Thema

Marokko

Caffier: Maghreb-Staaten sind sichere Herkunftsländer

Caffier: Maghreb-Staaten sind sichere Herkunftsländer

Mecklenburg-Vorpommern will im Bundesrat für die Einstufung der Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien und Marokko als sichere Herkunftsstaaten stimmen. Die SPD/CDU-Landesregierung teile die Einschätzung der Bundesregierung, dass in diesen Staaten keine systematische ... mehr
Aus Kader gestrichen - Schalke-Profis Harit und Mendyl: Ärger mit Marokko-Coach

Aus Kader gestrichen - Schalke-Profis Harit und Mendyl: Ärger mit Marokko-Coach

Gelsenkirchen (dpa) - Die Fußball-Profis Amine Harit und Hamza Mendyl vom FC Schalke 04 haben Ärger mit Marokkos Nationaltrainer Herve Renard. Der 21-Jährige Harit und der 20 Jahre alte Mendyl waren beim 3:0-Erfolg von Marokko gegen Malawi in der Qualifikation ... mehr
Exklave Ceuta: Spanien schickt 116 Flüchtlinge nach Marokko zurück

Exklave Ceuta: Spanien schickt 116 Flüchtlinge nach Marokko zurück

Sie hatten erst kürzlich den Grenzzaun zu Spaniens Exklave Ceuta überwunden, jetzt hat Spanien mehr als 100 Flüchtlinge an Marokko übergeben. Spanien hat in einer ungewöhnlichen Aktion 116 Flüchtlinge nach nur rund 24 Stunden wieder nach Marokko ... mehr
Migration: 115 Migranten stürmen gewaltsam spanische Nordafrika-Exklave

Migration: 115 Migranten stürmen gewaltsam spanische Nordafrika-Exklave

Madrid/Ceuta (dpa) - Bei einem neuen Massenansturm afrikanischer Migranten sind mindestens 115 Menschen von Marokko aus in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta gelangt. Am Mittwochmorgen sei es ihnen gelungen, gewaltsam den sechs Meter hohen doppelten Grenzzaun ... mehr
Grenzstadt Ceuta: 115 Migranten stürmen in spanische Nordafrika-Exkalve

Grenzstadt Ceuta: 115 Migranten stürmen in spanische Nordafrika-Exkalve

Bei einem neuen Massenansturm afrikanischer Migranten sind mindestens 115 Menschen von Marokko aus in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta gelangt. Am Mittwochmorgen sei es ihnen gelungen, gewaltsam den sechs Meter hohen doppelten Grenzzaun zu überwinden, sagte ... mehr

Bertelsmann geht bei Call-Centern mit Marokkanern zusammen

Bertelsmann legt sein Call-Center-Geschäft mit einem Partner aus Nordafrika zusammen. Der Medien- und Dienstleistungskonzern aus Ostwestfalen bringt laut Mitteilung vom Dienstag seine Tochter Arvato CRM (Customer Relationship Management) in ein Gemeinschaftsunternehmen ... mehr

Terrorhelfer bekommt Einreiseverbot bis zum 90. Geburtstag

Der 9/11-Terrorhelfer Mounir el Motassadeq darf nach seiner geplanten Abschiebung nach Marokko bis zu seinem 90. Geburtstag nicht wieder nach Deutschland einreisen. Er habe ein auf den 3. April 2064 datiertes Einreise- und Aufenthaltsverbot erhalten ... mehr

Das haben die Gärten von Marrakesch zu bieten

Üppig sprießt die Vegetation im Schatten des Hohen Atlas: In Marrakesch lassen sich wunderschöne Gärten besichtigen. Neben dem berühmten Jardin Majorelle von Yves Saint Laurent und traditionell islamischen Gärten gibt es neue große Pflanzenkunst zu sehen ... mehr

Illegale Festnahmen: Marokko deportiert Flüchtlinge ins Landesinnere

Marokko wird für Flüchtlinge ein zentraler Startpunkt auf dem Weg nach Europa. Immer mehr Menschen versuchen, mit dem Boot nach Spanien zu gelangen. Jetzt reagieren die Sicherheitsbehörden. Marokkanische Sicherheitsbehörden haben nach Angaben von Menschenrechtlern ... mehr

Sichere Herkunftsstaaten: Enthaltung aus Kiel zu erwarten

Schleswig-Holstein wird sich im Bundesrat bei der Abstimmung über die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer aller Wahrscheinlichkeit nach enthalten. "Davon gehe ich aus", sagte Umweltminister Robert Habeck (Grüne) am Freitag der Deutschen ... mehr

9/11-Helfer Motassadeq kommt früher aus Haft

Der wegen Beihilfe zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zu 15 Jahren Haft verurteilte Marokkaner Mounir el Motassadeq kommt für seine Abschiebung früher aus dem Gefängnis. Statt im November wird der 44-Jährige nach Angaben der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe ... mehr

Mehr zum Thema Marokko im Web suchen

Schalke 04: Amine Harit nach Unfall mit Todesfolge auf Bewährung verurteilt

Amine Harit vom FC Schalke 04 musste sich jüngst in Marokko wegen eines Autounfalls mit Todesfolge vor Gericht verantworten. Nun wurde das Urteil gegen den 21-Jährigen verkündet. Amine Harit von Fußball-Bundesligist Schalke 04 ist nach dem tragischem Autounfall ... mehr

Harit in Marokko zu Bewährungsstrafe verurteilt

Der Schalker Profi Amine Harit ist in seiner Heimat Marokko nach einem folgenschweren Autounfall zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Zudem soll der 21-Jährige 8600 Dirham - knapp 780 Euro - zahlen. Der Fußball-Bundesligist bestätigte am Mittwoch einen ... mehr

Fußball: Harit in Marokko zu Bewährungsstrafe verurteilt

Rabat (dpa) - Der Schalker Profi Amine Harit ist in seiner Heimat Marokko nach einem folgenschweren Autounfall zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Zudem soll der 21-Jährige 8600 Dirham - knapp 780 Euro - zahlen. Der Fußball-Bundesligist bestätigte einen ... mehr

Spanische Exklave: Hunderte Flüchtlinge stürmen Ceuta – viele Verletzte

Hunderte Migranten haben die Grenzzäune der spanischen Exklave Ceuta gestürmt. Einige gingen dabei mit Gewalt gegen die Polizei vor. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Mehr als 600 afrikanische Flüchtlinge haben die spanische Polizei ... mehr

Fußball: Spanischer Supercup Barça gegen Sevilla erstmals in Marokko

Barcelona (dpa) - Die Partie um den spanischen Supercup zwischen dem FC Barcelona und dem FC Sevilla wird am 12. August (22.00 Uhr MESZ) im marokkanischen Tanger ausgetragen. Dies teilte der spanische Fußballverband RFEF mit. Das Match werde im Grand Stade de Tanger ... mehr

First Lady von Marokko: Prinzessin Lalla Salma ist seit Monaten verschwunden

Sie ist die Ehefrau von König Mohammed VI., die First Lady von Marokko – und doch hat seit Monaten niemand Prinzessin Lalla Salma gesehen. Die wilden Spekulationen beginnen. Sie war schon bei den luxemburgischen Royals zu Gast, besuchte gemeinsam mit Königin Letizia ... mehr

Sichere Herkunftsstaaten: Trittin appelliert an Südwesten

Jürgen Trittin hat Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann aufgerufen, sich dem Widerstand der Grünen gegen die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer anzuschließen. Wer nach dem Gerichtsurteil im Fall des Gefährders Sami A. Algerien ... mehr

Kabinett: Maghreb-Staaten und Georgien bald "sichere Herkunftsstaaten"

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will Tunesien, Algerien, Marokko und Georgien zu "sicheren Herkunftsstaaten" erklären. Das Kabinett verabschiedete am Mittwoch einen entsprechenden Entwurf, der bei Grünen und Linken vorab bereits auf Widerstand ... mehr

Fußball - Schalkes Harit zurück - Heidel: "Er erhält jegliche Hilfe"

Gelsenkirchen (dpa) - Gut zwei Wochen nach seinem folgenschweren Verkehrsunfall in Marokko ist Amine Harit zum FC Schalke 04 zurückgekehrt. Der 21-Jährige wird aber von den Verantwortlichen von der Öffentlichkeit noch weitgehend abgeschirmt. Statt am Mannschaftstraining ... mehr

Polizei schnappt mysteriösen Fußgänger auf A67

In den letzten Wochen stand die Polizei vor einem Rätsel: Mehrmals wurde ein Fußgänger auf der A67 gesichtet, der über die Autobahn ging. Nun wurde der Mann festgenommen. Die Polizei hat den mysteriösen Fußgänger gefasst, der in der vergangenen Woche mehrfach ... mehr

Schalker Profi Harit noch nicht auf dem Trainingsplatz

Gut zwei Wochen nach seinem folgenschweren Verkehrsunfall ist Fußballprofi Amine Harit nach Gelsenkirchen zurückgekehrt. Am Montagmorgen nahm der marokkanische WM-Teilnehmer aber noch nicht am Mannschaftstraining des FC Schalke 04 teil. Nach Auskunft ... mehr

Nach Unfall: Harit steigt ins Schalker Training ein

Gut zwei Wochen nach seinem folgenschweren Verkehrsunfall steigt der marokkanische WM-Teilnehmer Amine Harit am Montag in das Training beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 ein. Das berichteten die "Ruhrnachrichten" am Sonntag auf ihrer Internetseite. Der Verein ... mehr

Leichtathletik: Neunter Saisonsieg für starke Kugelstoßerin Schwanitz

Rabat (dpa) - Kugelstoßerin Christina Schwanitz hat in Afrika ihren neunten Saisonsieg gefeiert - in Europa will sie in gut drei Wochen wieder die Nummer 1 sein. Beim Diamond-League-Meeting im marokkanischen Rabat setzte sich die 32-Jährige vom LV 90 Erzgebirge ... mehr

Fußball - Schalke geschockt vom Harit-Unglück: "Tragödie"

Gelsenkirchen (dpa) - Besorgte Gesichter und die Gedanken ganz woanders: Unter dem Eindruck des schweren Verkehrsunfalls von Amine Harit hat beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 die Saisonvorbereitung begonnen. "Dass eine solche Tragödie alles ... mehr

Schalker Training von Harit-Unglück überschattet

Der schwere Verkehrsunfall von Amine Harit hat die Stimmung beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 vor dem Start in die Saisonvorbereitung gedämpft. "Eine solche Tragödie überschattet alles. Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden", sagte Schalkes Sportvorstand ... mehr

Fußball: Schalke-Profi Harit in tödlichen Unfall verwickelt

Marrakesch (dpa) - Der Schalker Fußball-Profi Amine Harit ist in seinem Heimatland Marokko nach Angaben der Polizei in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt gewesen. In einem Gespräch mit Schalkes Sportvorstand Christian Heidel schilderte ... mehr

Kurz will für Asylzentren in Nordafrika werben

Die EU plant Auffangzentren für Migranten in Nordafrika. Doch welche Staaten werden sich beteiligen? Österreichs Regierungschef Sebastian Kurz will das bei einem EU-Afrika-Gipfel klären. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat für die kommenden Monate einen ... mehr

Leiche in Spanien gefunden – Tod von Tramperin Sophia L. bestätigt

Alles deutete daraufhin, dass es sich bei der in Spanien gefundenen Frauenleiche um die vermisste Studentin Sophia L. aus Bayern handelte. Nun gibt es traurige Gewissheit. Bei der in Spanien gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste Tramperin Sophia ... mehr

Berlinale: Forum-Leiter Terhechte geht nach Marrakesch

Der scheidende Leiter der Berlinale-Reihe Forum, Christoph Terhechte, hat in Marokko eine neue Aufgabe gefunden: Er wird künstlerischer Direktor des Internationalen Filmfestivals in Marrakesch. Das teilte das Festival mit. Weitere Einzelheiten nannte es nicht ... mehr

Fußball - Spaniens Trainer Hierro bekommt Feuer: "Meer von Zweifeln"

Kaliningrad (dpa) - Macht Fernando Hierro den einstigen Titelfavoriten Spanien bei der Weltmeisterschaft immer schlechter? Der unerfahrene Interimscoach bekommt nach dem glücklichen Gruppensieg mächtig Feuer aus der Heimat. Die Mannschaft hinterlasse "ein Meer voller ... mehr

Fußball: Marokko-Trainer Renard beklagt großen Schiedsrichterfehler

Kaliningrad (dpa) - Marokkos Trainer Hervé Renard hat sich nach dem 2:2 (1:1) gegen Spanien über einen Blackout des Schiedsrichters vor dem späten Ausgleich des Ex-Weltmeisters durch Iago Aspas beklagt. "Die große Frage lautet: Darf man einen Eckball ... mehr

Fußball: Spanien als Gruppensieger ins Achtelfinale

Kaliningrad (dpa) - Die Freude der Spanier über den Gruppensieg hielt sich in Grenzen. Nach der dürftigen Vorstellung beim 2:2 (1:1) gegen Marokko war niemand nach Jubeln zumute. Die Selecciòn tat sich vor 33.973 Zuschauern in Kaliningrad gegen Marokko unerwartet ... mehr

Endstand 2:2! Spanien – Marokko: WM 2018 im Live-Ticker

Spanien – Marokko (Montag, 20:00 Uhr): Marokko kann für Spanien zwar das Zünglein an der Waage sein, hat selbst jedoch keine Chance mehr, in die K.o.-Phase der WM-Endrunde vorzustoßen. Nach zwei Niederlagen steht das Vorrunden-Aus der Nordafrikaner bereits fest. mehr

Fußball: Spanien mit Thiago in der Startelf gegen Marokko

Kaliningrad (dpa) - Spanien geht mit Bayern-Profi Thiago in das abschließende WM-Gruppenspiel gegen Marokko. Trainer Fernando Hierro beorderte den Münchner Mittelfeldspieler in Kaliningrad erstmals bei der WM in Russland in die Startelf und vertraute ansonsten derselben ... mehr

Fußball - Hierro will Gruppensieg: "Mathematisch nicht durch"

Kaliningrad (dpa) - Spaniens Trainer Fernando Hierro will sich vor dem Abschluss der Vorrunde auf keine Rechenspielchen einlassen: "Unser Ziel ist es erstmal, ein gutes Spiel abzuliefern und es zu gewinnen. Wenn dann der Gruppensieg dabei herauskommt ... mehr

Fußball - Marokkaner: Gegen Spanien um "Ehre und Stolz" spielen

Kaliningrad (dpa) - Marokkos Fußball-Nationalmannschaft will sich mit Anstand von der WM in Russland verabschieden. "Es geht auch um unseren Stolz und unsere Ehre. Wir wollen das Spiel gegen eine der besten Mannschaften der Welt genießen, so gut es geht. Und unseren ... mehr

Fußball - Hierro und sein Schattenmann: Spieler trauern Lopetegui nach

Krasnodar (dpa) - Die Schuhe, in denen Fernando Hierro auf dem Trainingsplatz in Krasnodar steht, könnten noch aus seiner aktiven Zeit stammen: schwarz mit drei weißen Streifen. Die Strümpfe gehen locker als Tennissocken aus dem vergangenen Jahrtausend durch ... mehr

Fußball - Queiroz: Nicht die Zeit, um über Vertrag zu sprechen

Moskau (dpa) - Irans Nationaltrainer Carlos Queiroz lässt eine mögliche Verlängerung seines Vertrags nach der Fußball-WM weiter offen und beklagt vor dem entscheidenden Vorrundenspiel erneut die mangelnde Vorbereitung. "Es ist nicht die Zeit, um über die Zukunft ... mehr

Vermisste Sophia L. vermutlich tot: Alles deutet auf ein Gewaltverbrechen hin

Die seit einer Woche vermisste Sophia L. ist vermutlich tot. Neuen Erkenntnissen zufolge führt eine Spur nach Oberfranken. Im Fall der seit gut einer Woche vermissten Sophia L. aus Leipzig zeichnet sich immer deutlicher ein Tötungsdelikt an der jungen Tramperin ... mehr

Fußball: Wirbel um Pepe-Aussagen wegen Trikottausch

Moskau (dpa) - Aussagen von Pepe über einen angeblichen Wunsch von Schiedsrichter Mark Geiger nach einem Trikottausch sorgen für Wirbel bei der Fußball-WM in Russland. Der Portugiese von Besiktas Istanbul habe ihm berichtet, dass der amerikanische Referee in der ersten ... mehr

Fußball: Beim Barte des Cristiano - Ronaldos One-Man-Show

Moskau (dpa) - Der nächste Rekord bitte: Cristiano Ronaldo macht die Fußball-WM zu seiner großen Show. Über der Torfreude stand aber das gemeinsame Ziel.  "Wir sind nur einen Schritt von der nächsten Runde entfernt", sagte Ronaldo, der nach seinem 1:0-Siegtreffer gegen ... mehr

Fußball: Standards und späte Tore schocken Afrika-Teams

Moskau (dpa) - Enttäuschung? Resignation? Von wegen! Bei den Afrikanern lebt auch nach mehreren schmerzlichen Last-Minute-Pleiten bei der WM in Russland die Hoffnung auf den ersten ganz großen Wurf. "Der afrikanische Kontinent ist voller Qualität. Mannschaften ... mehr

Fußball - Marokko-Coach Renard :"Sehr stolz auf alle"

Moskau (dpa) - Das vorzeitige Aus in der schweren Gruppe mit Europameister Portugal und Ex-Weltmeister Spanien nahm Marokkos Trainer Hervé Renard seinem Team nicht übel. "Ich bin sehr stolz auf meine Spieler. Ich bin sehr stolz auf das Land. Ich bin sehr stolz ... mehr

Fußball: Das erste, das 50. und das Rekordtor - Christiano Ronaldo

Moskau (dpa) - Der beste Torjäger Portugals war Cristiano Ronaldo schon lange. Nun ist der 33 Jahre alte Superstar von Real Madrid auch alleiniger Rekordhalter Europas. Lässig mit Handy am Ohr verließ Ronaldo die Katakomben, mit vier Treffern ist die WM in Russland ... mehr

Fußball - Dank Tormaschine Ronaldo: Portugal schlägt Marokko 1:0

Moskau (dpa) - Tormaschine Cristiano Ronaldo ist auf gutem Weg, zum Hauptdarsteller der WM zu werden. Der Weltfußballer erzielte bei seinem zweiten Turnierauftritt in Russland bereits sein viertes Tor und trug damit maßgeblich zum 1:0 (1:0)-Sieg seiner Portugiesen gegen ... mehr

Ronaldo schießt Portugal zum Sieg - Marokko ausgeschieden

Moskau (dpa) - Cristiano Ronaldo hat Portugal zum ersten Sieg bei der Fußball-WM in Russland geführt. Er erzielte per Kopfball bereits sein viertes WM-Tor und hatte im Moskauer Luschniki-Stadion entscheidenden Anteil am 1:0 gegen Marokko. Mit vier Punkten ... mehr

WM 2018 im Live-Ticker: Portugal gegen Marokko – Endstand 1:0

Portugal – Marokko: Das Spiel läuft und Cristiano Ronaldo schießt das erste Tor in der 4. Minute für Portugal. Ganz bitter ist die Niederlage für Marokko, das aufopferungsvoll kämpfte und spielerisch eine starke Partie zeigte. So verlief das Spiel:  mehr

Fußball: Portugal mit João Mario - Drei Wechsel bei Marokko

Moskau (dpa) - Mit João Mario in der Anfangself startet Fußball-Europameister Portugal in das zweite WM-Gruppenspiel gegen Marokko. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler ersetzt beim Team von Trainer Fernando Santos den zwei Jahre jüngeren Bruno Fernandes ... mehr

Fußball: Ronaldo gegen starke Marokko-Defensive gefordert

Moskau (dpa)- Tormaschine Cristiano Ronaldo will nun auch die Abwehrmacht Marokko überwinden und mit der nächsten Gala bei der Fußball-WM Europameister Portugal auf Kurs K.o.-Runde halten. Die Jubelgesten dürfte dem Superstar auch nicht ausgehen. Null Gegentreffer ... mehr

Fußball - Marokkos Trainer Renard: "Er findet immer einen Ausweg"

Moskau (dpa) - Marokkos Nationaltrainer Hervé Renard hat vor dem WM-Duell mit Portugal die Qualitäten von Weltfußballer Cristiano Ronaldo hervorgehoben. "Er findet immer einen Ausweg, er macht immer den Unterschied aus", sagte der 49-Jährige im Moskauer ... mehr

Fußball: Iran will "das Unmögliche möglich machen"

St. Petersburg (dpa) - Der zweite WM-Sieg seiner Geschichte lässt den Iran vom ganz großen Coup träumen. Bis in die Morgenstunden bejubelten die Fans in Teheran das glückliche 1:0 gegen Marokko durch ein Eigentor. Die Polizei konnte – oder wollte – nicht eingreifen ... mehr

Fußball - Gegner muntert Bouhaddouz auf: "Nicht runterziehen"

St. Petersburg (dpa) - Marokkos unglücklicher Eigentor-Schütze Aziz Bouhaddouz erhält nach seinem Missgeschick zum WM-Auftakt auch Trost vom Gegner. Nach dem 1:0-Sieg des Irans durch den Treffer des Profis vom FC St. Pauli ins eigene Netz sprach ihm Reza Ghoochannejhad ... mehr

Fußball - Pechvogel Bouhaddouz: Vater-Vorfreude gegen Eigentor-Frust

St. Petersburg (dpa) - Während die Nationalmannschaft des Irans den zweiten Sieg in ihrer WM-Geschichte so ausgelassen feierte, als wäre sie schon Weltmeister geworden, herrschte bei Verlierer Marokko nach dem unglücklichen 0:1 (0:0) nur Frust. Ganz besonders ... mehr

Iran feiert überraschenden WM-Auftaktsieg gegen Marokko

St. Petersburg (dpa) - Der Iran hat bei der Fußball-WM in Russland einen überraschenden Auftaktsieg gefeiert. In Gruppe B setzte sich die Mannschaft gegen das favorisierte Marokko mit 1:0 durch. Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit durch ein Eigentor ... mehr
 
1 3 4 5


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018