Sie sind hier: Home > Themen >

Pest

Thema

Pest

In Madagaskar gehört die Pest noch zum Alltag

In Madagaskar gehört die Pest noch zum Alltag

Der "schwarze Tod" hat sich zwar schon lange aus Europa zurückgezogen. Aber die Pest ist keinesfalls ausgerottet.  Madagaskar ist derzeit das am schlimmsten betroffene Land. Dort sind seit 2010 knapp 500 Menschen an der Pest gestorben. Der Kampf gegen den Erreger ... mehr
Flöhe bei Menschen: Übertragung und Bekämpfung

Flöhe bei Menschen: Übertragung und Bekämpfung

Sie beißen, saugen unser Blut und hinterlassen eine juckende Quaddel auf der Haut – Flöhe bei Menschen sind aber nicht nur lästig, sondern können auch Krankheiten übertragen. Übergangswirt für den Parasiten ist nicht selten das eigene Haustier. Übertragung: Wie gelangen ... mehr
Gesundheit: Ausbreitung der Lungenpest in Madagaskar verlangsamt sich

Gesundheit: Ausbreitung der Lungenpest in Madagaskar verlangsamt sich

Antananarivo (dpa) - Die Ausbreitung der gefährlichen Lungenpest in Madagaskar hat sich zuletzt deutlich verlangsamt. Trotzdem müssten Gesundheitsbehörden weiter wachsam bleiben, denn es sei in den kommenden Monaten mit weiteren Erkrankungen zu rechnen ... mehr
Pest in Madagaskar: Ein Szenario macht den Medizinern Angst

Pest in Madagaskar: Ein Szenario macht den Medizinern Angst

In Madagaskar geht die Angst um: Die Lungenpest verbreitet sich rasant. Es ist die weltweit schwerste Epidemie seit über 20 Jahren. Experten befürchten besonders ein Horrorszenario. Am Flughafen und in Banken tragen die Angestellten vorsichtshalber Atemmasken ... mehr
Nach Madagaskar: Lungenpest erreicht auch die Seychellen

Nach Madagaskar: Lungenpest erreicht auch die Seychellen

Nach zahlreichen Fällen in  Madagaskar hat die Lungenpest nun auch die beliebten Touristeninseln Seychellen erreicht. Insgesamt kamen bei dem Krankheitsausbruch bisher 40 Menschen ums Leben, Hunderte sind erkrankt. Bei dem Fall auf den Seychellen handelt ... mehr

Baldrian: Geschichte und Wirkung der Heilpflanze

Die Wirkung von Baldrian wurde bereits in der Antike und im Mittelalter geschätzt. Damals galt die Heilpflanze als universelles Heilmittel bei verschiedenen Leiden. Auch heute noch ist das geschichtsträchtige Gewächs Bestandteil verschiedener Arzneien. Geschichte ... mehr

Immer mehr Pest-Fälle in Madagaskar

Antananarivo (dpa) - Die Zahl der Pest-Erkrankungen in Madagaskar hat sich innerhalb einer Woche mehr als verdoppelt. Inzwischen sind 805 Menschen erkrankt, von denen knapp 600 an der hochgefährlichen und leicht übertragbaren Lungenpest leiden. Mindestens 74 Menschen ... mehr

Mindestens 19 Tote bei Ausbruch der Pest in Madagaskar

Antananarivo (dpa) - Die Zahl der Toten infolge des jüngsten Pest-Ausbruchs in Madagaskar ist auf 19 gestiegen. Es handele sich um Opfer der Lungen- und der Beulenpest, heißt es aus dem Gesundheitsministerium. Bei 13 Opfern sei die Erkrankung im Labor nachgewiesen ... mehr

Pest: Die Seuche des Mittelalters ist zurück

Eigentlich gilt die Pest als ausgerottet. Dennoch fordert die hochansteckende Infektionskrankheit jährlich mehrere hundert Tote. Auf Madagaskar sind seit dem erneuten Ausbruch der Pest Anfang August 30 Menschen gestorben. Auch in den USA sind in diesem Jahr bereits ... mehr

Schulen in Madagaskar wegen Pest-Ausbruch geschlossen

Antananarivo (dpa) - Wegen des Pest-Ausbruchs in Madagaskar bleiben die Schulen in mehreren Städten des Landes die ganze Woche geschlossen. Menschenansammlungen hat die Regierung bereits untersagt, um die weitere Ausbreitung des gefährlichen Erregers zu begrenzen ... mehr

Gesundheit: Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben

Antananarivo (dpa) - Die Zahl der Toten durch den jüngsten Ausbruch der Pest auf Madagaskar ist auf 107 gestiegen. Mehr als 1100 Menschen hätten sich mit der Krankheit infiziert, knapp 700 davon hätten bislang geheilt werden können, teilte das Gesundheitsministerium ... mehr

Madagaskar: Mehr als 100 Menschen erliegen der Pest

Bei der jüngsten Pestwelle auf Madagaskar ist die Zahl der Toten auf 107 gestiegen. Mehr als 1100 Menschen hätten sich mit der Krankheit infiziert, knapp 700 davon hätten bislang geheilt werden können. Das teilte das Gesundheitsministerium am Samstag ... mehr

Ausbruch in Madagaskar: Die Pest bedroht auch Großstädte

In Deutschland gilt die Pest als Seuche des Mittelalters. In Madagaskar ist der "schwarze Tod" jedoch höchst aktuell. Und er sucht sogar die Großstädte heim. Lange Schlangen an den Apotheken, überall Menschen mit Mundschutz: In Antananarivo geht die Angst ... mehr

Pest: Die kleinen Helfer des Sensenmanns

Auch heute noch tritt die Pest mehrmals im Jahr auf - mit Hilfe von Antibiotika sind diese Mini-Ausbrüche jedoch nach wenigen Tagen unter Kontrolle. Das war früher anders: Gleich zweimal wütete die Pest in Europa - über 100 Millionen Menschen starben durch ... mehr

Pest schon in Bronzezeit verbreitet: Erkenntnisse zum Schwarzen Tod

Verheerende Pest-Epidemien suchten die Menschheit vom frühen Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert heim. Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass der Erreger schon viel länger unter den Menschen verbreitet war als bislang angenommen. Richtig gefährlich wurde ... mehr

Lungenpest in Madagaskar ausgebrochen

Mindestens fünf Menschen sind in dem Inselstaat Madagaskar an den Folgen einer leicht übertragbaren Lungenpest gestorben. Das erklärte ein Vertreter der Weltgesundheitsorganisation ( WHO) am Freitag. Örtlichen Medien zufolge begann der Pest-Ausbruch ... mehr

Wissenschaftliche Studie: Warum das Mittelalter nicht immer so finster war

Das frühe Mittelalter gilt als dunkle Epoche. Teils zu Unrecht, wie Forscher nun beweisen. Sie belegen, wie Politik, Gewaltmonopole und das Wetter die Gesundheit der Menschheit beeinflussen.  Unsere Vorstellung von Gesundheit im Mittelalter ist meist recht gruselig ... mehr

"A Plague Tale: Innocence": Mit Steinschleuder gegen Ratten und die Inquisition

Im finsteren Mittelalter tobt die Pest – mittendrin die 14-jährige Amicia und ihr fünfjähriger Bruder. Sie fliegen dabei nicht nur vor Seuchenratten, sondern auch der Inquisition. Rattenplagen im Mittelalter und die Pest – das ist durchaus ein Plot mit realistischem ... mehr

Mongolei: Touristen essen Murmeltier und sterben

In der Mongolei ist ein Ehepaar an der Pest gestorben. Sie hatten die rohen Nieren eines Murmeltiers gegessen. Ihre Reisegruppe, in der auch Deutsche waren, darf das Land nicht verlassen.  Mehrere europäische Touristen sitzen in der mongolischen Stadt Ulgii ... mehr
 


shopping-portal