Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Sommer 85: Für François Ozon waren die 80er Jahre schwierig

Sommer 85  

Für François Ozon waren die 80er Jahre schwierig

01.07.2021, 10:17 Uhr | dpa

Sommer 85: Für François Ozon waren die 80er Jahre schwierig. Immerhin - der englische Pop war toll: François Ozon.

Immerhin - der englische Pop war toll: François Ozon. Foto: Christoph Soeder/dpa. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Für François Ozon (53) sind die 80er Jahre als schwierige Zeit in Erinnerung geblieben. Das seien Jahre der Jugendarbeitslosigkeit, des Hyperliberalismus und der Zukunftsängste gewesen, sagte der französische Regisseur der Deutschen Presse-Agentur in Paris.

Aber nicht alles war problematisch: Sexy sei vor allem die Musik gewesen, vor allem englischer Pop, wie er erzählte.

In seinem jüngsten Film "Sommer 85" taucht Ozon das Publikum erstmals in die 80er Jahre ein. Der Film, der am 8. Juli in die deutschen Kinos kommt, handelt von der Beziehung zwischen dem 16-jährigen Alexis und dem zwei Jahre älteren David.

Das Thema Aids blendet er in seinem Film, der auf dem Buch "Tanz auf meinem Grab" von Aidan Chambers basiert, aus. Die Darstellung der Homosexualität im Kino der 80er Jahre sei düster und beängstigend gewesen, auch vor dem Aufkommen der Immunkrankheit, sagte er weiter. Auch deshalb habe er den Film drehen wollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: