Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Charts-Überraschung: Helene Fischer rutscht ab, Paul McCartney triumphiert

Charts-Überraschung  

Helene Fischer rutscht ab, Paul McCartney triumphiert

23.12.2020, 19:20 Uhr | spot on news, dpa, t-online

Charts-Überraschung: Helene Fischer rutscht ab, Paul McCartney triumphiert. Paul McCartney: Der Ex-Beatle ist als Solokünstler sehr erfolgreich. (Quelle: Gustavo Caballero/Getty Images)

Paul McCartney: Der Ex-Beatle ist als Solokünstler sehr erfolgreich. (Quelle: Gustavo Caballero/Getty Images)

Kein Ankommen gegen Paul McCartney. Der Ex-Beatle hat Helene Fischer und AC/DC in den Deutschen Albumcharts auf Anhieb hinter sich gelassen – und pünktlich zum Weihnachtsfest die Spitze erklommen.

Ex-Beatle Paul McCartney hat Schlagerkönigin Helene Fischer vom Thron gestoßen. Seine neu erschienene Platte "McCartney III" schaffte es direkt an die Spitze der offiziellen Deutschen Albumcharts, ermittelt von GfK Entertainment. Damit freut sich der Brite über sein nunmehr drittes Nummer-eins-Album in Deutschland – nach "Tug Of War" (1982) und "Egypt Station" (2018) –, das er als Solo-Künstler veröffentlicht hat. Als Mitglied der Beatles konnte er insgesamt elf Nummer-eins-Alben landen. 

Für Helene Fischer geht es nicht nur einen, sondern gleich zwei Plätze hinab. Konnte sie in der vergangenen Woche noch als Neueinsteiger die Rocker von AC/DC mit deren Album "Power Up" auf Rang zwei verweisen, purzelt sie einen Tag vor Weihnachten auf das Bronzepodest. "Die Helene Fischer Show – Meine schönsten Momente (Vol. 1)" landet hinter der australischen Hard-Rock-Band auf Platz drei der Albumcharts.

Insgesamt 45 Weihnachtslieder in den Top 100

Angelo Kelly & Family ("Coming Home") und Ina Müller ("55") folgen auf den Plätzen vier und fünf. In den Single-Charts dominiert weiterhin Mariah Carey ("All I Want For Christmas Is You") vor Wham! ("Last Christmas"). Dahinter reihen sich Chris Rea ("Driving Home For Christmas"), Melanie Thornton ("Wonderful Dream (Holidays Are Coming)") und Master KG feat. Burna Boy & Nomcebo Zikode ("Jerusalema") ein. Insgesamt stehen 45 Weihnachtslieder in den Top 100, wie GfK Entertainment berichtete.

Auf dem 30. Platz bringt die Gewinnerin der Castingshow "The Voice of Germany", Paula Dalla Corte, ihren Song "Someone Better" unter, den die 19-jährige Schweizerin mit ihren Coaches Rea Garvey und Samu Haber eingespielt hat.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa und spot on news

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal