t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungRoyals

König Charles III.: So wirkt er nach Krebsdiagnose beim Ostergottesdienst


Ostergottesdienst
König Charles III. strahlt bei erstem Auftritt nach Krebsdiagnose

Von t-online, amoh

Aktualisiert am 31.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Player wird geladen
Erster Auftritt nach Krebsdiagnose: Hier besucht Charles III. den Ostergottestdienst. (Quelle: reuters)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach der Bekanntgabe seiner Krebsdiagnose zeigte König Charles III. sich jetzt erstmals in der Öffentlichkeit. Dabei war der 75-Jährige offenbar bestens gelaunt.

Hinter den Mitgliedern des britischen Königshauses liegen anspruchsvolle Monate: Nachdem König Charles III. und Prinzessin Kate beide Anfang des Jahres operiert werden mussten, machte erst der Monarch seine Krebsdiagnose öffentlich, etwas mehr als einen Monat später dann auch seine Schwiegertochter. Während Prinzessin Kate sich weiter in Ruhe erholt, trat der 75-Jährige jetzt erstmals wieder öffentlich auf.

Am Ostersonntag fand der Gottesdienst in der St.-Georgs-Kapelle statt. Auch König Charles III. nahm in Begleitung seiner Ehefrau Königin Camilla an der Messe teil. Es ist der erste öffentliche Auftritt, seitdem der Royal seine Krebserkrankung publik gemacht hatte. Die beiden wurden in einem Bentley vorgefahren, im Anschluss winkte das Königspaar den Menschen, die sich vor der Kapelle versammelt hatten, fröhlich zu. Der 75-Jährige trug dabei einen dunkelblauen Anzug, seine Frau war in ein grünes Kleid gehüllt, welches sie mit einer Chanel-Tasche kombinierte.

Wie die britische "The Sun" berichtet, soll König Charles III. sogar in Plauderlaune gewesen sein und mit seinen Bewunderern interagiert haben. Ein Fan habe aus der Menschenmenge vor der Kirche "Frohe Ostern" gerufen – daraufhin soll er "Das wünsche ich Ihnen auch" entgegnet haben.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Kate und William waren nicht dabei

Vor König Charles III. und Königin Camilla waren bereits andere Mitglieder der britischen Königsfamilie in die Kirche gegangen: Unter anderem wohnten auch Prinzessin Anne, Prinz Edward und Sarah Ferguson dem Gottesdienst bei. Prinzessin Kate, Prinz William und ihre gemeinsamen Kinder George, Charlotte und Louis fehlten allerdings.

Eigentlich hatte Prinzessin Kate ihre royalen Aufgaben nach Ostern wieder aufnehmen wollen. Als die 42-Jährige aber vor einer Woche in einer emotionalen Videobotschaft bekannt gab, dass sie Krebs hat, kündigte sie an, ihre Arbeit erst wieder aufnehmen zu wollen, wenn sie vollständig genesen sei. Aktuell macht die Frau von Prinz William eine vorbeugende Chemotherapie. Mehr dazu lesen Sie hier.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website