Sie sind hier: Home > Themen >

Walter Lübcke

Thema

Walter Lübcke

Müssen wir mit Corona-Leugnern wirklich reden, Herr Laschet?

Müssen wir mit Corona-Leugnern wirklich reden, Herr Laschet?

Ein 20-Jähriger wird von einem Corona-Leugner ermordet – und Armin Laschet rühmt sich, "auch mit denen" zu reden. Sollten wir nicht eher die Rattenfänger zum Schweigen bringen? Lassen Sie mich in einer Sache ganz klar sein: Die Gruppe der Corona-Leugner ... mehr

"Druide" Burgos von Buchonia vor Gericht: Volksverhetzung und Waffenlager gebaut?

Er soll im Internet gegen Juden gehetzt und mit Komplizen ein Waffenlager angelegt haben: Vor dem Landgericht Mannheim muss sich der selbsternannte "Druide" Burgos von Buchonia verantworten.  Unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen hat am Freitag vor dem Landgericht ... mehr
Corona-Pandemie: Omikron – Licht am Ende des Covid-Tunnels?

Corona-Pandemie: Omikron – Licht am Ende des Covid-Tunnels?

Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser, heute komme ich nicht umhin, gleich im ersten Satz das unangenehmste Wort dieser Tage zu erwähnen, Sie ahnen es: Corona. Die neue Variante des Virus verbreitet sich auch hierzulande rasant, binnen einer Woche ... mehr
Rechtsextremismus - Forscher: Radikalisierung durch Corona bleibt

Rechtsextremismus - Forscher: Radikalisierung durch Corona bleibt

Leipzig (dpa) - Von radikalisierten Gegnern der Corona-Politik könnte aus Sicht des Rechtsextremismus-Forschers Johannes Kiess von der Universität Leipzig auch in einigen Jahren noch Gefahr ausgehen. "Walter Lübcke ist auch erst 2019 ermordet worden und nicht ... mehr
Chef-Aufklärer Binninger:

Chef-Aufklärer Binninger: "Ich glaube nicht, dass der NSU nur ein Trio war"

Am 4. November 2011 flog die Neonazi-Terrorserie des Nationalsozialistischen Untergrunds auf. Die offizielle Version geht von drei Tätern aus: Zwei sind tot, eine im Gefängnis. Clemens Binninger glaubt jedoch an Mittäter. Über Jahre lebten Neonazi-Terroristen ... mehr

Hamburg: "Pimmelgate" – Andy Grote spricht über Morddrohungen

Seit Monaten steht Hamburgs Innensenator Grote wegen eines Streits um einen Tweet unter Beschuss. Nun hat er in einem Interview über die Anfeindungen gesprochen, die er seitdem erhalte. Der Hamburger Innensenator Andy Grote wird laut eigener Aussage nicht ... mehr

Frankfurter Buchmesse: Weitere Autorinnen sagen wegen rechtem Verlag ab

Zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse wird schon kontrovers diskutiert. Mehrere Autorinnen haben ihre Auftritte auf der Messe abgesagt – wegen eines neurechten Messestands. Ein Stand von Verlagen der Neuen Rechten auf der Frankfurter Buchmesse ... mehr

Tag der deutschen Einheit: Lesen Sie Angela Merkels Rede in voller Länge

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat anlässlich des Tags der deutschen Einheit eine Rede gehalten. Überraschend emotional geht sie dabei auf ihre eigene ostdeutsche Vergangenheit ein.  Die Rede von Kanzlerin Merkel am 3. Oktober: Sehr geehrter ... mehr

"AfD ist oberster Agent der Radikalisierung"

Ein offenbar radikalisierter Gegner der Corona-Politik tötet einen Kassierer: Nach  der Schreckenstat von Idar-Oberstein ist eine Debatte um die Rolle der AfD entbrannt. Auch ein Kanzlerkandidat bezieht klar Stellung.  Blumen und Bilder erinnern vor der Tankstelle ... mehr

Beschluss zu "III. Weg"-Plakaten: Wanderwitz "sprachlos"

Eine rechtsextreme Splitterpartei hatte auf Wahlplakaten "Hängt die Grünen" gefordert. Ein Gericht entschied am Dienstag: Sie dürfen bleiben. Der Ostbeauftragte der Bundesregierung verurteilt das scharf.  Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz ... mehr

AfD, Pegida, Querdenker: Die Gefahr für die Demokratie kommt von rechts!

Die Union warnt vor einem Linksrutsch. Doch dieses Wahlkampfmanöver verschleiert die reale Bedrohung für die Demokratie. Denn die kommt derzeit von rechts. Keine Frage, wir leben in der besten und stabilsten Demokratie, die es in Deutschland je gab. Doch Trump ... mehr

"Hängt die Grünen": Warum durfte ein Mordaufruf auf Wahlplakaten stehen?

In Sachsen ruft die rechtsextreme Partei "Der Dritte Weg" auf Plakaten unverblümt zum Mord auf. Die Staatsanwaltschaft sieht keinen Grund, einzuschreiten. Die Reaktion der Rechtsstaatsschützer ist unfassbar. Wenig auf dieser Welt lässt mich fassungslos zurück. Vor allem ... mehr

München: Verurteilte Rechtsterroristin legt Revision ein

Das Urteil einer zu sechs Jahren Haft verurteilten Rechtsterroristin wird nun noch einmal auf Rechtsfehler geprüft. Sie hatte Drohungen an Politiker verschickt und Waffen sowie Bombenmaterial besorgt. Nach ihrer Verurteilung zu sechs Jahren ... mehr

Mordfall Lübcke: So geht es weiter im Untersuchungsausschuss

Zwei Jahre ist das rechtsextreme Attentat auf Walter Lübcke her. Jetzt steht fest, wen der Untersuchungsausschuss befragen wird, um die Rolle der Sicherheitsbehörden aufarbeiten zu können. Der Untersuchungsausschuss im hessischen Landtag zum Mordfall  Walter ... mehr

Hass im Netz – im Wahlkampf wirklich bedeutungslos?

Vor zwei Jahren erschoss ein Neonazi den CDU-Politiker Walter Lübcke. Der war in den Jahren zuvor in sozialen Netzwerken verunglimpft worden. Was hat sich seitdem getan? Eine Übersicht. Die nordhessische Kleinstadt Wolfhagen, Ortsteil Istha ... mehr

Lars Klingbeil übt Kritik: Laschet "duckt sich" gegen rechts nur weg

Armin Laschet sollte sich deutlich stärker gegen rechts positionieren, als er es bisher tut. Das findet zumindest der SPD-Generalsekretär und wirft der Union eine Blockade vor. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat CDU-Chef Armin Laschet zu einer stärkeren Abgrenzung ... mehr

Bouffier über Lübcke: "Vermissen seine klaren Worte"

Vor zwei Jahren ist Walter Lübcke ermordet worden, am Dienstag erinnert die Spitzenpolitik in Hessen an den früheren Regierungspräsidenten. Ministerpräsident Bouffier macht die Tat immer noch fassungslos.  Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier ... mehr

"Und morgen die ganze Welt": Wie lässt sich mit Rechten umgehen?

Netflix zeigt ab heute "Und morgen die ganze Welt". Darin schließt sich Jurastudentin Luisa der Antifa an, radikalisiert sich und lotet aus, wie weit sie gehen darf. Dabei verweigert der Film einfache Antworten. Luisa (Mala Emde) scheint alles in die Wiege gelegt ... mehr

RKI-Chef Lothar Wieler: Vom Unbekannten zum prominenten Hassobjekt

Der RKI-Präsident hat durch die Corona-Pandemie in Deutschland Berühmtheit erlangt. Und die kommt mit einer hässlichen Beigabe: Hass. Das regt niemanden mehr auf – und das ist gefährlich. Noch vor einem Jahr war Lothar Wieler ein Unbekannter. Okay, die Fachwelt kannte ... mehr

Mord an Walter Lübcke: Anklage gegen mutmaßlichen Waffenverkäufer

Weil er dem Mörder von Walter Lübcke die Tatwaffe verkauft haben soll, steht ein 65-jähriger Mann wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht. Er befindet sich jedoch noch in Freiheit.  Die Düsseldorfer Generalstaatsanwaltschaft hat Anklage gegen ... mehr

Hass im Internet: "Sie werden bald geköpft"

Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser, nach kurzer Nacht aufgewacht, Kaffeemaschine zum Laufen gebracht, Blick ins Handy, was gibt's denn Neues? Die Korruptionsaffäre in der Union nimmt mafiöse Formen an, neben Abgeordneten sollen ... mehr

Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky fordert Aufklärung: "Es ist unsere verdammte Pflicht"

Ein Jahr ist seit dem Anschlag in Hanau vergangen – doch viele Fragen der Angehörigen sind unbeantwortet. Das muss sich ändern, fordert Claus Kaminsky ebenso wie die Angehörigen von Walter Lübcke.     Vor einem Jahr tötete ein 43-Jähriger in Hanau neun Menschen ... mehr

Mord an Walter Lübcke: Familie will auch den Mitangeklagten verurteilt sehen

Stephan Ernst ist verurteilt. Sein Mitangeklagter im Prozess wegen des Mordes an Walter Lübcke kam mit Bewährung davon. Der Familie des getöteten Politikers reicht das nicht.  Knapp eine Woche nach dem Urteil im Prozess um den Mord am Kasseler ... mehr

Mord an Walter Lübcke: Rechtsextreme bedrohen Schule in Hessen

Für den Mord an Walter Lübcke ist Stephan E. vergangene Woche zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Kurz darauf erhielt eine Schule in Hessen ein Drohschreiben, das mit "NSU 2.0" unterzeichnet war. Die Walter Lübcke-Schule im hessischen Wolfhagen hat nach dem Urteil ... mehr

Prozess gegen Stephan Ernst: Lebenslange Haft für Lübcke-Mörder

Frankfurt/Main (dpa) - Das Oberlandesgericht Frankfurt hat den 47-jährigen Stephan Ernst wegen des Mordes am CDU-Politiker Walter Lübcke zu lebenslanger Haft verurteilt. "Der Angeklagte handelte sowohl heimtückisch als auch aus niedrigen ... mehr

Urteil im Fall Walter Lübcke: Lebenslange Haft für Mörder Stephan Ernst

In der Nacht zum 2. Juni 2019 ermordete Stephan Ernst den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Das Frankfurter Oberlandesgericht verurteilte ihn nun zur Höchststrafe. Der Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU), Stephan Ernst ... mehr

Lebenslänglich für Mord an Walter Lübcke – doch viele Fragen bleiben offen

Der Mörder von Walter Lübcke muss viele Jahre ins Gefängnis. Doch der Prozess gegen den Neonazi hat vieles nicht aufklären können. Die Aufarbeitung von Verbindungen zum NSU steht noch bevor. Der Neonazi Stephan Ernst hat Walter Lübcke erschossen. Das Oberlandesgericht ... mehr

Walter Lübcke: Kölner OB Henriette Reker mahnt nach Urteil

Der Prozess um den Mord an Walter Lübcke ist beendet – doch für Henriette Reker geht die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus weiter. Die Kölner Oberbürgermeisterin war selbst von einem Angriff betroffen.  Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker ... mehr

Lebenslange Haft für Lübcke-Mörder

Frankfurt: Der Mörder von Walter Lübcke ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. (Quelle: dpa) mehr

Mord an CDU-Politiker Walter Lübcke: Die wichtigsten Fakten zum Prozess

Heute fällt in Frankfurt das Urteil im Prozess um den Mord an Walter Lübcke. Der CDU-Politiker starb im Sommer 2019 durch einen Kopfschuss. Die wichtigsten Fakten im Überblick.  Der Prozess um den gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten  Walter ... mehr

Der Richter im Prozess um Walter Lübcke: "Hören Sie nicht auf Ihre Verteidiger, hören Sie auf mich"

Thomas Sagebiel ist einer der profiliertesten Richter Deutschlands. Er lässt sich nichts gefallen – auch nicht in seinem aktuellen Prozess. Der Mordfall Walter Lübcke ist das Finale seiner bewegten Karriere. Ein Satz von Thomas Sagebiel am ersten Verhandlungstag ... mehr

Vor der Entscheidung: Alles Wichtige zum Prozess um den Lübcke-Mord

Frankfurt/Kassel (dpa) - Der Prozess um den gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ist sicherlich einer der aufsehenerregendsten Kriminalfälle der vergangenen Jahre. Nun steht am kommenden Donnerstag das Urteil des Staatsschutzsenats ... mehr

Mord an Regierungspräsidenten - Lübcke-Prozess: Verteidiger plädieren auf Totschlag

Frankfurt/Main (dpa) - Im Prozess um den gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat der Verteidiger des Hauptangeklagten Stephan Ernst eine Verurteilung wegen Totschlags gefordert - und nicht wegen Mordes. Das Strafmaß solle ... mehr

Kassel: Verteidiger im Lübcke-Prozess plädiert auf Totschlag

Was genau geschah beim Mordanschlag auf den Kasseler  Regierungspräsidenten Walter Lübcke? Die Verteidigung des Hauptverdächtigen widerspricht dem Vorwurf der Heimtücke.  Im Prozess um den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat am Donnerstag ... mehr

Rebellion in Werteunion nach Merz-Niederlage: Kommt jetzt eine neue Partei?

Nach der Wahl von Armin Laschet zum CDU-Vorsitzenden wollen einige Mitglieder aus der rechten Werteunion offenbar alle Rücksicht aufgeben: Sie träumen davon, den Vereinsvorsitzenden zu stürzen und eine Partei zu gründen. Möglicher Putsch und Richtungswechsel ... mehr

Terminverschiebungen: Urteil im Lübcke Prozess voraussichtlich am 28. Januar

Frankfurt/Main (dpa) - Das Urteil im Prozess um den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke wird voraussichtlich am 28. Januar verkündet. Grund dafür sind Terminverschiebungen bei den Plädoyers der Verteidigung. Ursprünglich war an diesem Donnerstag ... mehr

Schlussvortrag: Verteidiger des Hauptangeklagten plädieren im Lübcke-Prozess

Frankfurt/Main (dpa) - Im Prozess um den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben heute die Verteidiger des Hauptangeklagten Stephan Ernst mit ihrem Schlussvortrag das Wort. Der 47 Jahre alte Deutsche soll den CDU-Politiker ... mehr

Urteil Ende Januar erwartet: Bundesanwalt fordert Sicherungsverwahrung im Mordfall Lübcke

Frankfurt/Kassel (dpa) - Im Prozess um den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat die Bundesanwaltschaft in ihrem Plädoyer die härteste Strafe des deutschen Strafrechts gefordert. Der Hauptangeklagte Stephan Ernst soll auch nach Verbüßen einer ... mehr

Prozess um Mord an Walter Lübcke: Anklage fordert lebenslange Haft

Die Bundesanwaltschaft sieht die Schuld von Stephan Ernst als erwiesen an. Im Prozess um die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat sie nun eine lebenslange Haftstrafe gefordert. Im Prozess um den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter ... mehr

Lübcke-Prozess: Aussage von Stephan Ernst wirft Fragen auf

Der mutmaßliche Mörder Walter Lübckes hat an diesem Donnerstag im Gerichtssaal Fragen der Familie beantwortet. Statt neuer Antworten sieht das Gericht nun eher noch mehr Fragebedarf. Mit leiser Stimme, "inständig" bat Irmgard Braun-Lübcke den mutmaßlichen Mörder ihres ... mehr

Mordprozess um Walter Lübcke: Hauptangeklagter Stephan E. ist schuldfähig

Ein Gutachter hat Stephan E. für schuldfähig befunden, den  Hauptangeklagten im Mordprozess um Walter Lübcke. Der Gutachter gab auch eine Einschätzung zur Sicherheitsverwahrung ab. Im Prozess um den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat ein Gutachter ... mehr

Kasseler Regierungspräsident: Aufnahme zeigt Ausspähung von Mordopfer Lübcke schon 2017

Frankfurt/Main (dpa) - Der Hauptangeklagte im Prozess um den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat das Opfer und seine Familie schon Jahre vor der Tat mit einer Kamera ausgespäht. Die Ermittler fanden Aufnahmen aus dem Jahr 2017 bei einer ... mehr

Lübcke-Prozess: Opfer von Messerangriff sagt vor Gericht

Bevor er den Kasseler Regierungspräsidenten ermordet haben soll, verübte Stephan Ernst offenbar schon einmal einen rechtsextremen Angriff. Das damalige Opfer sagte nun im Lübcke-Prozess aus.   Am 25. Verhandlungstag im Prozess um den Mord am Kasseler ... mehr

Mordfall Walter Lübcke: Mitangeklagter Markus H. wird aus Haft entlassen

Der Hauptangeklagte im Mordfall Walter Lübcke hat Markus H. als Komplizen bezeichnet und damit schwer belastet. Doch das Gericht sieht "keine hohe Wahrscheinlichkeit mehr für die Beihilfe". Der im Prozess um die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter ... mehr

