Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Mickie Krause: "Ich bin aufs Übelste beschimpft worden"

Über seine Anfänge  

Mickie Krause: "Ich bin aufs Übelste beschimpft worden"

31.05.2019, 17:45 Uhr | lc , t-online.de

Mickie Krause: "Ich bin aufs Übelste beschimpft worden". Mickie Krause: Der Sänger war als einer der Acts der MEGA Mallorcaparty geplant. (Quelle: imago images)

Mickie Krause: Der Sänger war als einer der Acts der MEGA Mallorcaparty geplant. (Quelle: imago images)

Mickie Krause ist am Ballermann ein Superstar. Mit seinem Hit "10 nackte Frisösen" kommt der Musiker bei den Feiernden blendend an. Doch für seinen Erfolgssong wurde er einst beschimpft – und sogar fast verklagt.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Im Interview mit RTL hat der Sänger jetzt über seine Anfänge gesprochen. Ein Thema war dabei insbesondere sein Megahit "10 nackte Frisösen". "Ich habe ihn an Plattenfirmen geschickt und bin aufs Übelste beschimpft worden. 'Hau uns ab mit dieser Kacknummer. Das braucht kein Mensch, das will keiner hören.' Und dann habe ich gesagt: Ich sorge dafür, dass die Menschen diesen Song hören wollen", erzählt Krause. 

"Dann habe ich den Leuten den Finger gezeigt"

Angespornt von den Absagen zog er sein eigenes Ding durch und brachte die Single doch noch an den Mann. "Ich habe einfach vier, fünf DJs an der Platja de Palma 1999 bemustert mit diesem Song und am nächsten Tag sang ganz Mallorca 'Ich will zehn nackte Frisösen'", erklärt Mickie Krause weiter. Plötzlich seien dann alle Plattenfirmen gekommen und hätten ihm versichert, dass sie immer an den Song geglaubt hätten. "Den Leuten habe ich dann den Finger gezeigt, der sich neben dem Ringfinger befindet", witzelt der Entertainer.



Doch mit seinem größten Hit hatte der 48-Jährige auch danach noch mächtig Ärger. Und dieser kam von einer ganz anderen Seite. "Mit der Frisör-Innung Hamburg hatte ich ein bisschen Ärger. Die wollten den Song nämlich verbieten lassen und mich im Grunde verklagen", betont Mickie Krause. Dazu kam es jedoch nicht. Aus den Köpfen der Menschen wäre der Titel aber sowieso nicht mehr herauszubekommen gewesen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal