Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungKino

Bond-Girl Ursula Andress ist wütend auf die James-Bond-Macher


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZweitligist trennt sich von TrainerSymbolbild für einen TextLauterbach warnt: "Massive Probleme"Symbolbild für ein VideoFifa-Botschafter tritt Mann ins GesichtSymbolbild für einen TextKolumbien: Bus unter Schlamm begrabenSymbolbild für einen TextEU will Importe bei Abholzung verbietenSymbolbild für einen TextKleinkind erschlagen – Eltern verdächtigtSymbolbild für einen TextFlick reagiert auf Bierhoff-Aus beim DFBSymbolbild für einen TextModerator verlässt Sat.1-FormatSymbolbild für einen TextDas kostet das neue Smart-SUVSymbolbild für einen TextZDF weicht von "Traumschiff"-Regel abSymbolbild für ein VideoWeihnachtsgeschenke brennen auf der A9Symbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar spricht offen über Ehe-KriseSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ursula Andress ist wütend auf die James-Bond-Macher

Von t-online, rix

Aktualisiert am 05.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Ursula Andress: Sie spielte das erste Bond-Girl.
Ursula Andress: Sie spielte das erste Bond-Girl. (Quelle: imago / Milestone Media)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ihre Szene in "007 jagt Dr. No" ist legendär. Über ihre Rolle als Bond-Girl Honey Rider will Ursula Andress jedoch nicht mehr sprechen. Sie ist enttäuscht und sauer.

Als Honey Rider aus dem Meer stieg, hielt nicht nur James Bond (damals Sean Connery) den Atem an. Ursula Andress spielte das erste Bond-Girl in der 007-Geschichte. Dank ihrer legendären Bikiniszene in "007 jagt Dr. No" gehören auch die Frauen fest zur Kultreihe.

Doch heute, 60 Jahre später, blickt die Schauspielerin nicht mehr gerne auf ihre Rolle im ersten Film zurück. Ganz im Gegenteil. "Ich mag nicht mehr über Bond reden", stellt sie im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung klar. "Ich bin enttäuscht und vor allem sauer auf die Bond-Macher." Aber warum ist die heute 86-Jährige so verärgert?


So sehen die Bond-Girls heute aus

Ursula Andress als Honey Ryder in "James Bond jagt Dr. No" (1962)
Mittlerweile ist Ursula Andress 86 Jahre alt.
+74

Der Film war ein Erfolg an den Kinokassen, spielte insgesamt 60 Millionen US-Dollar ein. Sie selbst bekam für ihren Auftritt "nur" 10.000 US-Dollar. Eine weitere Vergütung gab es nicht. "Ich habe nie eine Anerkennung bekommen. Kein Danke, keinen Cent extra, nicht mal einen Strauß Blumen", erklärt sie. Bis Ende der Achtzigerjahre produzierte Albert R. Broccoli die Bond-Filme. Mitte der Neunziger übernahm seine Tochter Barbara das Geschäft.

"Sean und ich haben damals toll gespielt"

Die Schweizer Schauspielerin, die mittlerweile in Rom lebt, ist sich sicher: Ohne sie und Sean Connery in der Rolle des Geheimagenten wäre es bei dem einen 007-Streifen geblieben. "Sean und ich haben damals toll gespielt. Wäre der erste Bond kein Erfolg geworden, hätte es keinen weiteren Film gegeben. Ich weiß, dass Sean das genauso sah.“

Ursula Andress und Sean Connery standen gemeinsam für den ersten 007-Film vor der Kamera.
Ursula Andress und Sean Connery standen gemeinsam für den ersten 007-Film vor der Kamera. (Quelle: Cinema Legacy Collection/The Hollywood Archive)

Für Sean Connery ging es nach "007 jagt Dr. No" weiter mit James Bond. Insgesamt mimte der Schotte die Rolle sechsmal, ehe er an George Lazenby übergab. Ursula Andress hingegen war zwar nicht mehr in einem Bond-Film zu sehen, Rollenangebote erhielt sie aber trotzdem. So spielte sie zum Beispiel in "Kampf der Titanen" oder "Das Geheimnis der eisernen Maske" mit.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • bild.de: "'Enttäuscht und sauer' – Bond Girl rechnet mit 007 ab!" (kostenpflichtig)
  • imdb.com: Profil von Ursula Andress
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So wirkt Harrison Ford mit 80 Jahren als Indiana Jones
Sean Connery
Kino

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website