Bundespräsident Steinmeier fordert Einsatz gegen Rechtsextremismus in Polizei

In München wird der Opfer des Oktoberfestattentats vor 40 Jahren gedacht. Der Rechtsextremismus habe tiefe Wurzel in Deutschland, sagt Bundespräsident Steinmeier – und blickt auch auf die Polizei.  Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei einem Gedenken ... mehr

"Er ist wie ein Bruder": Zeuge traute Ernst Lübcke-Mord nicht zu

Frankfurt/Main (dpa) - Ein Freundschaftsdienst und Fragen zur Tatnacht standen am Dienstag im Mittelpunkt des Prozesses um den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Die Ehefrau des angeklagten mutmaßlichen Rechtsterroristen Stephan Ernst gab in ihrer ... mehr

Mord an Walter Lübcke: Laut Angeklagtem Stephan Ernst gab es keine Mitwisser

Stephan Ernst gestand vor etwa zwei Wochen, den Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke getötet zu haben. Dessen Hinterbliebene haben noch dringende Fragen – die der Angeklagte nun beantwortet hat. Im Prozess um den gewaltsamen Tod des Kasseler ... mehr

Mitangeklagten erneut belastet - Mordfall Lübcke: Angeklagter schildert Vorbereitung und Tat

Frankfurt/Kassel (dpa) - Mehr als drei Stunden hat Stephan Ernst, der mutmaßliche Täter im Mordfall Walter Lübcke, am Freitag auf Fragen der Richter zum Tatablauf geantwortet. Ernst hatte am Mittwoch erstmals vor dem Oberlandesgericht sein Schweigen gebrochen ... mehr

Rechtsextremismus in Deutschland: Behörden sagen Neonazis endlich den Kampf an

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie den Tagesanbruch abonnieren möchten, können Sie diesen Link nutzen. Dann bekommen Sie ihn jeden Morgen um 6 Uhr per E-Mail geschickt. Und hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages ... mehr

Mordfall Walter Lübcke: Hauptangeklagter Stephan E. gesteht tödlichen Schuss

Durchbruch im Lübcke-Prozess: Der Hauptverdächtige Stephan E. hat den tödlichen Schuss auf den CDU-Politiker gestanden. Zuvor hatte er bereits einmal die Tat zugegeben, kurz darauf seine Aussage widerrufen. Im Prozess um den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter ... mehr

Videomitschnitte: Anwalt von mutmaßlichem Lübcke-Mörder kritisiert NDR scharf

Videomitschnitte einer brisanten Vernehmungssituation mit dem mutmaßlichen Lübcke-Mörder wurden in einem NDR-Format veröffentlicht – während der Prozess läuft. Für den Anwalt des Angeklagten ist das ein Skandal.  Das NDR-Format "Strg_F" hat Videomitschnitte ... mehr

Auf Youtube veröffentlicht - Mordfall Lübcke: Vernehmungen von Stephan Ernst online

Frankfurt/Main (dpa) - Ausschnitte aus Vernehmungsvideos des mutmaßlichen Mörders von Kassels Regierungspräsident Walter Lübcke sind auf der Online-Plattform Youtube veröffentlicht worden. Der moderierte Beitrag stammt vom Reportageformat "STRG_F ... mehr

Lübcke-Mord – Vernehmungsvideos veröffentlicht: "Ich habe selber abgedrückt"

Stephan Ernst ist für den Mord an Walter Lübcke angeklagt. Nun hat ein Medium ein Video ins Internet gestellt, in dem die ersten beiden Vernehmungen des mutmaßlichen Täters zu sehen sind. Ausschnitte aus Vernehmungsvideos des mutmaßlichen Mörders von Kassels ... mehr

Mord an Walter Lübcke: Mutmaßlicher Mörder tauscht Anwalt aus

Der mutmaßliche Mörder Walter Lübckes will sich von seinem Pflichtverteidiger trennen. Das Vertrauensverhältnis sei zerrüttet. Das Gericht in Frankfurt hat dem Antrag nun stattgegeben.  Im Prozess um den gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter ... mehr

Ermordeter Regierungspräsident - Lübcke-Prozess: Ernst will Entpflichtung seines Verteidigers

Frankfurt/Main (dpa) - Der mutmaßliche Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, Stephan Ernst, hat am Montag die Entpflichtung seines Anwalts Frank Hannig beantragt. Das Vertrauen zu dem Pflichtverteidiger sei "auf Dauer zerstört", begründete Mustafa ... mehr
 
1 3


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: