t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

EM 2024: Niederlande-Trainer Ronald Koeman erlebt Schicksalsschlag


Schicksalsschlag kurz vor der EM
Frau von Niederlande-Trainer Ronald Koeman hat wieder Krebs

Von t-online, amoh

Aktualisiert am 15.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Ronald und Bartina Koeman: Das Paar bekam kürzlich schlechte Nachrichten.Vergrößern des BildesRonald und Bartina Koeman: Das Paar bekam kürzlich schlechte Nachrichten. (Quelle: IMAGO/imago)
Auf WhatsApp teilen

Kurz bevor seine Mannschaft bei der Fußball-EM um den Titel kämpft, muss Ronald Koeman einen privaten Rückschlag verkraften: Seine Frau hat wieder Krebs.

Seit 1985 ist der heutige Nationaltrainer der Niederlande, Ronald Koeman, mit seiner Frau Bartina verheiratet. 2010 bekam das Paar eine schockierende Diagnose: Die heute 63-Jährige erkrankte an Brustkrebs. Mithilfe einer Chemo- und Strahlentherapie verschwand der Krebs – auch ein weiteres Mal, nachdem 2018 Metastasen in der Wirbelsäule festgestellt wurden. Jetzt, kurz vor der Fußball-Europameisterschaft, kehrte die Krankheit zurück.

"Mein Brustkrebs ist jetzt chronisch", sagt Bartina Koeman laut "Telegraaf" in der Zeitung "Vrouw". Sie ergänzt: "Im Moment bin ich stabil." Ihr Arzt habe ihr gesagt, dass sie trotzdem alt werden könne. "Das gibt mir ein schönes, positives Gefühl. Darüber mache ich mir keine Sorgen."

Trotz ihrer Erkrankung blickt Bartina Koeman positiv in die Zukunft. "Ich bin eine starke Frau. Ich kann damit umgehen. Wenn ich manchmal höre, wie sich Leute beklagen, denke ich: Worüber beklagst du dich? Ich habe Brustkrebs, aber ich bin trotzdem ein glücklicher Mensch. Ich habe ein sehr schönes Leben, mit meinem Mann und meinen Kindern."

"Ich hoffe, wir gewinnen"

An der EM-Teilnahme ihres Mannes ändert Bartina Koemans gesundheitliche Verfassung nichts: Ronald Koeman wird seine Mannschaft, die er seit Januar 2023 trainiert, weiterhin von der Seitenlinie aus anfeuern. Seine Frau wird ihm dabei die Daumen drücken, stellt sie bei der Zeitung klar: "Ich hoffe so sehr, dass Ronald für seine harte Arbeit belohnt wird und dass er bei der Europameisterschaft sehr weit kommen wird. Ich hoffe, wir gewinnen. Ronald liebt seinen Job. Er ist ein Profi."

Das erste Spiel der Niederlande wird am Sonntag, dem 16. Juni, in Hamburg stattfinden, dort trifft die Mannschaft auf Polen. Am 21. Juni tritt sie gegen Frankreich an und am 25. Juni gegen Österreich.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website