Thema

Marokko

Tagesanbruch: Massenproteste in Frankreich – Der Zorn reicht tiefer

Tagesanbruch: Massenproteste in Frankreich – Der Zorn reicht tiefer

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Wenn die Franzosen auf ihre Straßen schauen, sehen sie gelb. Und die Gelben sehen rot. Protestmärsche, brennende Barrikaden, Tote, Verletzte ... mehr
UN-Migrationspakt: Merkel in Marrakesch

UN-Migrationspakt: Merkel in Marrakesch

Deutschland steht zum UN-Migrationspakt. Kanzlerin Merkel wird auf der Konferenz in Marrakesch sprechen. Deutschland kritisiert die Gegner des Pakts deutlich. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zur Teilnahme an der UN-Migrationskonferenz in Marokko eingetroffen ... mehr
UN-Migrationspakt: Darum geht es bei der UN-Konferenz in Marrakesch

UN-Migrationspakt: Darum geht es bei der UN-Konferenz in Marrakesch

Am Montag beginnt in Marrakesch die Konferenz, die den UN-Migrationspakt absegnen soll. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem umstrittenen Dokument im Überblick. Was ist der UN-Migrationspakt? Der Anstoß für eine Erarbeitung globaler Leitlinien zur besseren ... mehr
In der Sahara - Vor dem Mars kommt Marokko: Forscher testen Weltraumtechnik

In der Sahara - Vor dem Mars kommt Marokko: Forscher testen Weltraumtechnik

Rabat (dpa) - Europäische Wissenschaftler testen in der Sahara vier Wochen lang neue Technik für Weltraumroboter.  Erstmals solle die im Rahmen eines europäischen Forschungsclusters entwickelte Technologie auch außerhalb des Labors auf die Probe gestellt werden, teilte ... mehr
Keine Unterzeichnung: Italiens Regierung lehnt UN-Migrationspakt ab

Keine Unterzeichnung: Italiens Regierung lehnt UN-Migrationspakt ab

Im September hatte Ministerpräsident Conte den UN-Migrationspakt noch unterstützt. Jetzt spricht sich die italienische Regierung gegen das Abkommen aus. Das letzte Wort haben jedoch andere.  Die italienische Regierung hat sich gegen den UN-Migrationspakt ausgesprochen ... mehr

Marokkanerin soll gekochten Liebhaber den Nachbarn serviert haben

Eine Marokkanerin soll ihren Geliebten getötet haben, weil der eine andere heiraten wollte. Danach hat sie ihn angeblich zerstückelt und gekocht. Das Gericht servierte sie den Bauarbeitern von nebenan. Es klingt nach einem absurden Mord: Eine Marokkanerin soll ihren ... mehr

Gemeinsame Bewerbung: Spanien will mit Marokko und Portugal WM 2030 austragen

Madrid (dpa) - Spanien strebt eine gemeinsame Bewerbung mit Portugal und Marokko für die Austragung der Fußball-WM 2030 an. "Ich habe diesen Vorschlag der marokkanischen Regierung unterbreitet und danach König Mohamed VI.", sagte der spanische Ministerpräsident Pedro ... mehr

Katzenbiss in Marokko: Brite stirbt an Tollwut – Impfung zu spät

Der Mann hat mehrere Wochen auf die ärztliche Behandlung gewartet – nun ist er den Folgen der gut behandelbaren Krankheit erlegen.  Gesundheitsbehörden rufen zu Impfungen auf.  Ein Brite ist in Marokko an Tollwut gestorben, nachdem er dort von einer Katze gebissen ... mehr

Verwirrung in Marokko: Zeitumstellung sorgt für Ärger

Während man in Europa noch über das Aussetzen der Umstellung debattiert, hat man sich in Marokko plötzlich entschieden – nur vergessen, der Bevölkerung rechtzeitig Bescheid zu geben. In Marokko hat die Zeitumstellung in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu Verwirrung ... mehr

Migration: Migranten stürmen EU-Grenze in Marokko – ein Toter

In der spanischen Exklave Mellila haben Hunderte Menschen versucht, die Grenzzäune zur EU zu überwinden. Während einige dabei Erfolg hatten, kam ein Migrant bei dem Vorfall ums Leben. Bei einem neuen Massenansturm auf die spanische Nordafrika-Exklave Melilla ... mehr

Nach fast 15 Jahren Haft: 9/11-Terrorhelfer Motassadeq nach Marokko abgeschoben

Hamburg (dpa) - Nach knapp 15 Jahren Haft ist der 9/11-Terrorhelfer Mounir el Motassadeq am Montag in sein Heimatland Marokko abgeschoben worden. Schwer bewaffnete Polizisten holten ihn am Mittag mit einem Hubschrauber von der Hamburger Justizvollzugsanstalt ... mehr

Mehr zum Thema Marokko im Web suchen

Nach Haft in Hamburg: 9/11-Terrorhelfer Motassadeq nach Marokko abgeschoben

Mounir al-Motassadeq ist einer der Attentäter vom 11. September 2001, er gehörte zur Hamburger Terrorzelle um den Todespiloten Mohammed Atta. Nach 15 Jahren Haft in der Hansestadt wurde er nun abgeschoben. Nach fast 15 Jahren Haft ist der 9/11-Terrorhelfer Mounir ... mehr

Terrorhelfer Motassadeq nach Marokko abgeschoben

Nach fast 15 Jahren Haft ist der 9/11-Terrorhelfer Mounir el Motassadeq aus Deutschland abgeschoben worden. Wie ein Sprecher der Bundespolizei am Frankfurter Flughafen am Montagabend auf dpa-Anfrage erklärte, bestieg der 44-Jährige eine Maschine einer marokkanischen ... mehr

"Bild": Terrorhelfer Motassadeq kann abgeschoben werden

Der in Hamburg einsitzende Terrorhelfer vom 11. September 2001, Mounir el Motassadeq, kann einem Medienbericht zufolge abgeschoben werden. Am Freitagnachmittag trafen die benötigten Passersatzpapiere aus Marokko bei der Hamburger ... mehr

Künstler: André Heller wäre in Berlin fast auf Abwege geraten

Berlin (dpa) - Der in Wien geborene Künstler André Heller (71) wäre in seiner Jugend in Berlin fast vom Pfad der Tugend abgekommen. 1964 habe er sich als 17-Jähriger beim damals legendären Regisseur Walter Felsenstein als Assistent bewerben wollen, schilderte ... mehr

Terrorhelfer Motassadeq: Behörden bereiten Abschiebung vor

Die deutschen Behörden bemühen sich weiter mit Hochdruck darum, den 9/11-Terrorhelfer Mounir el Motassadeq nach seiner Haftentlassung sofort in sein Heimatland Marokko zu bringen. "Wir sind bestrebt, ihn abzuschieben", sagte ein Sprecher des Hamburger ... mehr

Bericht: Zahl der Abschiebungen in Maghreb-Staaten steigt angeblich

Auf Betreiben der Bundesregierung wurden Algerien, Tunesien und Marokko zu "sicheren Herkunftsländern" erklärt, um Abschiebungen zu erleichtern. Der Plan geht angeblich auf. Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland in die drei Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien ... mehr

Sicherheitsbehörden - Bericht: Deutlich mehr Abschiebungen in Maghreb-Staaten

Berlin (dpa) - Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland in die drei Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien und Marokko hat nach einem Zeitungsbericht stark zugenommen. So seien die Abschiebungen nach Algerien von 57 im Jahr 2015 auf 400 bis Ende August 2018 gestiegen ... mehr

Flüchtlingspolitik der EU: Marokko lehnt Asylzentren kategorisch ab

Berlin (dpa) - Marokko und Ägypten wollen keines der von der EU angestrebten Sammelzentren für aus Seenot gerettete Migranten auf ihrem Boden errichten. "Marokko ist generell gegen alle Arten von Zentren", sagte Außenminister Nasser Bourita ... mehr

Mittelmeer: Marokkanische Marine schießt auf Flüchtlingsboot

Vorfall im Mittelmeer: Ein Flüchtlingsboot wurde von der marokkanischen Marine beschossen, eine Frau erlag ihren Verwundungen. Drei weitere Menschen wurden verletzt. Die marokkanische Marine hat am Dienstag im Mittelmeer auf ein Flüchtlingsboot geschossen und dabei ... mehr

EU strebt Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika an

Kanzlerin Merkel will mit ihren EU-Partnern Gesprächen über ein Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika führen – im Stil des Abkommens mit der Türkei. Auch Frontex soll aufgestockt werden. Die EU strebt nach den Worten der Kanzlerin Angela Merkel ... mehr

Bertelsmann geht bei Call-Centern mit Marokkanern zusammen

Bertelsmann legt sein Call-Center-Geschäft mit einem Partner aus Nordafrika zusammen. Der Medien- und Dienstleistungskonzern aus Ostwestfalen bringt laut Mitteilung vom Dienstag seine Tochter Arvato CRM (Customer Relationship Management) in ein Gemeinschaftsunternehmen ... mehr

Caffier: Maghreb-Staaten sind sichere Herkunftsländer

Mecklenburg-Vorpommern will im Bundesrat für die Einstufung der Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien und Marokko als sichere Herkunftsstaaten stimmen. Die SPD/CDU-Landesregierung teile die Einschätzung der Bundesregierung, dass in diesen Staaten keine systematische ... mehr

Aus Kader gestrichen - Schalke-Profis Harit und Mendyl: Ärger mit Marokko-Coach

Gelsenkirchen (dpa) - Die Fußball-Profis Amine Harit und Hamza Mendyl vom FC Schalke 04 haben Ärger mit Marokkos Nationaltrainer Herve Renard. Der 21-Jährige Harit und der 20 Jahre alte Mendyl waren beim 3:0-Erfolg von Marokko gegen Malawi in der Qualifikation ... mehr

Exklave Ceuta: Spanien schickt 116 Flüchtlinge nach Marokko zurück

Sie hatten erst kürzlich den Grenzzaun zu Spaniens Exklave Ceuta überwunden, jetzt hat Spanien mehr als 100 Flüchtlinge an Marokko übergeben. Spanien hat in einer ungewöhnlichen Aktion 116 Flüchtlinge nach nur rund 24 Stunden wieder nach Marokko ... mehr

Migration: 115 Migranten stürmen gewaltsam spanische Nordafrika-Exklave

Madrid/Ceuta (dpa) - Bei einem neuen Massenansturm afrikanischer Migranten sind mindestens 115 Menschen von Marokko aus in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta gelangt. Am Mittwochmorgen sei es ihnen gelungen, gewaltsam den sechs Meter hohen doppelten Grenzzaun ... mehr

Grenzstadt Ceuta: 115 Migranten stürmen in spanische Nordafrika-Exkalve

Bei einem neuen Massenansturm afrikanischer Migranten sind mindestens 115 Menschen von Marokko aus in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta gelangt. Am Mittwochmorgen sei es ihnen gelungen, gewaltsam den sechs Meter hohen doppelten Grenzzaun zu überwinden, sagte ... mehr

Terrorhelfer bekommt Einreiseverbot bis zum 90. Geburtstag

Der 9/11-Terrorhelfer Mounir el Motassadeq darf nach seiner geplanten Abschiebung nach Marokko bis zu seinem 90. Geburtstag nicht wieder nach Deutschland einreisen. Er habe ein auf den 3. April 2064 datiertes Einreise- und Aufenthaltsverbot erhalten ... mehr

Das haben die Gärten von Marrakesch zu bieten

Üppig sprießt die Vegetation im Schatten des Hohen Atlas: In Marrakesch lassen sich wunderschöne Gärten besichtigen. Neben dem berühmten Jardin Majorelle von Yves Saint Laurent und traditionell islamischen Gärten gibt es neue große Pflanzenkunst zu sehen ... mehr

Illegale Festnahmen: Marokko deportiert Flüchtlinge ins Landesinnere

Marokko wird für Flüchtlinge ein zentraler Startpunkt auf dem Weg nach Europa. Immer mehr Menschen versuchen, mit dem Boot nach Spanien zu gelangen. Jetzt reagieren die Sicherheitsbehörden. Marokkanische Sicherheitsbehörden haben nach Angaben von Menschenrechtlern ... mehr

Sichere Herkunftsstaaten: Enthaltung aus Kiel zu erwarten

Schleswig-Holstein wird sich im Bundesrat bei der Abstimmung über die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer aller Wahrscheinlichkeit nach enthalten. "Davon gehe ich aus", sagte Umweltminister Robert Habeck (Grüne) am Freitag der Deutschen ... mehr

9/11-Helfer Motassadeq kommt früher aus Haft

Der wegen Beihilfe zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zu 15 Jahren Haft verurteilte Marokkaner Mounir el Motassadeq kommt für seine Abschiebung früher aus dem Gefängnis. Statt im November wird der 44-Jährige nach Angaben der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe ... mehr

Schalke 04: Amine Harit nach Unfall mit Todesfolge auf Bewährung verurteilt

Amine Harit vom FC Schalke 04 musste sich jüngst in Marokko wegen eines Autounfalls mit Todesfolge vor Gericht verantworten. Nun wurde das Urteil gegen den 21-Jährigen verkündet. Amine Harit von Fußball-Bundesligist Schalke 04 ist nach dem tragischem Autounfall ... mehr

Harit in Marokko zu Bewährungsstrafe verurteilt

Der Schalker Profi Amine Harit ist in seiner Heimat Marokko nach einem folgenschweren Autounfall zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Zudem soll der 21-Jährige 8600 Dirham - knapp 780 Euro - zahlen. Der Fußball-Bundesligist bestätigte am Mittwoch einen ... mehr

Fußball: Harit in Marokko zu Bewährungsstrafe verurteilt

Rabat (dpa) - Der Schalker Profi Amine Harit ist in seiner Heimat Marokko nach einem folgenschweren Autounfall zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Zudem soll der 21-Jährige 8600 Dirham - knapp 780 Euro - zahlen. Der Fußball-Bundesligist bestätigte einen ... mehr

Spanische Exklave: Hunderte Flüchtlinge stürmen Ceuta – viele Verletzte

Hunderte Migranten haben die Grenzzäune der spanischen Exklave Ceuta gestürmt. Einige gingen dabei mit Gewalt gegen die Polizei vor. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Mehr als 600 afrikanische Flüchtlinge haben die spanische Polizei ... mehr

Fußball: Spanischer Supercup Barça gegen Sevilla erstmals in Marokko

Barcelona (dpa) - Die Partie um den spanischen Supercup zwischen dem FC Barcelona und dem FC Sevilla wird am 12. August (22.00 Uhr MESZ) im marokkanischen Tanger ausgetragen. Dies teilte der spanische Fußballverband RFEF mit. Das Match werde im Grand Stade de Tanger ... mehr

First Lady von Marokko: Prinzessin Lalla Salma ist seit Monaten verschwunden

Sie ist die Ehefrau von König Mohammed VI., die First Lady von Marokko – und doch hat seit Monaten niemand Prinzessin Lalla Salma gesehen. Die wilden Spekulationen beginnen. Sie war schon bei den luxemburgischen Royals zu Gast, besuchte gemeinsam mit Königin Letizia ... mehr

Sichere Herkunftsstaaten: Trittin appelliert an Südwesten

Jürgen Trittin hat Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann aufgerufen, sich dem Widerstand der Grünen gegen die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer anzuschließen. Wer nach dem Gerichtsurteil im Fall des Gefährders Sami A. Algerien ... mehr

Kabinett: Maghreb-Staaten und Georgien bald "sichere Herkunftsstaaten"

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will Tunesien, Algerien, Marokko und Georgien zu "sicheren Herkunftsstaaten" erklären. Das Kabinett verabschiedete am Mittwoch einen entsprechenden Entwurf, der bei Grünen und Linken vorab bereits auf Widerstand ... mehr

Fußball - Schalkes Harit zurück - Heidel: "Er erhält jegliche Hilfe"

Gelsenkirchen (dpa) - Gut zwei Wochen nach seinem folgenschweren Verkehrsunfall in Marokko ist Amine Harit zum FC Schalke 04 zurückgekehrt. Der 21-Jährige wird aber von den Verantwortlichen von der Öffentlichkeit noch weitgehend abgeschirmt. Statt am Mannschaftstraining ... mehr

Polizei schnappt mysteriösen Fußgänger auf A67

In den letzten Wochen stand die Polizei vor einem Rätsel: Mehrmals wurde ein Fußgänger auf der A67 gesichtet, der über die Autobahn ging. Nun wurde der Mann festgenommen. Die Polizei hat den mysteriösen Fußgänger gefasst, der in der vergangenen Woche mehrfach ... mehr

Schalker Profi Harit noch nicht auf dem Trainingsplatz

Gut zwei Wochen nach seinem folgenschweren Verkehrsunfall ist Fußballprofi Amine Harit nach Gelsenkirchen zurückgekehrt. Am Montagmorgen nahm der marokkanische WM-Teilnehmer aber noch nicht am Mannschaftstraining des FC Schalke 04 teil. Nach Auskunft ... mehr

Nach Unfall: Harit steigt ins Schalker Training ein

Gut zwei Wochen nach seinem folgenschweren Verkehrsunfall steigt der marokkanische WM-Teilnehmer Amine Harit am Montag in das Training beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 ein. Das berichteten die "Ruhrnachrichten" am Sonntag auf ihrer Internetseite. Der Verein ... mehr

Leichtathletik: Neunter Saisonsieg für starke Kugelstoßerin Schwanitz

Rabat (dpa) - Kugelstoßerin Christina Schwanitz hat in Afrika ihren neunten Saisonsieg gefeiert - in Europa will sie in gut drei Wochen wieder die Nummer 1 sein. Beim Diamond-League-Meeting im marokkanischen Rabat setzte sich die 32-Jährige vom LV 90 Erzgebirge ... mehr

Fußball - Schalke geschockt vom Harit-Unglück: "Tragödie"

Gelsenkirchen (dpa) - Besorgte Gesichter und die Gedanken ganz woanders: Unter dem Eindruck des schweren Verkehrsunfalls von Amine Harit hat beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 die Saisonvorbereitung begonnen. "Dass eine solche Tragödie alles ... mehr

Schalker Training von Harit-Unglück überschattet

Der schwere Verkehrsunfall von Amine Harit hat die Stimmung beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 vor dem Start in die Saisonvorbereitung gedämpft. "Eine solche Tragödie überschattet alles. Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden", sagte Schalkes Sportvorstand ... mehr

Fußball: Schalke-Profi Harit in tödlichen Unfall verwickelt

Marrakesch (dpa) - Der Schalker Fußball-Profi Amine Harit ist in seinem Heimatland Marokko nach Angaben der Polizei in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt gewesen. In einem Gespräch mit Schalkes Sportvorstand Christian Heidel schilderte ... mehr

Kurz will für Asylzentren in Nordafrika werben

Die EU plant Auffangzentren für Migranten in Nordafrika. Doch welche Staaten werden sich beteiligen? Österreichs Regierungschef Sebastian Kurz will das bei einem EU-Afrika-Gipfel klären. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat für die kommenden Monate einen ... mehr

Leiche in Spanien gefunden – Tod von Tramperin Sophia L. bestätigt

Alles deutete daraufhin, dass es sich bei der in Spanien gefundenen Frauenleiche um die vermisste Studentin Sophia L. aus Bayern handelte. Nun gibt es traurige Gewissheit. Bei der in Spanien gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste Tramperin Sophia ... mehr

Berlinale: Forum-Leiter Terhechte geht nach Marrakesch

Der scheidende Leiter der Berlinale-Reihe Forum, Christoph Terhechte, hat in Marokko eine neue Aufgabe gefunden: Er wird künstlerischer Direktor des Internationalen Filmfestivals in Marrakesch. Das teilte das Festival mit. Weitere Einzelheiten nannte es nicht ... mehr

Fußball - Spaniens Trainer Hierro bekommt Feuer: "Meer von Zweifeln"

Kaliningrad (dpa) - Macht Fernando Hierro den einstigen Titelfavoriten Spanien bei der Weltmeisterschaft immer schlechter? Der unerfahrene Interimscoach bekommt nach dem glücklichen Gruppensieg mächtig Feuer aus der Heimat. Die Mannschaft hinterlasse "ein Meer voller ... mehr

Fußball: Marokko-Trainer Renard beklagt großen Schiedsrichterfehler

Kaliningrad (dpa) - Marokkos Trainer Hervé Renard hat sich nach dem 2:2 (1:1) gegen Spanien über einen Blackout des Schiedsrichters vor dem späten Ausgleich des Ex-Weltmeisters durch Iago Aspas beklagt. "Die große Frage lautet: Darf man einen Eckball ... mehr

Fußball: Spanien als Gruppensieger ins Achtelfinale

Kaliningrad (dpa) - Die Freude der Spanier über den Gruppensieg hielt sich in Grenzen. Nach der dürftigen Vorstellung beim 2:2 (1:1) gegen Marokko war niemand nach Jubeln zumute. Die Selecciòn tat sich vor 33.973 Zuschauern in Kaliningrad gegen Marokko unerwartet ... mehr

Endstand 2:2! Spanien – Marokko: WM 2018 im Live-Ticker

Spanien – Marokko (Montag, 20:00 Uhr): Marokko kann für Spanien zwar das Zünglein an der Waage sein, hat selbst jedoch keine Chance mehr, in die K.o.-Phase der WM-Endrunde vorzustoßen. Nach zwei Niederlagen steht das Vorrunden-Aus der Nordafrikaner bereits fest. mehr
 
1 3 4


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018