Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Coronavirus: China-Pressetour für neuen "James Bond"-Film abgesagt

Wegen Coronavirus  

China-Pressetour für neuen "James Bond"-Film abgesagt

17.02.2020, 09:10 Uhr | spot on news, mho, t-online.de

Coronavirus: China-Pressetour für neuen "James Bond"-Film abgesagt. Daniel Craig: In China wird er den neuen "Bond" nicht vorstellen. (Quelle: Sean Gallup/Getty Images for Sony Pictures)

Daniel Craig: In China wird er den neuen "Bond" nicht vorstellen. (Quelle: Sean Gallup/Getty Images for Sony Pictures)

Die groß angelegte Pressetour zum neuen Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" sollte das Team auch nach China führen. Die Auftritte wurden nun aufgrund der Gefahren des Coronavirus abgesagt.

Die Pressetour zum neuen Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" fällt kleiner aus als eigentlich geplant. Auftritte in China wurden nun aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Gefahr abgesagt. Das berichtet die britische Zeitung "The Sunday Times". Im April sollte es eine Premierenfeier in Peking geben, zu der auch 007-Darsteller Daniel Craig erscheinen sollte. Diese wurde dem Bericht zufolge nun allerdings abgesagt.

Rund 70.000 Kinos sind in China derzeit aufgrund der Ansteckungsgefahr geschlossen. Dies könnte erhebliche Auswirkungen auf "Keine Zeit zu sterben" haben, da China einen wichtigen Beitrag zum Erfolg an den Kinokassen leistet. Auch wenn die Kinos bis zum April wiedereröffnet werden sollten, würde die Pressetour nicht stattfinden.

Craigs letzter Bond-Auftritt

"Keine Zeit zu sterben" ist das insgesamt 25. "James Bond"-Abenteuer. Es wird der letzte Auftritt des 51-jährigen Craig als Spion im Auftrag Ihrer Majestät sein. Schauspieler Rami Malek übernimmt im neuen Streifen den Part von Bonds Gegenspieler Safin. Die weiteren Rollen sehen Sie hier.

Der mit Spannung erwartete Film startet am 2. April 2020 in den deutschen Kinos. Die 18-jährige US-Singer-Songwriterin Billie Eilish steuert den Titelsong "No Time to Die" bei.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal