Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Mythenumwoben: Anatol Herzfeld im Alter von 88 Jahren gestorben

Mythenumwoben  

Anatol Herzfeld im Alter von 88 Jahren gestorben

13.05.2019, 12:19 Uhr | dpa

Mythenumwoben: Anatol Herzfeld im Alter von 88 Jahren gestorben. Anatol Herzfeld 2011 auf der Museumsinsel Hombroich.

Anatol Herzfeld 2011 auf der Museumsinsel Hombroich. Jetzt ist der Bildhauer gestorben. Foto: Horst Ossinger. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Der Bildhauer Anatol Herzfeld ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Das hat die Stiftung Museumsinsel Hombroich in Nordrhein-Westfalen am Montag bestätigt. Mit Herzfeld starb am vergangenen Freitag der letzte Künstler aus der Gründungsriege der Museumsinsel.

Anatols Skulpturen aus Holz, Stein und Eisen prägen die Museumsinsel. Der Beuys-Schüler schuf sie auf dem Gelände in seinem dortigen Atelier vor den Augen der Besucher des Freilicht-Kunstmuseums. Vier Mal nahm Anatol an der Documenta teil.

Herzfeld war gelernter Schmied, bevor er Polizist wurde und sich dann entschied, Kunst zu studieren. 1973 nahm er an einer legendären Aktion seines Lehrers Joseph Beuys (1921-1986) teil, als er einen Einbaum schuf und Beuys damit über den Rhein setzte.

Die Paddel-Aktion "Heimholung des Joseph Beuys" war Höhepunkt des Studenten-Protestes gegen den Rausschmiss von Beuys. Johannes Rau (SPD) hatte als damaliger Wissenschaftsminister Nordrhein-Westfalens den Hochschulprofessor Beuys vor die Tür gesetzt. Die "Heimholung" ist als mythenumwobene Fluxus-Aktion in die deutsche Kunstgeschichte eingegangen.

Mit einem Motorrad fuhr Herzfeld in Polizeiuniform durch die Kunstakademie, und Beuys schwang dazu die Polizeikelle. Von 1953 bis 1991 war Anatol Verkehrspolizist in der Landeshauptstadt. "Ich war gern Schutzmann", sagte er. Generationen von Schulkindern brachte "Schutzmann" Anatol mit selbstgebastelten Puppen in den Aufführungen der Verkehrspuppenbühne die Regeln im Straßenverkehr bei.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe