Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Mister Germany 2018" kommt aus Thüringen

"Mister Germany 2018"  

Deutschlands schönster Mann kommt aus Thüringen

10.12.2017, 08:41 Uhr | Iris Leithold, dpa, mho

"Mister Germany 2018" kommt aus Thüringen. "Mister Germany 2018": Pascal Unbehaun aus Erfrut gewann den Titel. (Quelle: dpa)

"Mister Germany 2018": Pascal Unbehaun aus Erfrut gewann den Titel. (Quelle: dpa)

Mit Eleganz, Buben-Charme und einem durchtrainierten Körper holte er bei dem Wettbewerb die Siegerschärpe. Für die Zukunft hegt der Thüringer Pascal Unbehaun große Pläne.

Ein Spitzensportler mit Modelqualitäten: Pascal Unbehaun aus Erfurt läuft die 400 Meter in 47,89 Sekunden und hat vor zwei Jahren bei der U20-Leichtathletik-Europameisterschaft mit der deutschen 4 x 400-Meter-Staffel Bronze gewonnen. Seinen jüngsten Erfolg feierte der 21-Jährige nun auf dem Laufsteg: Er darf sich jetzt "Mister Germany 2018" nennen.

View this post on Instagram

•the motivation• #tbt2015

A post shared by Pascal Unbehaun (@pascalunbehaun) on

Durchgesetzt gegen 1025 Bewerber

Auf Platz zwei kam "Mister Sachsen", der 22-jährige Edison Hoti, ebenfalls ein Polizist. Platz drei belegte der 25-jährige Bankkaufmann Maik Geilenbrügge aus Sprockhövel, der "Mister Nordrhein-Westfalen 2017". Beworben hatten sich 1025 junge Männer.

"Mister Germany 2018" Pascal Unbehaun (Mitte) mit dem Vize-Mister Edison Hoti (links) und dem Drittplatzierten Maik Geilenbrügge (rechts). (Quelle: dpa)"Mister Germany 2018" Pascal Unbehaun (Mitte) mit dem Vize-Mister Edison Hoti (links) und dem Drittplatzierten Maik Geilenbrügge (rechts). (Quelle: dpa)

Mit strahlendem Siegerlachen und geballten Fäusten posierte Pascal vor den Fotografen, nachdem sein Vorgänger Dominik Bruntner ihm die Siegerschärpe umgelegt hatte. Der Erfurter hatte die Jury im blauen Slim-Fit-Anzug mit pflaumenfarbener Fliege und gleichfarbigem Einstecktuch überzeugt und auch bei der Tanzchoreografie mit nacktem Oberkörper Klasse gezeigt.

"Das gewisse Etwas"

Im Interview schließlich gab er sich natürlich und schlagfertig, erzählte eine Anekdote aus dem Trainingslager. Das gelingt nicht jedem. Juror Julian F. M. Stoeckel urteilte: "Pascal hat das, was ich als das gewisse Etwas empfinde." Er sei elegant, sehr gut erzogen und sehe noch dazu richtig gut aus.

Dabei hatte Pascal Unbehaun gar nicht vor, jemals an einem Schönheitswettbewerb teilzunehmen. "Ein Freund hat mich bei einem Wettkampf gesehen und meinte, ich hätte Potenzial", erzählte er. Also habe er sich einfach beworben. Der Erfolg ließ nicht auf sich warten. Zuerst wurde der 1,90-Meter-Mann mit den dunkelbraunen Haaren und blaugraugrünen Augen "Mister Mitteldeutschland 2017". Damit qualifizierte er sich für das Finale und ist jetzt für ein Jahr der schönste Deutsche.

Ein großes Ziel

Und nun? Pascal Unbehaun will weiter Leistungssportler bleiben. "Mein großes Ziel sind die Olympischen Spiele 2020", sagt er. Aber auch jenseits der Tartanbahn schmiedet er Pläne. Eine Modelkarriere scheint in greifbarer Nähe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal