• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Lebenserwartung bei Hepatitis B: Davon hängt sie ab


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wovon die Lebenserwartung abhängt

Von Lydia Klöckner

27.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Arzt erklärt einem Patienten etwas.
Eine chronische Hepatitis B kann die Lebenserwartung verkürzen – das Risiko lässt sich durch eine rechtzeitige Behandlung aber deutlich senken. (Quelle: PeopleImages/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild für einen TextMainz: Mutter und Kind tot aufgefundenSymbolbild für einen TextDDR-Star hat BrustkrebsSymbolbild für einen TextNeue Leichenfunde nach GletscherdramaSymbolbild für ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild für einen TextÖlpreis fällt weiterSymbolbild für einen TextBVB-Star wechselt nach SpanienSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextWM-Aus für deutsches Speer-AssSymbolbild für einen TextPrinzessin zeigt sich im NippelkleidSymbolbild für einen TextLindner lässt Hochzeitsgäste wartenSymbolbild für einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Hepatitis B kann tödliche Folgen haben. Das kommt aber selten vor. Hier erfahren Sie, wie sich die Lebenserwartung bei Hepatitis B beurteilen lässt.

Bei einer Hepatitis B befallen Viren den Körper und bewirken, dass sich die Leber entzündet. Hepatitis ist der Fachbegriff für eine Leberentzündung. Bei einem Großteil der Erwachsenen, die sich mit den Erregern anstecken, kommt es jedoch gar nicht erst dazu: Ihr Immunsystem beseitigt die Infektion, bevor sich eine Hepatitis entwickelt.

Wenn die Infektion nicht von selbst wieder abklingt, sind verschiedene Verlaufsformen möglich:

  • Bei 30 von 100 Infizierten kommt es zur akuten Hepatitis B, die bei fast allen Betroffenen von allein vollständig ausheilt.
  • Bei 5 von 100 Personen wird die Infektion chronisch, das heiĂźt: Die Viren bleiben dauerhaft im Körper.

Bei einer akuten Hepatitis B ist die Prognose sehr gut. Fast alle Erkrankten können geheilt werden. Nur bei etwa einem von 100 Betroffenen nimmt die Entzündung so heftige Ausmaße an, dass sie an akutem Leberversagen sterben.

Gefahren birgt insbesondere die chronische Infektion. Einen Einfluss auf die Lebenserwartung hat sie vor allem, wenn sie im weiteren Verlauf in eine LeberentzĂĽndung ĂĽbergeht. Das passiert keineswegs immer: Etwa 70 von 100 Infizierten tragen das Virus dauerhaft in sich, erkranken jedoch nicht an einer Hepatitis.

Bei ungefähr 30 von 100 Betroffenen mündet die chronische Infektion in eine chronische Hepatitis B, die lebensbedrohliche Erkrankungen wie eine Leberzirrhose und/oder Leberkrebs nach sich ziehen kann. Diese – nicht die Hepatitis B selbst – mindern schlimmstenfalls ihre Lebenserwartung.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Nun hat Putin eine zynische Wette abgeschlossen"
Wladimir Putin und der russische Verteidigungsminister Sergei Schoigu: Russland hat einen günstigen Augenblick für den Angriff auf die Ukraine gewählt, sagt Historiker Harold James.


Hepatitis B: Lebenserwartung bei Leberzirrhose

Insgesamt erkranken etwa 20 von 100 Menschen mit einer chronischen Hepatitis B innerhalb von zehn Jahren an einer Leberzirrhose. Das Sterberisiko ist in dieser Gruppe von Patientinnen und Patienten deutlich erhöht. Ob und wie schnell sie an der Zirrhose sterben, hängt von verschiedenen Faktoren ab – vor allem davon, wie schnell die Hepatitis B erkannt und behandelt wird.

Je früher die Therapie beginnt, umso weniger Schäden kann die Hepatitis im Lebergewebe anrichten und umso besser sind die Überlebenschancen der oder des Betroffenen. Erhält eine erkrankte Person erst in einem späten Stadium der Leberzirrhose eine Behandlung, ist ihre Lebenserwartung in der Regel deutlich verringert.

Denn eine fortgeschrittene Zirrhose birgt das Risiko für verschiedenste potenziell tödliche Folgen wie Wasseransammlungen in der Bauchhöhle, Blutungen aus Krampfadern der Speiseröhre, Störungen des Gehirns – oder das sogenannte Leberzellkarzinom, also Leberkrebs.

Hepatitis B: Lebenserwartung bei Leberkrebs

Eine durch Hepatitis B ausgelöste Leberzirrhose kann Leberkrebs nach sich ziehen. Relativ selten führt die Infektion selbst zu Leberkrebs, ohne dass sich zuvor eine Zirrhose entwickelt hat.

Leberkrebs zählt zu den Krebsarten mit der schlechtesten Prognose, wirkt sich also fast immer auf die Lebenserwartung der Erkrankten aus. Für die Überlebenschancen ist unter anderem der Zustand der Leber von Bedeutung: Hat sich der Tumor infolge einer Leberzirrhose entwickelt, ist die Prognose in der Regel schlechter als ohne Zirrhose.

Entscheidend ist aber vor allem das Stadium, in dem der Krebs festgestellt wird. Etwa die Hälfte der Erkrankten, bei denen der Tumor im Anfangsstadium erkannt und behandelt wird, leben fünf Jahre nach der Diagnose noch. Eine weit fortgeschrittene Leberkrebserkrankung hingegen endet in vielen Fällen binnen weniger Monate tödlich.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Wiebke Posmyk
Hepatitis BLeberzirrhose

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website