Sie sind hier: Home > Themen >

Medikamente

Thema

Medikamente

So schlecht ist die Welt auf globale Epidemien vorbereitet

So schlecht ist die Welt auf globale Epidemien vorbereitet

Ein Gremium von Weltgesundheitsorganisation ( WHO) und Weltbank hält die weltweiten Vorsichtsmaßnahmen gegen eine globale Epidemie für "völlig unzureichend". Zahlreiche Dinge müssten demnach verbessert werden. Viele Staaten sind nach Ansicht von WHO und Weltbank nicht ... mehr
Rückruf von Magensäureblockern: Institut warnt vor Krebsgefahr

Rückruf von Magensäureblockern: Institut warnt vor Krebsgefahr

Medikamente gegen Sodbrennen werden zurückgerufen. Der Grund: Verunreinigungen mit wahrscheinlich krebsauslösenden Substanzen. Diese Präparate sind betroffen. In einigen Präparaten mit dem Magensäureblocker Ranitidin wurden Verunreinigung gefunden. Darüber informiert ... mehr
Schnelltest reduziert Einsatz von Antibiotika

Schnelltest reduziert Einsatz von Antibiotika

Patienten wird deutlich seltener ein Antibiotikum verordnet, wenn bei ihnen per Schnelltest nach einer bakteriellen Ursache für den Infekt gesucht worden ist. Zu diesem Ergebnis ist die AOK Sachsen-Anhalt gekommen. Rund 30.000 Mal sei der Schnelltest ... mehr
Seniorensport: Mit Ausdauer- und Krafttraining fit ins Alter

Seniorensport: Mit Ausdauer- und Krafttraining fit ins Alter

Mit dem Alter nimmt die Muskelmasse ab, der Körper wird steifer und die Hormone stellen sich um. Ein ausgewogenes Training kann Senioren dabei helfen, sich fit zu fühlen. Wir stellen die besten Sportarten vor. Ausdauersportarten wie Radfahren, Laufen oder Nordic Walking ... mehr
Nesselsucht: Juckende Quaddeln quälen oft jahrelang

Nesselsucht: Juckende Quaddeln quälen oft jahrelang

Sie sind rot und jucken: Die Quaddeln der Nesselsucht sind aber nur ein Symptom der Krankheit. Medikamente können Linderung verschaffen – doch auch Verhaltensänderungen können notwendig sein.  Nesselsucht – auch bekannt als Urtikaria – beschreibt die Bildung ... mehr

Rezeptfreie Arzneien können abhängig machen

Eine Tablette gegen Kopfschmerzen, eine Tablette zum Einschlafen: Freiverkäufliche Medikamente können abhängig machen, warnen Psychiater. Doch woran erkennen Sie eine Abhängigkeit und was sollten Sie bei der Einnahme beachten? Bei Schmerzen oder Schlaflosigkeit ... mehr

Hyposensibilisierung bei Allergien: Vorteile und Varianten der Behandlung

Die Nase läuft, die Augen brennen, und ein Gegenmittel gibt es nicht? Nicht ganz, denn Allergien lassen sich auch grundlegend behandeln. Allerdings klappt die sogenannte Hyposensibilisierung nicht immer – und frisst viel Zeit. Eine  Allergie ist für manche Betroffene ... mehr

Flüssigkeiten im Handgepäck: Was darf mit ins Flugzeug?

Getränke, Cremes, Mascara und Co. sind auf Flugreisen im Handgepäck zwar erlaubt – aber nur unter gewissen Voraussetzungen. Die regelt eine Europäische Verordnung. Unsere Übersicht zeigt, was Sie mitnehmen dürfen und wie Sie es verpacken ... mehr

Beigelegten Messbecher nutzen: Löffel nicht zur Dosierung von Arzneisäften geeignet

Baierbrunn (dpa/tmn) - Wer Arzneisäfte zu sich nimmt, sollte bei der Dosierung zu den beigelegten Messlöffeln oder Behältern greifen. Denn haushaltsübliche Löffel können sich vom Volumen her deutlich von den beigefügten Dosierhilfen unterscheiden. Insbesondere ... mehr

Pille vergessen: Was tun? – Die nächsten Schritte

Die Pille ist die beliebteste Verhütungsmethode –  und eine der wirksamsten, wenn sie täglich zur gleichen Zeit eingenommen wird. Aber was können Sie tun, wenn Sie die Einnahme des Verhütungsmittels vergessen haben? Es lässt sich kaum vermeiden: Irgendwann vergisst ... mehr

Schwangerschaftsanzeichen: typische Symptome

Viele Frauen halten das Ausbleiben der Regel in den ersten Wochen nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr für ein sicheres Schwangerschaftsanzeichen. Doch bestimmte Symptome können sich bereits früher bemerkbar machen. Anhaltende Übelkeit, Ausfluss ... mehr

Arthritis: Ursachen, Symptome und Behandlung

Millionen Menschen leiden an rheumatoider Arthritis ihrer Gelenke. Werden die Anzeichen der Erkrankung früh genug erkannt, lassen sich die Schmerzen durch eine gezielte Behandlung lindern. Arthritis beschreibt eine dauerhafte entzündliche Gelenkerkrankung ... mehr

Was ist Herzstolpern? Symptome, Ursachen und Behandlung

Beim Herzstolpern bringen zusätzliche Schläge das Herz aus dem Takt. Das muss nicht unbedingt auf eine Erkrankung hindeuten. Wann jedoch eine Behandlung nötig wird und warum die Extrasystolen besonders im Liegen auftreten, erfahren Sie hier. Was ist Herzstolpern ... mehr

Medikamente: Wechselwirkung mit Lebensmitteln

Kaffee, Milchprodukte und Grapefruitsaft: Wer Medikamente nimmt, sollte von diesen eigentlich unbedenklichen Lebensmitteln in einigen Fällen die Finger lassen. Vielen ist nicht bewusst, dass sie durch ihre Ernährung gefährliche Wechselwirkungen mit bestimmten ... mehr

Espresso bekämpft Symptome einer Erbkrankheit

Die Eltern eines kranken Jungen haben einen zufälligen Doppelblindversuch durchgeführt und dabei entdeckt: Die Kaffeespezialität lindert die schmerzhaften Symptome einer seltenen Krankheit.  Bei einem ungewollten Versuch hat ein Elfjähriger in Frankreich erfahren ... mehr

Saarland: Ex-Krankenpfleger soll fünf Patienten getötet haben

Er soll sich als Arzt ausgegeben und Patienten Medikamente gespritzt haben – um sie später wiederzubeleben. Ein früherer Krankenpfleger im Saarland soll so fünf Menschen getötet haben.  Ein ehemaliger Krankenpfleger soll im Saarland fünf schwerstkranke Patienten ... mehr

Multiple Sklerose: Wie eine 2.127-Euro-Tablette in die Apotheken kam

Die Hoffnung mancher Multiple-Sklerose-Patienten ist  pro Gramm  fast 5.000-mal teurer als Gold: 2.127 Euro kostet eine Tablette Mavenclad. Neben dem Preis werfen Genehmigungsverfahren und ein erhöhtes Krebsrisiko Fragen auf. Soll sie es nehmen, das neue Medikament ... mehr

Mindestens 17 Betroffene: Medikament verwandelt Babys in Spanien in "Werwölfe"

Madrid (dpa) - Die Verabreichung eines falschen Medikaments hat in Spanien bei zahlreichen Babys zu ungewöhnlich starkem Haarwuchs am Gesicht, Rücken und an anderen Körperstellen geführt. Mindestens 17 Kinder seien vom sogenannten "Werwolf-Syndrom" (Hypertrichose ... mehr

Spanien: Falsches Medikament verwandelt Babys in "Werwölfe"

Eine Pharmafirma kennzeichnet ein Haarwuchsmittel falsch. Eltern verabreichen das Mittel ihren Babys zur Linderung von Magenbeschwerden. Die Folgen sind beängstigend. Die Verabreichung eines falschen Medikaments hat in Spanien bei zahlreichen Babys ... mehr

Eine Homonersatztherapie nach den Wechseljahren ist nicht ratsam

Wenn Frauen in die Wechseljahre kommen, haben sie oft mit Hitzewallungen oder Schlafstörungen zu kämpfen – Folgen der Hormonumstellung. Bekommen sie dann künstliche Hormone, sollten diese nicht zu lange eingenommen werden. Wir erklären, die Hormonpräparate wirken ... mehr

Hausstaubmilben: Wie man Milben erkennt und welche Symptome auftreten

Mit dem bloßen Auge sind sie nicht zu sehen. Doch sie können eine Menge Probleme bereiten: Hausstaubmilben und vor allem ihr Kot lösen bei Allergikern heftige Reaktionen aus. Was dagegen hilft, lesen Sie hier. Bei einer Allergie bekämpft das Immunsystem Substanzen ... mehr

Anerkannter Pflegegrad: Diese Kosten übernimmt die Pflegekasse

Ist bei Pflegebedürftigen das Immunsystem durch Medikamente oder Krankheiten geschwächt, sollte besonderer Wert auf Hygiene daheim gelegt werden. Betroffene bekommen dafür Geld von der Pflegekasse. Pflegekassen erstatten Betroffenen mit anerkanntem Pflegegrad ... mehr

Von Spannung bis Migräne: Was bei welchem Kopfschmerz hilft

Kopfschmerz ist nicht gleich Kopfschmerz: Es gibt je nach Definition zwischen 14 und 250 verschiedene Arten mit unterschiedlichen Ursachen und Symptomen – und jeweils eigenen Behandlungsweisen. "Am häufigsten sind Spannungskopfschmerzen. Davon ... mehr

Apotheker-Tipp: Diese Medikamente sollten Sie lange vor dem Essen einnehmen

Berlin (dpa/tmn) - Wer magensaftresistente Medikamente einnimmt, sollte auf ausreichend lange Pausen zwischen Mahlzeiten achten. Nach Möglichkeit sollten Patienten erst eine oder besser zwei Stunden nach der Einnahme wieder essen. Jeder Snack verhindere ... mehr

Experten informieren: Schmerzmittel vor Sport können Körper dauerhaft schädigen

Köln(dpa/tmn) - Beim Training und vor Wettbewerben nehmen Sportler oft Schmerzmittel. Wer das macht, muss ernste gesundheitliche Folgen befürchten, wie Prof. Ingo Froböse in der Zeitschrift "Good Health" (Ausgabe 7/2019) erklärt. Er leitet das Zentrum für Gesundheit ... mehr

Fitnessexperte rät: Auf Schmerzmittel vor dem Sport unbedingt verzichten

Köln (dpa/tmn) - Beim Training und vor einem Wettbewerb greifen manche Sportler zu Schmerzmitteln. Wer das regelmäßig macht, muss jedoch ernste gesundheitliche Folgen befürchten, wie Prof. Ingo Froböse in der Zeitschrift "Good Health" (Ausgabe 7/2019) erklärt. Er leitet ... mehr

Herzrhythmusstörungen: Symptome und Behandlung – was hilft?

Herzrhythmusstörungen liegen vor, wenn das Herz zu schnell, zu langsam oder unregelmäßig schlägt. Wichtiges zu den Symptomen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten erfahren Sie im Folgenden. Was sind Herzrhythmusstörungen? Das Herz von Menschen ... mehr

Was sind die größten Risikofaktoren für Osteoporose?

Geschätzt leiden etwa sechs Millionen Deutsche unter Osteoporose, auch bekannt als Knochenschwund. Bis Betroffene die Erkrankung bemerken, ist der Knochenschwund bereits weit fortgeschritten. Wie Sie erste Anzeichen feststellen. Osteoporose entwickelt sich unbemerkt ... mehr

Ebola-Virus: Forscher finden Heilmittel gegen den Ausbruch

Seit mehreren Jahren greift die oft tödlich verlaufende Krankheit vor allem in Afrika um sich. Der Virus breitet sich rasant aus, denn zur Ansteckung reicht bereits eine Berührung. Nun gibt es Hoffnung für Ebola-Infizierte. Im Kampf gegen Ebola ist Wissenschaftlern ... mehr

"Senioren Ratgeber" berichtet: Schwindel im Alter oft Nebenwirkung von Medikamenten

Baierbrunn (dpa/tmn) - Gerade ältere Menschen sind häufig von diffusen Schwindelgefühlen geplagt, die verschiedene Ursachen haben können. Um ihre Balance wiederzufinden, sollten Betroffene zügig ihren Hausarzt aufsuchen, berichtet die Zeitschrift "Senioren Ratgeber ... mehr

Daran erkennen Sie verdorbene Medikamente

Hitze und Sonne können Medikamenten schnell zusetzen. Im schlimmsten Fall werden sie unbrauchbar. Farbe und Geruch geben erste Anzeichen, ob die Arznei noch für die Anwendung taugt. Im Sommer gilt es, besonders auf die richtige Lagerung von Medikamenten zu achten ... mehr

Welche Schmerzmittel darf mein Kind nehmen?

Wenn Kinder und Jugendliche Schmerzen haben, fragen sich viele Eltern, ob und welche Schmerzmittel sie ihrem Nachwuchs geben sollen. Wir erklären, welche Mittel in Maßen verabreicht werden können. Bei Kopf- und anderen Schmerzen können Jugendliche, genau wie Erwachsene ... mehr

Analyse der TK: Immer mehr Erwachsene nehmen Medikamente gegen ADHS

Berlin (dpa) - In Berlin bekommen nach einer Analyse der Techniker Krankenkasse immer mehr Erwachsene Medikamente gegen die Verhaltensstörung ADHS verordnet. Die Zahl der Verschreibungen bei Patienten über 18 Jahren sei in den vergangenen drei Jahren um rund ein Drittel ... mehr

Farbe und Geruch: So erkennt man verdorbene Medikamente

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Im Sommer können Hitze und Sonne Medikamenten schnell zusetzen oder sie gar unbrauchbar machen. Grundsätzlich gilt: Ist eine Veränderung deutlich wahrnehmbar, sollte das Arzneimittel entsorgt werden, rät die Landesapothekerkammer Hessen ... mehr

Studie: Magensäureblocker können Allergien auslösen

Millionen Deutsche nehmen Tabletten, die die Säureproduktion im Magen herunterregeln. Eine Studie zeigt jedoch: Diese Mittel können Nebenwirkungen haben. Experten warnen vor der Einnahme in bestimmten Fällen. Die Einnahme von Magensäureblockern erhöht offenbar ... mehr

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Blutverdünner verdünnen gar kein Blut

Es gibt weder dickes Blut, noch verbessern Blutverdünner seine Fließeigenschaften. Doch wie schützen die Medikamente dann vor Herzinfarkt und Schlaganfall? Die Bezeichnung Blutverdünner ist genau genommen nicht ganz richtig. Denn die Medikamente haben weder die Aufgabe ... mehr

"Öko-Test": Besser Augentropfen ohne Konservierungsmittel nehmen

Stuttgart (dpa/tmn) - Bei allergischen oder nicht-infektiösen Bindehautentzündungen können Augentropfen helfen. Dabei sollten Betroffene möglichst zu Präparaten ohne Konservierungsmittel greifen. In 7 von 14 im Labor geprüften Mitteln fanden sich bedenkliche ... mehr

Arztbescheinigung dabeihaben: Chronisch kranke Kinder im Flugzeug

Köln (dpa/tmn) - Diabetes, Asthma, Epilepsie - wer mit einem chronisch kranken Kind verreist, muss genügend Medikamente mitnehmen. Und die gehören bei einer Flugreise bruchsicher verpackt ins Handgepäck. Damit es bei Spray und Spritze mit der Fluggesellschaft ... mehr

Medikamente bei Hitze: Was Sie beachten sollten

Medikamente bei Hitze: Die Wirkung der Arzneien kann durch die hohen Temperaturen beeinträchtigt werden. (Quelle: Bitprojects) mehr

Iberogast: Diese Risiken hat das Magen-Darm-Medikament

Iberogast: Wie es zum Todesfall im Juli 2018 durch das Medikament kam und welche Risiken es birgt. (Quelle: SAT.1) mehr

Bayer: Staatsanwaltschaft ermittelt wohl wegen Iberogast – wegen Todesfall

Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt einem Medienbericht zufolge im Zusammenhang mit dem Medikament Iberogast. Es soll die Leber schädigen können. Einem Bericht des "Handelsblatt" zufolge ermittelt die Staatsanwaltschaft Köln im Umfeld des Pharmakonzerns Bayer. Dabei ... mehr

Sommerhitze: Insulin im Kühlschrank lagern

Medikamente und Hitze vertragen sich nicht: Herrschen in der Wohnung längere Zeit Temperaturen von mehr als 25 Grad, sollten Diabetiker ihr Insulin im Kühlschrank lagern. Optimal sei eine Temperatur zwischen zwei und acht Grad, empfiehlt der "Diabetes-Ratgeber" (Ausgabe ... mehr

Polypharmazie: Wie Sie den Durchblick im Medikamenten-Chaos behalten

Bremen (dpa/tmn) - Nimmt ein Patient dauerhaft mehrere Medikamente gleichzeitig, kann er nicht nur den Überblick verlieren. Bei der sogenannten Polypharmazie lauern auch einige Gefahren. "Wer Kopfschmerzen und verschiedene Behandler hat wie etwa den Neurologen ... mehr

Tabletten, Zäpfchen und Cremes: Verdorbene Medikamente einfach erkennen

Im Sommer können Hitze und Sonne Medikamenten schnell zusetzen oder sie gar unbrauchbar machen. Es gibt einige Merkmale, an denen Sie verdorbene Produkte erkennen. Medikamente und medizinische Produkte sind generell hitzeempfindlich. Bereits Temperaturen ... mehr

Für diese Medikamente ist die Hitze schlecht – die richtige Lagerung

Medikamente, Pflegeprodukte, Kosmetika: Viele Rezepturen und Zusammensetzungen sind hitzeempfindlich und büßen bei hohen Temperaturen schnell ihre Wirkung ein. Worauf es bei der Lagerung ankommt und was besser in den Kühlschrank gehört. Medikamente sind generell ... mehr

Homöopathie: Koalitionspolitiker fordern Ende der Erstattung

In Frankreich zahlen die Krankenkassen künftig nicht mehr für homöopathische Mittel. Das hat die Homöopathie-Debatte hierzulande neu entfacht. Nach den Kassenärzten wollen nun auch Politiker die Zuzahlungen abschaffen. Politiker der großen Koalition haben ... mehr

Gesundheits-Apps: Helfen Apps, die Gesundheitsversorgung zu verbessern?

Berlin (dpa/tmn) - Gesundheitsminister Jens Spahn verteidigt seinen Gesetzentwurf zur Digitalisierung des Gesundheitswesens. Der CDU-Politiker will, dass bestimmte Apps künftig von den Kassen bezahlt werden. Solche Apps würden verschrieben, um Therapien ... mehr

Mit diesen Tipps vermeiden Sie Reiseübelkeit

Reiseübelkeit sorgt dafür, dass längere Autofahrten oder Flugreisen zur Belastung werden. Um die Reise so angenehm wie möglich zu empfinden, sollten Sie deshalb auf ihre Ernährung achten und diese Tipps befolgen.  Der Blick in die Ferne hilft gegen Reisekrankheit ... mehr

Das Rätselheft zur Tablette: Viele Tipps rund um den Beipackzettel

Hamburg/Berlin (dpa/tmn) - "Lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker." Diesen Ratschlag hat man im Leben vermutlich genauso oft gehört wie ignoriert. Denn das Gespräch mit Arzt oder Apotheker mag noch hilfreich sein. Doch der Beipackzettel ... mehr

Gerstenkorn: Symptome und Behandlung

Auf einmal bildet sich eine rote Stelle am Augenlid. Es juckt, brennt und schmerzt. Was hilft? Wenn sich ein Abszess am Augenlid oder am Lidrand bildet, dann ist es meistens ein Gerstenkorn. Gefährlich ist das nicht, aber es kann drücken und weh tun. Behandeln sollen ... mehr

Was tun bei einem Schlaganfall?

Nach einem Schlaganfall beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Was können Sie tun, während Sie auf den Notarzt warten? Verdacht auf einen Schlaganfall? Dann ist sofort schnelles Handeln angesagt. Zögern Sie nicht: Wählen Sie sofort die 112 und fordern Sie einen ... mehr

Krankhaftes Zittern: Warum bekommen Menschen einen Tremor?

Plötzlich zucken und beben die Glieder, ohne dass man es will – ein Tremor schüttelt sie. Das Zittern kann harmlos sein. Tritt es häufiger auf, kann aber auch eine schwere Krankheit der Grund sein. Bei drei öffentlichen Auftritten in den vergangenen vier Wochen zitterte ... mehr

"Öko-Test": Welche Mittel gegen Scheideninfektionen helfen

Beschwerden im Intimbereich sind lästig. Umso wichtiger ist es, dass sie schnell gelindert werden. "Öko-Test" hat 16 Präparate untersucht – und dabei aufgedeckt, wie ein Unternehmen lasche Regeln ausnutzt.  Es juckt und brennt im Intimbereich: Bei Frauen handelt ... mehr

Wetterbedingte Kopfschmerzen – was hilft?

Wenn das Wetter wechselt, haben viele Menschen mit Kopfschmerzen und Kreislaufproblemen zu kämpfen. Bestimmte Hausmittel helfen. Im Sommer verändern sich die Temperaturen von einem Tag auf den anderen schnell um bis zu zehn Grad. Damit haben wetterfühlige Menschen ... mehr

Stiftung Warentest: Kombi-Medikamente oft teuer und problematisch

Berlin (dpa/tmn) - Ein Medikament gegen alle Symptome: Nach diesem Motto versprechen Kombi-Präparate schnelle und umfassende Linderung, zum Beispiel bei Erkältungen. Nach Einschätzung der Stiftung Warentest lohnt sich der Kauf oftmals aber weder medizinisch ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9


shopping-portal