Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Mary Roos feiert Abschied in Show von Florian Silbereisen

"Schlagerchampions"  

Mary Roos feiert Abschied in Show von Florian Silbereisen

12.01.2020, 01:49 Uhr | rix, t-online.de

Mary Roos feiert Abschied in Show von Florian Silbereisen. Mary Roos: Nach über 60 Jahren hört sie auf. (Quelle: Future Image / M. Kremer / imago images)

Mary Roos: Nach über 60 Jahren hört sie auf. (Quelle: Future Image / M. Kremer / imago images)

Im Februar 2019 teilte Mary Roos ihren Fans via Facebook mit, ihre musikalische Karriere nach sechs Jahrzehnten zu beenden. Elf Monate später ist es so weit: Die Schlagersängerin verabschiedet sich von der Bühne – dieses Mal für immer.

1958 veröffentlichte Mary Roos ihre erste Schallplatte: "Ja, die Dicken sind ja so gemütlich". Über 60 Jahre machte sie Musik, nahm über 25 Alben auf, war in unzähligen Fernsehshows zu sehen. Doch damit ist ab sofort Schluss.

Die mittlerweile 71-Jährige will der Musikbranche den Rücken kehren. Das verkündete sie Mitte Februar auf Facebook, gleichzeitig sagte sie aber auch: "Es wird kein abruptes Ende geben, da ich noch bestehende Verträge habe, die ich gerne noch erfüllen möchte."

Preis für ihr Lebenswerk

Jetzt, elf Monate später, hatte sie ihren letzten Termin. Am Samstagabend trat die Sängerin bei den "Schlagerchampions", der Show von Florian Silbereisen, auf. Es soll vorerst der letzte Auftritt ihrer musikalischen Karriere sein. "Ich finde, wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören", sagte sie in der Sendung.

Auf der Bühne wurde die Sängerin vom Gastgeber empfangen. “Du hast den Schlager geprägt wie kaum ein anderer Mensch", sagte er. Aus diesem Grund wolle er sie mit einem Preis auszeichen, einem Preis für ihr Lebenswerk. Mary Roos war sichtlich gerührt, nach ihrer Performance kullerten sogar ein paar Tränen. Dann nahm sich die 71-Jährige Zeit, sich vor ihrem Publikum zu verneigen.

Traurig sei sie aber nicht. Ganz im Gegenteil. "Es macht mir viel Freude. Ich freue mich auf dieses Leben. Es wird sehr, sehr spannend." Was genau Mary Roos vorhat, ist nicht bekannt, aber vielleicht kehrt sie irgendwann ja wieder zurück. 

Mary Roos hatte sich schon einmal eine Auszeit genommen. "Als mein Sohn geboren wurde, habe ich sieben Jahre gar nichts gemacht. Das ist eigentlich der Tod eines jeden Künstlers, war mir aber einfach wichtiger", erzählte sie im Interview mit t-online.de vor fast zwei Jahren. Ein Comedian holte sie dann wieder zurück auf die Bühne. "Wäre damals nicht Mike Krüger gewesen, der mich angerufen und gefragt hat, ob ich mit ihm einen Sketch in seiner Show spielen will, wäre ich gar nicht mehr da." Dieses Mal soll der Abschied jedoch für immer sein – zumindest musikalisch.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal