t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungRoyals

Charles III. spricht erstmals über Krebserkrankung: "Größter Trost"


Charles III. wendet sich erstmals seit Krebsdiagnose ans Volk

Von t-online, wan

Aktualisiert am 11.02.2024Lesedauer: 2 Min.
König Charles III.: Bei ihm wurde Krebs diagnostiziert.Vergrößern des BildesKönig Charles III. leidet an Krebs (Archivbild). Jetzt hat er sich zu Wort gemeldet. (Quelle: Yoan Valat/EPA POOL via AP /dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der britische Monarch hat sich nach seiner Krebsdiagnose erstmals an die Öffentlichkeit gewandt. Er zeigte sich dankbar für die Anteilnahme.

König Charles III. hat sich in seiner ersten Stellungnahme nach der Krebsdiagnose für die Unterstützung aus der Öffentlichkeit bedankt. Der 75-jährige britische Monarch sagte: "Wie alle, die von Krebs betroffen sind, wissen, sind solche freundlichen Gedanken der größte Trost und die größte Ermutigung."

Das britische Königshaus hatte am Montag bekannt gegeben, dass Charles III. an Krebs erkrankt sei und behandelt werde. Er war zuvor wegen einer vergrößerten Prostata im Krankenhaus gewesen.

Dank des Königs an Organisationen

In seiner Dankesbotschaft schrieb er jetzt laut dem britischen Sender BBC: "Es ist ebenso ermutigend zu hören, wie die Mitteilung meiner eigenen Diagnose dazu beigetragen hat, das öffentliche Verständnis zu fördern und die Arbeit all jener Organisationen zu beleuchten, die Krebspatienten und ihre Familien im Vereinigten Königreich und in der ganzen Welt unterstützen. Meine lebenslange Bewunderung für ihre unermüdliche Fürsorge und ihr Engagement ist durch meine eigenen Erfahrungen noch größer geworden."

Video | Nach der Krebs-Diagnose: Hier verweilt König Charles jetzt
Player wird geladen
Quelle: t-online

Vom Buckingham-Palast wurde keine Aussage gemacht, an welcher Art von Krebs der König erkrankt ist. Es sei aber kein Prostatakrebs. Der Royal ging auch nicht in seiner Stellungnahme darauf ein. Öffentliche Auftritte hat Charles abgesagt, er wird von seinem Sohn William und Prinzessin Anne vertreten. Er befindet sich derzeit in Sandringham, einem Anwesen, das der Königsfamilie als Rückzugsort dient. Es befindet sich in Norfolk, nordöstlich von London.

Dennoch führt Charles Staatsgeschäfte weiter, so äußerte er sich vor kurzem anlässlich des 50. Jahrestags der Unabhängigkeit von Grenada. Die Karibikinsel gehörte bis 1974 zu Großbritannien, ist aber bis heute Mitglied des Commonwealth. König Charles III. gilt daher bis heute als formelles Oberhaupt der Inselgruppe, deren Staatsform die parlamentarische Monarchie ist. Er trifft sich auch weiterhin mit dem britischen Premierminister – wohl auch über Video – und liest seine Dokumente, die ihm täglich in der berühmten roten Box zusammengestellt werden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website