Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

FBI stellt Ermittlung gegen Brad Pitt ein

Keine Anklage wegen Misshandlung  

FBI stellt die Untersuchung gegen Brad Pitt ein

23.11.2016, 09:34 Uhr | AFP, t-online.de

FBI stellt Ermittlung gegen Brad Pitt ein. Brad Pitt muss keine Anklage wegen Kindesmisshandlung mehr fürchten. (Quelle: Reuters)

Brad Pitt muss keine Anklage wegen Kindesmisshandlung mehr fürchten. (Quelle: Reuters)

Aufatmen bei Hollywoodstar Brad Pitt: Er muss keine Anklage wegen Kindesmisshandlung fürchten. Das FBI stellte die Nachforschungen zu dem Fall ein und verzichtete auf eine Anklage. Diese Entscheidung sei nach einer "gründlichen Untersuchung der Umstände" getroffen worden, hieß es in einer Erklärung der Behörde.

Die Untersuchung ging auf einen Vorfall zurück, der sich auf einem Flug von Frankreich in die USA zwischen Pitt und seinem 15-jährigen Sohn Maddox ereignet haben soll. Zu den Umständen dieses Vorfalls machte das FBI keine Angaben. Noch-Ehefrau Angelina Jolie hatte Pitt vorgeworfen, den Jungen geschlagen zu haben.

Weitere Behörde stellte Untersuchung ein

Für die männliche Hälfte des einstigen Hollywood-Traumpaars "Brangelina" war es bereits die zweite erleichternde Nachricht in dem Fall: Erst vor zwei Wochen hatte die zuständige Behörde für Kindes- und Familienangelegenheiten in Los Angeles ihre Ermittlungen in dieser Angelegenheit ebenfalls eingestellt.

Jolie hatte im September die Scheidung eingereicht und das alleinige Sorgerecht für die sechs Kinder beantragt. Pitt will das gemeinsame Sorgerecht - dabei dürften die jüngsten Entscheidungen der beiden Behörden, ihre Untersuchungen einzustellen, sehr wichtig sein.

Kinder leben vorerst bei Jolie

In einer Übergangslösung hatten sich Pitt und Jolie darauf geeinigt, dass die Kinder vorerst bei Jolie leben und Pitt ein Besuchsrecht bekommt. Das Paar hatte im August 2014 nach zehnjähriger Beziehung geheiratet.

Zwölf Jahre ein Paar

Pitt und Jolie waren zwölf Jahre ein Paar, nachdem sie bei den Dreharbeiten zum Film "Mr. & Mrs. Smith" zusammengefunden hatten. Wenn sie nicht vor der Kamera standen, galten beide als hingebungsvolle Eltern und Philanthropen. 2006 riefen sie eine gemeinsame Stiftung ins Leben. Im August 2014 heiratete das Paar. Im September 2016 reichte Jolie jedoch überraschend die Scheidung ein.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal