Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Kaiser Franz Beckenbauer verpasst WM 2022: "Rechts sehe ich leider nichts mehr"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextRewe-Märkte ändern Pfand-SystemSymbolbild für einen TextUSA: Revolution bei VorwahlenSymbolbild für einen TextLaura Müller ist schwanger
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

"Die Leute denken wohl, der lebt nimmer lang"

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 23.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Franz Beckenbauer: Der ehemalige Fußballfunktionär spricht über seine Gesundheit.
Franz Beckenbauer: Der ehemalige Fußballfunktionär spricht über seine Gesundheit. (Quelle: Gisela Schober/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er war schon lange nicht mehr im Stadion, fährt auch nicht zur WM in Katar. In einem Interview erklärt Franz Beckenbauer jetzt, wie es ihm zurzeit geht.

Franz Beckenbauer hat sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. 2016 bekam er drei Bypässe, seither verzichtet er auf Alkohol und betet regelmäßig, wie er einmal verriet. Doch er müsse aufpassen, betont er nun. Nicht nur mit dem Herzen habe er Probleme.


Was diese ehemaligen Stars heute machen

t-online.de hat sich 20 ehemalige Spieler des deutschen Rekordmeisters herausgesucht und aufgeschrieben, was sie heute machen. Tobias Rau beispielsweise, 2003 bis 2005 im Verein, unterrichtet heute in der Nähe von Bielefeld an einer Gesamtschule Biologie und Sport.
Thomas Helmer (1992–1999): Jahrelang eine Bank in der Defensive des FC Bayern. Zuletzt moderierte der Europameister von 1996 die Sport1-Kultsendung "Doppelpass", im Sommer 2021 gab er sie jedoch an Florian König ab. Helmer ist dennoch weiterhin für Sport1 als Moderator im Einsatz, moderiert unter anderem den "Doppelpass on Tour", den Sport1-Fantalk oder auch die Spiele des DFB-Pokals.
+18

"Ich hatte auf einem Auge einen sogenannten Augeninfarkt. Rechts sehe ich leider nichts mehr. Damit komme ich klar. Und mit dem Herzen muss ich aufpassen", sagte der 77-Jährige im Interview mit "Bunte" auf die Frage, wie es ihm derzeit gehe. Zudem verrät Beckenbauer, dass er momentan sehr viel Autogrammpost erhalte. "Die Leute denken wohl, der lebt nimmer lang." Doch er betont: "Ich versuche, euch noch eine Weile erhalten zu bleiben."

"Ganz schön anstrengend"

Die Frage nach seinem derzeitigen Befinden bekomme Beckenbauer häufig gestellt und er empfinde sie als "ganz schön anstrengend": Er müsse immer dasselbe antworten. Der frühere Fußballfunktionär erklärt noch, dass er nicht nach Katar reisen, aber von zu Hause aus die WM verfolgen werde. Sowieso: "Das letzte Mal war ich vor einem Jahr in einem Stadion", sagt Beckenbauer, der 1974 Fußballweltmeister und 1990 Weltmeistertrainer war.

Was die WM-Vergabe nach Katar angeht, so hält sich Beckenbauer noch immer bedeckt. Der einstige FC-Bayern-München-Spieler war im Dezember 2010 als deutscher Vertreter an der Wahl des diesjährigen WM-Gastgebers beteiligt. "Er hat nie eine klare Auskunft gegeben", sagte der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger kürzlich der "Frankfurter Rundschau". Die Fifa-Mitglieder stimmten damals geheim ab.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Bunte 48/2022
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die ausgefallenen Looks der Grammy Awards 2023
Franz BeckenbauerWM 2022
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website