t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Programmänderungen bei ARD und BR nach Elmar Weppers Tod


Kurzfristige Programmänderungen nach Elmar Weppers Tod

Von t-online, mbo

31.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Player wird geladen
Elmar Wepper: Der Schauspieler wurde 79 Jahre alt. (Quelle: Reuters)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Mit 79 Jahren starb Elmar Wepper am Dienstagmorgen. Nach dem plötzlichen Tod des Schauspielers gibt es einige Programmänderungen.

Das Erste und der Bayerische Rundfunk passen ihr Programm am Dienstagabend an. Grund dafür ist der überraschende Tod des Münchner Schauspielers Elmar Wepper. Er starb an diesem Dienstagmorgen an Herzversagen.

Der BR zeigt im Anschluss an die Nachrichtensendung "BR24" um 22 Uhr den Fernsehfilm "Der Traum vom Süden". In der Produktion von 2004 ist Wepper unter anderem neben Gila von Weiterhausen und Monika Peitsch zu sehen. Darauf folgt um 23.30 Uhr "Gipfeltreffen – Werner Schmidbauer trifft Elmar Wepper" von 2003. Der Sender erklärt zu der Talksendung: "Elmar Wepper war im Herbst 2003 der erste Gast von Werner Schmidbauer beim 'Gipfeltreffen'." Die Show läuft noch heute.

Danach ist eine weitere Sendung zum Tode von Elmar Wepper eingeplant: "Köpfe in Bayern – Die fabelhaften Wepperboys" von 2009 ist um 00.15 Uhr zu sehen. Im BR entfallen "Der Prag-Krimi: Der kalte Tod" sowie "schlachthof". Zudem wird die Talkshow "Karlsplatz" gestrichen.

ARD zeigt Wepper-Film in der Nacht

Im Ersten ist erst ab 00.15 Uhr eine Programmänderung zum Tode von Elmar Wepper zu bemerken. Dann läuft der Spielfilm "Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon". In der Produktion von 2015 ist Wepper unter anderen neben Monika Baumgartner, Dagmar Manzel und Ulrich Tukur zu sehen.

Die nächtlichen Wiederholungen von "Die Heiland – Wir sind Anwalt" und "In aller Freundschaft" verschieben sich entsprechend um gut zwei Stunden nach hinten. Die Wiederholungen von "Inside Iran: Das Jahr der Proteste" sowie "Drillinge! Eine Familie im Ausnahmezustand" entfallen. Auch das "Europamagazin" und eine "Tagesschau"-Ausgabe sind gestrichen.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung von ARD und BR
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website