• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Sorge um "Mr. Spock": Leonard Nimoy hat unheilbare Lungenkrankheit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild für einen TextSchüsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild für einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild für einen TextGeorg Kofler bestätigt seine neue LiebeSymbolbild für einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild für einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild für einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild für einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild für einen TextTödlicher Badeunfall in KölnSymbolbild für einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild für einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustürSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild für einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Leonard Nimoy hat unheilbare Lungenkrankheit

Von t-online
Aktualisiert am 07.02.2014Lesedauer: 1 Min.
Leonard Nimoy rät seinen Fans: "Hört jetzt mit dem Rauchen auf."
Leonard Nimoy rät seinen Fans: "Hört jetzt mit dem Rauchen auf." (Quelle: /Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sorge um Star-Trek-Schauspieler Leonard Nimoy: Der durch seine Rolle als "Mr. Spock" berühmte Darsteller hat bekannt gegeben, dass er an der unheilbaren Lungenerkrankung COPD leidet. Auf dem Kurznachrichtenportal Twitter meldete sich der 82-Jährige zu Wort und schrieb: "Raucher, bitte versteht. Wenn ihr erst aufhört, nachdem bei Euch eine Lungenkrankheit diagnostiziert wird, ist es zu spät." Zwar gehe es ihm den Umständen entsprechend gut. Allerdings könne er bereits keine größeren Strecken mehr gehen.

Weiter schrieb er: "Ich habe vor 30 Jahren aufgehört zu rauchen, Nicht früh genug. Jetzt habe ich COPD. Großvater rät Euch: Hört jetzt mit dem Rauchen auf." Sein Statement beendet er mit dem Gruß "LLAP" ("Live long and prosper") aus seiner Rolle in Star Trek, der so viel bedeutet wie "Lebe lang und in Frieden."

Zuletzt war Nimoy auf Fotos zu sehen, die ihn im Rollstuhl sitzend zeigten. So zum Beispiel, als er nach einem Karibik-Urlaub in New York gelandet war.

Zahllose Zigaretten am Set

Der Schauspieler war früher dafür bekannt, dass er am Set während den Drehpausen zu den Enterprise-Folgen in den 60er Jahren eine Zigarette nach der anderen rauchte. Auf der Leinwand war er zuletzt in dem 2013 erschienenen Kinofilm "Star Trek Into Darkness" zu sehen.

Die Atemwegserkrankung COPD ist eine der häufigsten Todesursachen weltweit. Typisch für den Beginn der Krankheit sind die "AHA"-Symptome: Auswurf (beim Husten wird Schleim hervorgebracht), Husten und Atemnot. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, kann sie zum Erstickungstod führen. COPD wird häufig zu spät erkannt, da die Erkrankung sehr langsam voranschreitet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Quentin Tarantino ist wieder Vater geworden
LungenerkrankungTwitter
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website