Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Golden Globes 2020: Das sind die Nominierungen

"Marriage Story" & "The Irishman"  

Golden Globes 2020: Netflix hat alle Trümpfe in der Hand

09.12.2019, 17:45 Uhr | sow, t-online.de

Golden Globes 2020: Das sind die Nominierungen. "Marriage Story" und "The Irishman": Die beiden Netflix-Filme konkurrieren um den wichtigsten Preis bei den Golden Globes 2020 (Quelle: Verleih/Montage von t-online.de)

"Marriage Story" und "The Irishman": Die beiden Netflix-Filme konkurrieren um den wichtigsten Preis bei den Golden Globes 2020 (Quelle: Verleih/Montage von t-online.de)

Im nächsten Jahr werden zum 77. Mal die Golden Globes verliehen. Neben den Oscars gelten sie als wichtigster Preis der Film- und TV-Welt. Bei den Nominierungen überrascht vor allem "Marriage Story" von Netflix.

Es könnte das Jahr von Netflix werden. Mit "The Irishman" und "Marriage Story" verfügt der Streamingdienst dieses Jahr über zwei hochgelobte Filmstoffe. Beide Filme sind in der Kategorie "Bestes Drama" nominiert und konkurrieren um die begehrteste Trophäe. 

Die Hollywood Foreign Press Association hat am Montag alle Nominierungen für die Golden Globes bekanntgegeben. "The Irishman" von Martin Scorsese ist gleich in mehreren Kategorien nominiert, unter anderem auch bei der besten Regie und dem besten Drehbuch – so ergeht es auch "Once Upon a Time in Hollywood" von Quentin Tarantino, mit dem feinen Unterschied, dass der Film der Kategorie "Beste Komödie" zugeordnet wird. Wie bei den Globes üblich wird immer zwischen zwei Hauptkategorien unterschieden. Es gibt Preise für die besten Dramen, sowie Awards für die besten Komödien/Musicals.

Alle Anwärter auf die Golden Globes 2020 im Überblick

Bestes Drama

  • "1917"
  • "The Irishman"
  • "Joker"
  • "The Two Popes"
  • "Marriage Story"

Beste Komödie/Musical

  • "Dolemite Is My Name"
  • "Knives Out"
  • "Jojo Rabbit"
  • "Once Upon a Time…in Hollywood"
  • "Rocketman"

Beste Regie

  • Bong Joon-ho – "Parasite"
  • Sam Mendes – "1917
  • Todd Phillips – "Joker"
  • Martin Scorsese – "The Irishman"
  • Quentin Tarantino – "Once Upon a Time…in Hollywood"

Bestes Drehbuch

  • Noah Baumbach – "Marriage Story"
  • Anthony McCarten – "The Two Popes"
  • Quentin Tarantino – "Once Upon a Time…in Hollywood"
  • Bong Joon-ho and Jin Hon Wan – "Parasite"
  • Steven Zaillian – "The Irishman"

Bester Schauspieler Drama

  • Adam Driver – "Marriage Story"
  • Joaquin Phoenix – "Joker"
  • Antonio Banderas – "Pain and Glory"
  • Christian Bale – "Ford v. Ferrari"
  • Jonathan Pryce – "The Two Popes"

Beste Schauspielerin Drama 

  • Renée Zellweger – "Judy"
  • Cynthia Erivo – "Harriet"
  • Scarlett Johansson – "Marriage Story"
  • Saoirse Ronan – "Little Women"
  • Charlize Theron – "Bombshell"

Bester Schauspieler Comedy/Musical

  • Daniel Craig – "Knives Out"
  • Roman Griffin Davis – "Jojo Rabbit"
  • Leonardo DiCaprio – "Once Upon a Time…in Hollywood"
  • Taron Egerton – "Rocketman"
  • Eddie Murphy – "Dolemite Is My Name"

Beste Schauspielerin Comedy/Musical 

  • Awkwafina – "The Farewell"
  • Ana de Armas – "Knives Out"
  • Cate Blanchett – "Where’d You Go, Bernadette?"
  • Beanie Feldstein – "Booksmart"
  • Emma Thompson – "Late Night"

Bester Nebendarsteller

  • Al Pacino – "The Irishman"
  • Brad Pitt – "Once Upon a Time…in Hollywood"
  • Tom Hanks – "A Beautiful Day in the Neighborhood"
  • Joe Pesci – "The Irishman"
  • Anthony Hopkins – "The Two Popes"

Beste Nebendarstellerin 

  • Kathy Bates – "Richard Jewell"
  • Annette Bening – "The Report"
  • Laura Dern – "Marriage Story"
  • Jennifer Lopez – "Hustlers"
  • Margot Robbie – "Bombshell"

Bester Song

  • "Beautiful Ghosts" von Taylor Swift und Andrew Lloyd Webber – "Cats"
  • "Into the Unknown" von Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez – "Frozen II"
  • "Spirit" von Beyoncé – "The Lion King"
  • "(I'm Gonna) Love Me Again" von Elton John – "Rocketman"
  • "Stand Up" von Cynthia Erivo – "Harriet"

Bester Soundtrack

  • Alexandre Desplat – "Little Women"
  • Hildur Guðnadóttir – "Joker"
  • Randy Newman – "Marriage Story"
  • Thomas Newman – "1917"
  • Daniel Pemberton – "Motherless Brooklyn"

Bester fremdsprachiger Film

  • "Parasite"
  • "The Farewell"
  • "Portrait of a Lady on Fire"
  • "Les Misérables"
  • "Pain and Glory"

Beste limitierte Serie oder TV-Film

  • "Catch 22"
  • "Chernobyl"
  • "Fosse/Verdon"
  • "The Loudest Voice"
  • "Unbelievable"

Bester Schauspieler in einer limitierten Serie oder TV-Film

  • Christopher Abbott – "Catch 22"
  • Sacha Baron Cohen – "The Spy"
  • Russell Crowe – "The Loudest Voice"
  • Jared Harris – "Chernobyl"
  • Sam Rockwell – "Fosse/Verdon"

Beste Schauspielerin in einer limitierten Serie oder TV-Film

  • Kaitlyn Dever – "Unbelievable"
  • Joey King – "The Act"
  • Helen Mirren – "Catherine the Great"
  • Merrit Wever – "Unbelievable"
  • Michelle Williams – "Fosse/Verdon"

Bester Nebendarsteller in einer Serie

  • Alan Arkin – "The Kominsky Method"
  • Kieran Culkin – "Succession"
  • Andrew Scott – "Fleabag"
  • Stellan Skarsgard – "Chernobyl"
  • Henry Winkler – "Barry"

Bester Animationsfilm 

  • "Toy Story 4"
  • "Frozen II"
  • "How to Train Your Dragon: The Hidden World"
  • "Missing Link"
  • "The Lion King"

Netflix: Der Streamingdienst hat gute Chancen, bei den Golden Globes 2020 als großer Gewinner von der Bühne zu treten (Quelle: Verleih/Montage von t-online.de)Netflix: Der Streamingdienst hat gute Chancen, bei den Golden Globes 2020 als großer Gewinner von der Bühne zu treten (Quelle: Verleih/Montage von t-online.de)

Das Beziehungsdrama "Marriage Story", das seit dem 6. Dezember auf Netflix zum Abruf bereitsteht, ist mit sechs Nominierungen der Favorit im Rennen um die Golden Globes. "The Irishman" von Martin Scorsese und Quentin Tarantinos "Once Upon a Time…in Hollywood" haben jeweils fünf Gewinnchancen. Das Comicdrama "Joker" mit Joaquin Phoenix als psychisch kranker Batman-Gegenspieler kommt auf vier Nennungen. Der deutsche Film "Systemsprenger" von Regisseurin Nora Fingscheidt ging in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" hingegen leer aus.

Die Golden Globes werden in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar 2020 verliehen. Durch die Show wird Ricky Gervais führen – der britische Entertainer moderierte den Preis damit bereits zum fünften Mal.


Die Oscars 2020, für die die Golden Globes einer der wichtigsten Gradmesser sind, werden dann rund einen Monat später verliehen. Am 9. Februar findet die Gala in Los Angeles statt. 

Verwendete Quellen:
  • Hollywood Foreign Press Association

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal