Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Dieter Wedels Partnerin: "Ich glaube kein Wort"

Nach Vergewaltigungsvorwürfen  

Dieter Wedels Partnerin: "Ich glaube kein Wort"

10.01.2018, 15:16 Uhr | t-online.de, JSp

Dieter Wedels Partnerin: "Ich glaube kein Wort". Uschi Wolters und Dieter Wedel sind seit 40 Jahren ein Paar. (Quelle: dpa)

Uschi Wolters und Dieter Wedel sind seit 40 Jahren ein Paar. (Quelle: dpa)

Zwei Frauen beschuldigten Dieter Wedel öffentlich der Vergewaltigung. Er selbst stritt die Vorwürfe ab. Jetzt meldete sich seine Partnerin Uschi Wolters zu Wort – mit einer klaren Meinung zum Geschehen. 

Im "Zeitmagazin" stellte Dieter Wedel bereits seine Version der Geschehnisse klar: Eine Vergewaltigung habe es nicht gegeben. Auch seine Frau stärkt ihm nun den Rücken: "Ich glaube kein Wort, was diese Frauen erzählen", sagte sie im "Bunte"-Interview. Sie habe "keine Sekunde" Zweifel an der Glaubhaftigkeit ihres Mannes. 

Uschi Wolters und Dieter Wedel sind seit 40 Jahren ein Paar. (Quelle: dpa)Uschi Wolters und Dieter Wedel sind seit 40 Jahren ein Paar. (Quelle: dpa)

"Keiner glaubt ihm"

Vielmehr erinnere sie die Situation an ein Theaterstück ihres Mannes: "Hexenjagd": "Die Ankläger bekommen recht, alle fallen über den Beschuldigten her. Keiner glaubt ihm, keiner hört ihm mehr zu, keiner prüft die Vorwürfe. Es ist eine absurde, beklemmende Situation." 

Diverse Weggefährten, wie Til Schweiger oder Sonja Kirchberger, erklärten bereits, dass der Regisseur ein strenges Regime am Filmset führen würde. Von Vergewaltigung wussten beide aber nichts. Auch Wedels Frau sagte, ihr Mann sei bei der Arbeit "sehr aufbrausend" und unbeherrscht. Sie habe ihn aber vorrangig als "liebenswürdig, charmant, klug, gebildet und humorvoll" erlebt. 

Schauspielerin Demirkan: "Wedel lügt"

Die Schauspielerin Renan Demirkan meldete sich im "Stern" zu Wort. Sie arbeitete für die Fernsehfilmreihe "Der große Bellheim" mit Wedel zusammen. "Ich wollte immer nur mit meiner Arbeit gefallen, nie mit meinem Geschlecht gefällig sein, gegen Geld oder gegen keine Rolle der Welt. Aber das muss frau aushalten können, sowohl finanziell als auch als Künstlerin", sagte die Mimin. 

Angebote für Nacktshootings oder Verabredungen mit Filmmagnaten habe sie stets abgelehnt. Es sei ihr Glück gewesen, als "schwierig" zu gelten. "Auch bei Wedel. Jedoch lügt er, wenn er die Vorwürfe abstreitet. Und wenn er dies auch noch eidesstattlich tut, ist es definitiv ein Meineid! Seine Handlanger achteten peinlichst genau darauf, dass er stets mit ausreichend 'stimulierender Auswahl' an Komparsinnen und Schauspielerinnen versorgt war."

Quellen und weiterführende Informationen:
- Vorabmeldung "Bunte"
- Vorabmeldung "Stern"
- Statement von Dieter Wedel "Zeit"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal