t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Verona Pooth streitet mit Désirée Nick im "Golden Gossip Girl"-Podcast


"Sie wurde sehr garstig"
Streit im Podcast: TV-Star serviert Désirée Nick ab

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 01.11.2023Lesedauer: 3 Min.
Désirée Nick und Verona Pooth: Hier posierten sie 2013 für ein gemeinsames Foto.Vergrößern des BildesDésirée Nick und Verona Pooth: Hier posierten sie 2013 für ein gemeinsames Foto. (Quelle: IMAGO / Tinkeres)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In der neuesten Folge ihres Podcasts "Golden Gossip Girl" von Désirée Nick hatte die Entertainerin Verona Pooth zu Gast. Allerdings nicht sehr lang.

Eigentlich dauern die Episoden von Désirée Nicks Podcast "Golden Gossip Girl" gut 45 Minuten bis eine Stunde. Die jüngst hochgeladene Ausgabe jedoch geht nur knapp 24 Minuten – und zu Beginn kündigte die Gastgeberin an: "Meine Lieben, das ist heute ein Podcast der ganz, ganz anderen Art." Was ist also passiert?

Désirée Nick erklärte weiter: "Heute kam eine Frau zu mir, auf die ich mich ganz besonders gefreut habe. Weil sie hart an ihrem Image arbeitet, sich selber als starke Frau in der Mitte des Lebens zu vermarkten." Gemeint war Verona Pooth. Désirée Nick habe sich kaum vorstellen können, dass sie einmal eine so berühmte Frau wie diese zu ihrem Podcast empfangen würde, sagte sie. Doch dann ist ihr zufolge "etwas geschehen, was wir so noch nie zuvor gehabt haben". Ihren Zuhörerinnen und Zuhörern wolle sie genau das nicht vorenthalten, so die 67-Jährige.

"Mit einem Schlag Prominenz erlangt"

Zu Beginn der Podcast-Episode hielt Désirée Nick wie gewohnt ihren vier Minuten langen Monolog, um zunächst sich und dann Verona Pooth vorzustellen. Darin blickte sie spöttisch auf die Karriere ihres Gastes zurück. So erklärte sie unter anderem, dass Pooth "ein völlig neues Berufssegment eröffnet" habe, "das des Z-Promis". Nick bezeichnete Pooth als Trashstar, ging auf ihren Erfolg und ihre Werbeverträge, die sie bekommen hat, weil sie Genitiv und Dativ verwechselte, ein und sagte beispielsweise: "Mir gegenüber sitzt dem Dieter Bohlen seine Ex-Frau, die entschlossen das blaue Auge, was der ihr verpasst hat, auf Seite 1 der 'Bild'-Zeitung zur Schau stellte." Das sei laut Nick genug gewesen, "um mit einem Schlag Prominenz zu erlangen". Diese habe sie ausgebaut und halte sie bis heute, erklärte die Gastgeberin.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Als sie dann schließlich sagte: "Vorhang auf, für the one and only: Werbeikone Verona Pooth" – entgegnete diese: "So, jetzt muss ich einmal für kleine Mädchen." Ein weiteres Gespräch wurde nicht aufgezeichnet. Doch Désirée Nick berichtete, dass Pooth dann darauf bestanden habe, dass alle Geräte abgeschaltet werden. Unter vier Augen habe sie ihr dann klargemacht, dass sie "doch nicht eine Einleitung lesen [könne], die 30 Minuten lang ist, wenn ich hier zum Gespräch eingeladen werde, du kannst doch nicht was vom blauen Auge [...] sagen und du kannst doch nicht so eine lange Einleitung lesen in einem Podcast".

"Dann war sie tödlich beleidigt"

Désirée Nick habe ihr daraufhin erklärt, dass dies fester Bestandteil ihrer Podcasts sei, was Pooth gewusst hätte, wenn sie sich darauf vorbereitet hätte. Allgemein sei sie gar nicht vorbereitet gewesen. "Dann war sie tödlich beleidigt, wurde sehr garstig [...] und ist dann gegangen, hat mir eigentlich den Stinkefinger gezeigt."

Nick war verständnislos, man hätte ja im folgenden Gespräch über alle angesprochenen Themen des Prologs detaillierter reden können. Nun sagte sie: "Ich glaube ganz persönlich, dass Verona mir nicht folgen konnte. Ich glaube, sie konnte das nicht in Relation setzen, dass da auch eine gewisse Ironie mitschwingt." Nick erklärte: "Ich fühle mich 100 Prozent verarscht von ihr." Sie fand, dass man die Geschichte der Karriere und die eigene Biografie nicht ausradieren könne. Letztlich zeigte sich Nick auch enttäuscht, dass Pooth offenbar nie etwas von ihr gesehen habe, gar nichts wirklich über sie wisse. Und generell sei Pooth diejenige, die stets monologisiere und von sich erzähle, wie Nick von früheren Treffen wisse.

Verwendete Quellen
  • spotify.com: Podcast "Golden Gossip Girl" vom 30. Oktober 2023
  • instagram.com: Profil von nickdesiree
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website