Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Dieter Nuhr fällt aus Facebook-Satireseite rein

Kabarettist reagiert genervt  

Dieter Nuhr geht Satireseite auf den Leim

17.09.2015, 16:41 Uhr | mth, t-online.de

Dieter Nuhr fällt aus Facebook-Satireseite rein. Dieter Nuhr verstand keinen Spaß. (Quelle: imago / Horst Galuschka)

Dieter Nuhr verstand keinen Spaß. (Quelle: imago / Horst Galuschka)

Als "Irre" und "Bekloppte" bezeichnete Kabarettist Dieter Nuhr die Betreiber einer Facebookseite. Diese hatten ihm Stimmungsmache gegen Flüchtlinge unterstellt. Dabei entging es Nuhr, dass es sich hier sehr deutlich um Satire handelte.

Was war passiert? Nuhr hatte auf seiner eigenen Facebookseite nüchtern darauf hingewiesen, dass sein Aufritt am 2. Oktober in der Emscher-Lippe-Halle in Gelsenkirchen ausfallen werde. Das Gebäude wird derzeit als Unterkunft für Flüchtlinge genutzt.

Mein Auftritt am 2.10. in Gelsenkirchen wird verschoben, weil die Escher-Lippe-Halle überraschend zum Flüchtlingsheim umfunktioniert wurde. Mehr Infos, wenn ich selber mehr weiß...

Posted by Dieter Nuhr on Montag, 14. September 2015

Das kommentierte daraufhin auch die Satireseite "Deutsche Salongutmenschen Union". Völlig überspitzt werden im Post Kabarettveranstaltungen als Folge von "kapitalistischer und postkolonialer Ausbeutung" angeprangert. Nuhr wird vorgeworfen, die Schuld für die Absage seines Auftritts alleine bei den Flüchtlingen zu suchen und damit seine Fans aufzuhetzen.

"Wie krank sind eigentlich manche im Kopf..."

Da platzte Nuhr der Kragen, und er sah sich zu einer Stellungnahme genötigt. Darin regt sich Nuhr auf: "Den Irren, die mir Rassismus unterstellen [...] sei gesagt: Ich habe nur darauf hingewiesen, dass mein Auftritt ausfällt." Und weiter: "Ich wusste, dass sich hier viele Bekloppte rumtreiben, aber dass man eine Auftrittsabsage zum Rassismusvorwurf missbrauchen kann, war mir neu. Wie krank sind eigentlich manche im Kopf..."

Den Irren, die mir Rassismus unterstellen, weil ich darauf hingewiesen habe, dass mein Auftritt in GE ausfällt, sei...

Posted by Dieter Nuhr on Dienstag, 15. September 2015

Der "Stern" griff die Geschichte auf und schrieb, dass Nuhr wohl die Nerven verloren habe. Die Anfeindungen, die der Kabarettist in der Vergangenheit unter anderem für seine Kritik am Islam einstecken musste, würden offenbar an Nuhr nagen.

"Alle Nerven noch da"

Mittlerweile haben sich die Wogen geglättet, und Nuhr selbst nimmt die Sache wieder sehr gelassen. In einem neuen Post auf Facebook heißt es: "Der 'Stern" meint, ich hätte 'die Nerven verloren'. Stimmt nicht. Habe nachgezählt. Alle noch da. Da ist wohl sonst nix passiert..."

Der "Stern" meint, ich hätte "die Nerven verloren". Stimmt nicht. Habe nachgezählt. Alle noch da. Da ist wohl sonst nix passiert...

Posted by Dieter Nuhr on Mittwoch, 16. September 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal