Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Vom Busenwunder zur Bodybuilderin

t-online, jho

Aktualisiert am 07.10.2011Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kurvenstar mal anders: Fr├╝her galt die Engl├Ąnderin Jodie Marsh als gr├Â├čte Konkurrentin von Busenwunder Katie Price. Doch davon kann heute kaum noch die Rede sein, denn die 32-J├Ąhrige hat sich seit einiger Zeit ganz dem Bodybuilding verschrieben - mit sichtbaren Auswirkungen. Aus der kurvigen Blondine ist eine muskelbepackte Dunkelhaarige geworden. Einziges ├ťberbleibsel ihres fr├╝heren Aussehens sind noch die Silikonbr├╝ste. Aber auch damit ist sie unzufrieden.

Tief gebr├Ąunt, mit st├Ąhlernen Muskeln und entschlossenem Gesichtsausdruck posiert Marsh f├╝r die Kamera - das Bodybuilding ist f├╝r sie l├Ąngst mehr als nur ein Hobby: Seit 2009 trainiert sie ihren K├Ârper, am ersten Oktober-Wochenende nahm sie an ihrem ersten gro├čen Wettbewerb teil, den "Natural Physique Association (NPA) Mike Williams Classic and Pro-Am Bodybuilding Championships" in Sheffield, und wurde prompt F├╝nfte.

"Ich liebe meinen K├Ârper"

Der britischen Zeitung "Sun" erz├Ąhlte Marsh, dass sie jeden Tag acht Stunden trainiere, sieben Tage die Woche. Und sie habe sich nie gl├╝cklicher gef├╝hlt: "Fr├╝her habe ich meinen K├Ârper gehasst", so Jodie Marsh. "Aber jetzt bin ich in Nullkommanichts ausgehfertig, weil ich wei├č, dass ich in jedem Outfit, das ich anprobiere, gut aussehe. Ich liebe meinen K├Ârper wirklich und f├╝hle mich gro├čartig."

Silikonbusen zu gro├č f├╝r den neuen K├Ârper

Sie habe in nur 50 Tagen ihren K├Ârperfettanteil von 25 auf zehn Prozent verringert, erz├Ąhlt Marsh. Sie habe rund vier Kilo Muskelmasse hinzugewonnen und zehn Kilo Gewicht verloren: "In acht Wochen habe ich erreicht, was normalerweise sechs bis neun Monate dauert." Nur eine Sache st├Ârt sie noch, verr├Ąt sie der "Sun": ihre Silikonbr├╝ste. Die h├Ątten sich bei dem Bodybuilding-Wettbewerb als Nachteil herausgestellt. "Meine Br├╝ste haben fr├╝her gro├č, aber trotzdem nat├╝rlich ausgesehen", sagt Marsh. "Aber seit ich trainiere, bin ich so d├╝nn geworden, dass sie jetzt wirklich hervorstechen". Bei dem Wettbewerb habe sie sie hochhalten m├╝ssen, damit die Wertungsrichter ihre Bauchmuskeln richtig sehen konnten, so Marsh. Deshalb gibt es f├╝r sie nur eine logische Konsequenz: "Als n├Ąchstes lasse ich kleinere Implantate anpassen."


Foto: twitter.com/TimSharp42
Homepage von Tim Sharp: http://www.sharpbodies.co.uk/

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Mir tun die armen Jungs leid, die auf der Strecke geblieben sind"
Katie Price
Stars

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website