t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Til Schweiger: Kein Kontakt zu Matthias Schweighöfer und Fahri Yardim


"Nie wieder was von ihm gehört"
Matthias Schweighöfer hat Kontakt zu Til Schweiger abgebrochen

Von t-online, jdo

21.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Matthias Schweighöfer und Til Schweiger: Zwischen den Schauspielern herrscht Eiszeit.Vergrößern des BildesMatthias Schweighöfer und Til Schweiger: Zwischen den Schauspielern herrscht Eiszeit. (Quelle: IMAGO / Future Image)
Auf WhatsApp teilen

Die einst so enge Freundschaft zwischen den Schauspielstars ist Geschichte. Doch nicht nur Matthias Schweighöfer hat sich von Til Schweiger abgewandt, wie dieser nun enthüllt.

Lange galten sie als Dreamteam der deutschen Schauspielbranche, standen für Filme wie "Keinohrhasen", "Zweiohrküken" oder "Hot Dog" zusammen vor der Kamera. Auch abseits des Sets verband Matthias Schweighöfer und Til Schweiger eine enge Freundschaft. Doch das gehört mittlerweile der Vergangenheit an, erzählte Letzterer jetzt im Podcast "Hotel Matze".

Anlass dieser Enthüllung waren die Vorwürfe, die im vergangenen Jahr gegen Schweiger publik wurden. Von einem angsterfüllten Arbeitsklima, Alkoholmissbrauch und Handgreiflichkeiten gegenüber Mitarbeitern bei den Dreharbeiten zu "Manta, Manta – Zwoter Teil" war die Rede. In einem "Stern"-Interview hatte der 60-Jährige daraufhin sein Fehlverhalten und ein Alkoholproblem eingestanden.

Matze Hielscher wollte in seinem Podcast von dem Schauspieler wissen, ob ihm jemand deswegen die Freundschaft gekündigt habe. "Nicht gekündigt, dass sie gesagt haben: 'Til, ich will nicht mehr mit dir befreundet sein.' Sondern die sind dann einfach weg gewesen", entgegnete Schweiger und gestand: "Ja, das habe ich schon öfters gehabt. Also von Leuten, von denen ich das echt nicht gedacht hätte."

Til Schweiger enttäuscht von Fahri Yardim

Im vergangenen Jahr habe man genau beobachten können, "wer sich gemeldet hat und wer sich nicht gemeldet hat. Die meisten haben sich gemeldet", so der 60-Jährige weiter. Schweighöfer sei nicht dabei gewesen. Das habe ihn allerdings nicht überrascht, denn "mit Matthias habe ich seit Jahren keinen Kontakt mehr. Und wir waren mal sehr, sehr, sehr eng. Der war für mich wie so ein kleiner Bruder", offenbart Schweiger.

Ab dem Moment, in dem der 43-Jährige auf eigenen Füßen gestanden habe, habe er jedoch "nie wieder was von ihm gehört". Gefreut hätte er sich über eine Kontaktaufnahme in der schweren Zeit trotzdem, so Schweiger. Enttäuscht sei er hingegen von einem anderen Kollegen: Fahri Yardim.

Dass sich sein ehemaliger "Tatort"-Co-Star nicht mehr meldet, habe ihn "bewegt", räumt der Filmstar ein. "Den habe ich überallhin mitgenommen und der hat immer gesagt: 'Ohne dich würde ich jetzt noch Gemüsehändler spielen. Ich hab dir so viel zu verdanken.' Und dann war er auf einmal weg."

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website