Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Tom Nicon springt in den Tod: Männermodel begeht Selbstmord


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNach 27 Jahren: ARD-Sendung eingestelltSymbolbild für einen TextÖlpreise steigen starkSymbolbild für einen TextKonzertabsage: Sorge um Steven TylerSymbolbild für einen TextMultimillionär gewinnt im Lotto – HerzanfallSymbolbild für einen TextSpanien: Deutscher tot im Müll gefundenSymbolbild für einen TextDésirée Nick teilt Nacktfoto mit MessageSymbolbild für einen TextMonaco-Royals: Babybauchfoto im BikiniSymbolbild für einen TextBericht: BVB-Duo vor Winter-WechselSymbolbild für einen TextMassenschlägerei in KinderparadiesSymbolbild für einen TextDroht jetzt eine Sprit-Knappheit?Symbolbild für einen TextDiebe in Luxus-SUV werden geblitztSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer sichtlich schockiertSymbolbild für einen TextDiese drei Krankheiten drohen "Best Agern"
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Tom Nicon springt in den Tod

t-online, JW

Aktualisiert am 22.06.2010Lesedauer: 1 Min.
Model Tom Nicon hat Selbstmord begangen.
Model Tom Nicon hat Selbstmord begangen. (Quelle: AFP)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schon wieder überschattet ein tragischer Selbstmord die Modewelt: Nach dem Tod des 24-jährigen Ambrose Olsen im April, gibt es nun erneut einen Todesfall. Das französische Männermodel Tom Nicon stürzte sich am Freitag aus dem zwölf Meter hoch gelegenen Fenster seiner Wohnung in Italien, heißt es in der Online-Ausgabe der Zeitung "The Telegraph". Der 22-Jährige soll nach der Trennung von seiner Freundin anscheinend unter Depressionen gelitten haben.

Nicon war das Gesicht des Modelabels Burberry und er hatte am Tag seines Todes noch bei Versace für seinen Auftritt bei der Men's Fashion Week in Mailand geübt. Donatella Versace sagte gegenüber der Zeitung: "Als Tom am Freitagmorgen hier war, schien er gutgelaunt und ruhig zu sein. Er war schon bei drei oder vier Shows für uns gelaufen. Er war ein netter Junge. Ich kann nicht begreifen, dass er das getan hat." Und weiter: "Als wir die Nachrichte hörten, waren wir alle geschockt. Wir sind immer noch traurig darüber." Neben Versace und Burberry hatte Nicon auch für Hugo Boss und Louis Vuitton gearbeitet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Sorge um Steven Tyler: Aerosmith muss kurzfristig Konzerte absagen
Von Nicole Morgenstern
ItalienMailandSelbstmordTodesfall
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website