf die Aussagen des früheren Formel 1-Chefs Bernie Ecclestone bezüglich Rassismus ... mehr

Rassismus-Aussagen - Hamilton über Ecclestone: "Ignorant und ungebildet"

Berlin (dpa) - Weltmeister Lewis Hamilton hat Aussagen des früheren Formel-1-Chefs Bernie Ecclestone zu Rassismus als "ignorant und ungebildet" kritisiert. "Wenn jemand, der den Sport über Jahrzehnte führt, so wenig von den tiefgreifenden Problemen versteht, mit denen ... mehr

Formel 1: F1 distanziert sich von Ecclestone-Aussagen zu Rassismus

Berlin (dpa) - Die Formel 1 hat sich unmissverständlich von Aussagen ihres früheren Chefs Bernie Ecclestone zu Rassismus distanziert. Diese hätten keinen Platz in der Formel 1 oder der Gesellschaft, hieß es in einer Mitteilung auf der Homepage der Rennserie. "In einer ... mehr

Formel 1: Sebastian Vettel zu Mercedes? Für Ecclestone wäre das "mega"

Formel-1-Eminenz Bernie Ecclestone hat Mercedes zu einer Verpflichtung von Sebastian Vettel geraten. Das sei nicht nur sportlich interessant. Außerdem sprach er über einen Vergleich zu Michael Schumacher. Der langjährige Formel-1-Patron Bernie Ecclestone ... mehr

Formel 1 - Ecclestone: Vettel-Wechsel wäre "Schub" für Mercedes

Berlin (dpa) - Der frühere Formel-1-Chef Bernie Ecclestone rät Mercedes zu einer Verpflichtung von Sebastian Vettel. "Das könnte einen emotionalen Schub für die Mitarbeiter bewirken und auch für die Außenwelt positive Zeichen setzen. Die PR-Wirksamkeit von Vettel ... mehr

Formel 1 - Ecclestone rät Vettel: Nicht zu einem "Super-Top-Team" gehen

Berlin (dpa) - Der ehemalige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hält einen Wechsel von Sebastian Vettel nach seiner Ferrari-Zeit zu einem Team aus der zweiten Reihe für besser. "Ich weiß nicht, ob er es tun würde, aber ich würde zu einem Team gehen, dass nicht im Moment ... mehr

Corona-Krise: Ecclestone rechnet mit mindestens acht Formel-1-Rennen 2020

Spielberg (dpa) - Der langjährige Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone hält mindestens acht Rennen in diesem Jahr für möglich. Der neue Besitzer der Motorsport-Königsklasse, Liberty Media, "sollte acht Rennen ohne Probleme haben können", sagte ... mehr

Ex-Formel-1-Bosse raten zu Saisonabbruch

Noch diese Woche will die Formel 1 über weitere Notmaßnahmen in der Corona-Krise beraten. Geht es nach den früheren Formel-1-Bossen Ecclestone und Mosley, sollte die komplette Saison abgesagt werden.  Die Väter der modernen Formel 1 raten zur Vollbremsung ... mehr

Formel 1 – Bernie Ecclestone rät Vettel: "Sebastian sollte aufhören"

Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone meint, Scuderia-Pilot Sebastian Vettel solle neue Wege einschlagen – und legt ihm auch ein Karriereende nahe.  Der ehemalige Chef der Formel 1, Bernie Ecclestone, kennt Sebastian Vettel gut, hat ihm nun einen Rat gegeben. "Ich denke ... mehr

Ex-Formel-1-Boss - Ecclestone-Rat für Vettel: Karriereende oder Wechsel

São Paulo (dpa) - Der ehemalige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone empfiehlt Sebastian Vettel entweder ein Karriereende nach diesem Jahr oder einen Teamwechsel. "Ich denke, dass Sebastians Leistungen in der letzten Zeit unter der Ferrari-Konstellation mit dem neuen ... mehr

Coronavirus-Pandemie - Formel 1: Ecclestone plädiert für komplettes Saison-Aus

Berlin (dpa) - Für den ehemaligen Macher Bernie Ecclestone ist die Absage der kompletten Formel-1-Saison in der Coronavirus-Krise die einzig richtige Entscheidung. "Wir sollten die Saison dieses Jahr beenden und nächstes Jahr hoffentlich neu starten", sagte ... mehr

Formel 1 in Corona-Krise: Ex-Boss Ecclestone ist für kompletten Saisonausfall

Der ehemalige Chef der Königsklasse hat sich wegen der Corona-Krise für einen kompletten Ausfall der diesjährigen Saison in der Formel 1 ausgesprochen.  Ex- Formel 1-Boss Bernie Ecclestone hat sich für einen Saisonabbruch wegen des Coronavirus ausgesprochen ... mehr

Wie Bernie Ecclestone: Diese Männer wurden auch spät Vater

Mit fast 90 Jahren wird Bernie Ecclestone wieder Vater. Damit  ist der frühere Formel-1-Chef absoluter Spitzenreiter unter den älteren Vätern. Welche Promis ebenfalls in späten Jahren nochmal ihr Kinderglück genießen, erfahren Sie hier.  Die Nachricht ... mehr

Ex-Formel-1-Boss: Bernie Ecclestone wird mit 89 Jahren noch mal Vater

Nachwuchs im Hause Ecclestone. Der frühere Formel-1-Chef Bernie Ecclestone wird zum vierten Mal Vater. Seine Frau verrät auch schon das Geschlecht des ungeborenen Kindes. Der langjährige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone wird mit 89 Jahren noch einmal Vater ... mehr

Tamara Ecclestone: Schmuck im Wert von 60 Millionen Euro gestohlen

Tamara Ecclestone ist in nur 50 Minuten Schmuck im Wert von 60 Millionen Euro aus ihrem Stadthaus in Kensington gestohlen worden. Die Nachbarschaft zeigt sich verängstigt.  Tamara Ecclestone ist in ihrem Londoner Anwesen bestohlen worden, wie mehrere Medien ... mehr

Formel 1: Ex-Ferrari-Chef Bernie Ecclestone kritisiert Sebastian Vettel scharf

Sebastian Vettel hat keine gute Saison bei Ferrari hinter sich. Nach der Kritik von Ex-Teamkollege Mark Webber kritisiert nun auch Bernie Ecclestone Sebastian Vettel scharf. Einen anderen Fahrer lobt Ecclestone hingegen. Der frühere Formel-1-Chef  Bernie Ecclestone ... mehr

Michael Schumacher: RTL würdigt Formel-1-Legende mit Themenabend

Am 13. November 1994 gewann Michael Schumacher seinen ersten WM-Titel. Zum 25-jährigen Jubiläum widmet der Sender RTL dem Rekordweltmeister einen Schwerpunkt-Abend mit Dokumentation und den größten Schumi-Momenten. Vor genau 25 Jahren gewann Michael Schumacher ... mehr

Katja Heim ist tot: Trauer um die erste "starke Lady" der Formel 1

An der Seite von Bernie Ecclestone war die Deutsche Katja Heim viele Jahre Chef-Vermarkterin der Formel 1.  Sie machte die Rennserie in Deutschland und weltweit zu einer Top-Sportart. Am Montag ist sie gestorben. Die Formel 1 trauert um die deutsche Chef-Promoterin ... mehr

Formel 1 – Ex-Boss Ecclestone schwärmt von Putin: "Man braucht einen Diktator"

Für zurückhaltende Aussagen war Bernie Ecclestone noch nie bekannt. Doch sein jüngstes Interview sorgt für besonders große Aufregung. Er präsentiert sich als deutlicher Gegner der Demokratie. Der frühere Formel-1-Boss  Bernie Ecclestone hat im Interview ... mehr

Ehemaliger Formel-1-Boss - Ecclestone: "Es ist kein Rennfahren mehr"

Spielberg (dpa) - Der ehemalige Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone hat seine Kritik an der aktuellen Motorsport-Königsklasse erneuert. "Es ist kein Rennfahren mehr", sagte der 88 Jahre alte Brite in einem Interview den "Salzburger Nachrichten". Ecclestone ... mehr

Ex-F1-Boss: Ecclestones Reform-Ideen für spannendere Formel 1

Spielberg (dpa) - Bernie Ecclestone hat Reform-Vorschläge gemacht, um die Formel 1 wieder spannender und ausgeglichener zu machen. Der 88 Jahre Brite äußerte seine Ideen beim TV-Sender ESPN und schreckte wie schon zu seinen Zeiten ... mehr

Tod einer Formel-1-Legende - Ecclestone: Niki Lauda wird mir sehr fehlen

Monte Carlo (dpa) - Der ehemalige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat Niki Lauda noch einmal für dessen Geradlinigkeit gepriesen. "Er wusste, wann er was zu sagen hatte. Er hat sich nie hinter irgendwas versteckt, wenn er etwas gesagt hat", wurde Ecclestone ... mehr

Formel 1 - Ecclestone noch überzeugt: Vettel kann Weltmeister werden

Barcelona (dpa) - Der frühere Formel-1-Chef Bernie Ecclestone setzt trotz des schwachen Ferrari-Saisonstarts im WM-Titelrennen weiter auf Sebastian Vettel. "Ich bin weiter davon überzeugt, dass Vettel die Weltmeisterschaft gewinnen kann", sagte der 88 Jahre alte Brite ... mehr

Formel 1 – Bernie Ecclestone: Michael Schumacher "kannte kein Limit"

Ungewöhnlich deutlich kritisiert der ehemalige Boss der Formel 1 Bernie Ecclestone den Rekordweltmeister Michael Schumacher. Vor allen Dingen ein Faktor hat ihn an Schumi gestört. Der frühere Formel-1-Chef Bernie Ecclestone sieht die große Zeit von  Michael ... mehr

Scuderia Ferrari: Vettel wird nach Ansicht von Ecclestone unterschätzt

Shanghai (dpa) - Sebastian Vettel wird aus Sicht des einstigen Formel-1-Chefs Bernie Ecclestone unterschätzt. "Die Formel 1 braucht einen Sebastian, der gewinnt", sagte der 88-Jährige im Interview von "Sport Bild" und "Auto Bild Motorsport". Schon bei Vettels erstem ... mehr

Ehemaliger Formel-1-Boss - Ecclestone-Kritik an Michael Schumacher: "Kannte kein Limit"

Shanghai (dpa) - Der frühere Formel-1-Chef Bernie Ecclestone sieht die große Zeit von Michael Schumacher eher kritisch. "Sein Problem war: Er kannte kein Limit", sagte der Brite im Interview von "Sport Bild" und "Auto Bild Motorsport". Als eines der Beispiele ... mehr

Formel 1: Wegen Vettel – Ecclestone sauer auf Ferrari

Lange Zeit war das Rennen um den Titel in der Formel 1 spannend. Doch am Ende stand Lewis Hamilton mit klarem Abstand auf Platz eins. Doch wo lagen die Gründe für den Leistungsabfall bei Ferrari? Satte 88 Punkte trennten Lewis Hamilton und Sebastian Vettel ... mehr

Bernie Ecclestone schwärmt von Trump: "Hat bis jetzt nichts falsch gemacht"

Seit mehr als einem Jahr ist Bernie Ecclestone nicht mehr Geschäftsführer der Formel 1. Jetzt hat sich der 87-Jährige im Podcast von Ex-Weltmeister Nico Rosberg zu Wort gemeldet.  Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat sich überschwänglich positiv ... mehr

Formel 1: Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung

Es geht um 80 Millionen Euro und 82 Personen: Die Staatsanwaltschaft in Monza ermittelt bereits. Sind auch andere Rennen betroffen? Rund um den Großen Preis von Italien hat die Staatsanwaltschaft in Monza Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung ... mehr

Formel 1: Der Rennkalender für die Saison 2017

                       Die Formel 1 startet am 26. März traditionell mit dem Großen Preis von Australien in die neue Saison. Laut FIA wird es 2017 insgesamt 20 Rennen geben. Kann  Sebastian Vettel in seinem dritten Jahr bei Ferrari die Scuderia ... mehr

Neuer Boss Carey: Formel 1 bald am Sachsen- oder Lausitzring?

Die neue Formel 1-Führung prüft für den deutschen Grand Prix nach 2018 auch andere Standorte neben Hockenheim und dem Nürburgring. "Wir reden natürlich mit den zwei Rennstrecken, die in der Vergangenheit den Großen Preis von Deutschland ausgetragen haben ... mehr

Formel 1 - Hamiltons Wunsch: "Lasst mehr Frauen ins Fahrerlager"

Lewis Hamilton hat ganz eigene Ideen für Verbesserungen in der Formel 1. "Lasst mehr Frauen ins Fahrerlager", scherzte der Mercedes-Pilot vor dem ersten Saisonrennen in Melbourne. Auf Nachfrage fügte der Brite später in Anspielung auf eine Unterwäschemarke noch grinsend ... mehr

Das muss man zum Saison-Auftakt der Formel 1 in Australien wissen

Nach fast vier Monaten Rennpause startet die Formel 1 am Wochenende mit dem Großen Preis von Australien in die neue Saison. Der Grand-Prix-Zirkus setzt in den Jahrgang 2017 viele Hoffnungen. Wie spannend wird der Saisonauftakt? Eine umfassende Regelreform ... mehr

Formel 1: Piloten sollen zu Superstars werden

Wenige Favoriten, komplizierte Regeln und wenig Abwechslung: Die Formel 1 empfinden immer mehr Sportfans als langweilig. Der neue Chef der Rennserie will das ändern und plant eine Neuausrichtung. Chase Carey sagte der britischen "The Times", er wolle die Fahrer wieder ... mehr

Formel 1: Sebastian Vettels Bolide wird zur roten Gefahr

Vor dem Start in die neue Formel-1-Saison übt sich Ferrari in Bescheidenheit. Doch der italienische Rennstall und Ex-Weltmeister Sebastian Vettel können zur ernsten Gefahr für Mercedes werden. Anstatt wie selbstverständlich von den höchsten Weihen zu fabulieren ... mehr

Schlecker weist Bankrott-Vorwurf vor Gericht zurück

Zum Auftakt des Prozesses gegen Anton Schlecker hat der Anwalt des einstigen Drogeriemarktgründers vor einer Vorverurteilung seines Mandanten gewarnt. "Wir sollten uns davon frei machen, was da im Umfeld getrieben wird", sagte Verteidiger Norbert Scharf ... mehr

Mercedes-Boss Wolff glaubt an elektrische Formel 1

Für Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ist Aufgeschlossenheit für mehr Spektakel und neue Technologien die Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft der Formel 1 unter dem neuen Eigner Liberty Media. "Wir müssen schauen, wie wir noch mehr Leistung aus diesen ... mehr

Bernie Ecclestone: Seine skurrilsten Sprüche

Bernie Ecclestone  muss gehen. Der 86-Jährige hat die moderne Formel 1 aufgebaut, regiert, über Jahrzehnte geprägt - und die Welt dabei fortlaufend mit seinen manchmal ziemlich fragwürdigen Ansichten versorgt. Zum Abschied des Zampanos hat t-online.de die skurrilsten ... mehr

Rosberg über Ecclestone Aus: "War überfällig"

Lob und Tadel für Bernie Ecclestone nach dessen Zwangsrücktritt nach mehr als 40 Jahren an der Formel 1-Spitze: "Bernie, mega Job! Aber ein Wandel war überfällig", schrieb der zurückgetretene Weltmeister Nico Rosberg über Twitter. Zuletzt bereits ... mehr

Formel 1 schickt Bernie Ecclestone in Zwangsrente

Der "ewige" Bernie Ecclestone wird in den Ruhestand gezwungen, die Formel 1 setzt nach rund 40 Jahren ihren Baumeister ab: 62 Tage vor dem Start der neuen Saison muss der 86-Jährige mit sofortiger Wirkung seinen Posten ... mehr

Formel 1-Chef Bernie Ecclestone tritt laut englischen Medien zurück

Die Tage von Bernie Ecclestone als Geschäftsführer der Formel 1 sind offenbar gezählt. Wie BBC und "Times" übereinstimmend berichten, wird der Brite nach mehr als 40 Jahren in verantwortlicher Position in der Königsklasse in dieser Woche von seinem Posten ... mehr

Formel 1: Silverstone denkt über Ausstieg nach

Wird die Formel 1 ab 2020 nicht mehr auf der traditionsreichen britischen Rennstrecke in Silverstone Gas geben? Zwar betonen die Betreiber in einem Schreiben an Chefpromoter Bernie Ecclestone ihre generelle Bereitschaft, den Grand Prix auch weiterhin auszurichten ... mehr

Bernie Ecclestone: Mick Schumacher wäre gut für die Formel 1

Bernie Ecclestone würde einen baldigen Aufstieg von Mick Schumacher in die Motorsport-Königsklasse begrüßen. "Wenn er nur annähernd so gut ist wie sein Vater, warum nicht? Es wäre gut für die Formel 1, wenn der Name Schumacher wieder vertreten wäre", sagte der Promoter ... mehr

Formel 1 kehrt 2018 nach Frankreich zurück: Neuer GP in Le Castellet

Nach zehn Jahren Pause wird es vom Sommer 2018 an wieder ein Formel 1-Rennen in Frankreich geben. Der Grand Prix soll auf der Paul-Ricard-Rennstrecke in Le Castellet im Süden des Landes stattfinden, kündigte der Präsident der Region Provence-Alpes-Côte-d'Azur, Christian ... mehr

Formel 1 2017: Autos werden wieder breiter und schneller

Nach dem Wunsch von Bernie Ecclestone soll die Formel 1 ab der kommenden Saison mit Vollgas aus ihrer Sackgasse herausfinden. Hineinmanövriert habe den aufregendsten Kreisverkehr der Welt, so attestierte es der 86 Jahre alte Chefvermarkter zumindest immer wieder ... mehr

Formel 1: Aus für Hockenheim - kein Großer Preis von Deutschland

Das Aus für den Großen Preis von Deutschland der Formel 1 für das Jahr 2017 ist besiegelt. Das teilte Hockenheimring-Geschäftsführer Georg Seiler mit und bestätigte damit veröffentlichte Berichte des Fachmagazins "auto, motor und sport". "Wir haben zur Kenntnis ... mehr

Formel 1: Ecclestone zweifelt weiter an Deutschland-Rennen 2017

Wie geht es mit dem Großen Preis von Deutschland in der Formel 1 weiter? Chefvermarkter Bernie Ecclestone zweifelt weiter an einem Rennen im Jahr 2017. "Wir können das Rennen in Deutschland nicht weiter subventionieren, wenn wir das gleiche nicht auch mit anderen Rennen ... mehr

Formel 1: Bernie Ecclestone sieht schwarz den Hockenheimring

Bernie Ecclestone sieht für den Großen Preis von Deutschland nicht nur für 2017 schwarz. "Ich weiß nicht, wie wir dieses Rennen überhaupt retten können", sagte der  Formel-1-Promoter gegenüber " motorsport.com" am Rande des Großen Preises von Brasilien (das Rennen ... mehr
 
1


shopping-portal