Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Filmstar Judi Dench verliert ihr Augenlicht wohl komplett

Schlimme Erkrankung  

Judi Dench verliert ihr Augenlicht

25.02.2015, 07:58 Uhr | t-online.de

Filmstar Judi Dench verliert ihr Augenlicht wohl komplett. Judi Dench ist immer mehr auf fremde Hilfe angewiesen.  (Quelle: dpa)

Judi Dench ist immer mehr auf fremde Hilfe angewiesen. (Quelle: dpa)

Die britische Schauspielerin Judi Dench sieht zunehmend schlechter und wird ihr Augenlicht eines Tages wohl völlig verlieren. Dem britischen Sender "Radio Times" sagte die Grand Dame des Filmgeschäfts, dass sie wegen ihrer Netzhaut-Erkrankung immer häufiger auf fremde Hilfe angewiesen sei.

"Inzwischen kann ich nicht mehr alleine reisen, weil ich jemanden brauche, der mir sagt: 'Pass auf, da ist eine Stufe'." Ansonsten, so die 80-Jährige, "würde ich wie eine verrückte, betrunkene Dame stolpern und hinfallen." Zwar habe sie nicht die Absicht, sich aus dem Filmgeschäft zurückzuziehen. Aber ihr Leben gestalte sich immer schwieriger.

Schauspiel-Kollegen halfen ihr am Set

Dench, die von 1995 bis 2012 in den Bond-Filmen die Geheimdienstleiterin "M" mimte, leidet unter einer Erkrankung der Netzhaut, die der so genannten Makula-Degeneration zugerechnet wird. Typisch dafür ist, dass zunächst die Sehschärfe nachlässt. Häufig kommt es zu schwerwiegenden Sehbehinderungen oder Blindheit.

Wie Dench dem Sender verriet, sei sie trotz aller Anstrengungen im vergangenen Jahr gerne zur Fortsetzung des Rentner-Comedy-Dramas "The Second Best Exotic Marigold Hotel" nach Indien gereist. Bei den Dreharbeiten am Set seien ihr ihre Schauspiel-Kollegen behilflich gewesen. "Wir sind alle gute Freunde und wir haben so viel zusammen gemacht. Es war wie eine alte Wandertheater-Gruppe, die wieder zusammenkommt."

"Kann sogar Kreuzworträtsel lösen"

Bereits vor drei Jahren hatte Dench dem "Daily Mirror" gesagt, dass sie unter der Augenkrankheit leide und Schwierigkeiten habe, Menschen auseinanderzuhalten. Beim Lernen ihrer Texte seien ihr Freunde behilflich, indem sie ihr die Passagen vorlesen. "Ich mag das sogar, weil ich mir die Geschichte dadurch vor meinem geistigen Auge vorstellen kann", sagte Dench und offenbarte damit eine gehörige Portion Galgenhumor.

Sogar Kreuzworträtsel könne sie noch lösen, falls es hell ist, sagte sie in dem Interview. "Aber wenn in der nächsten Minute eine Wolke auftaucht, kann ich nichts mehr sehen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal