Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Kim Kardashian freizügig von kleiner Tochter fotografiert

...

Aufreger im Netz  

Kardashian lässt sich freizügig von Vierjähriger ablichten

09.02.2018, 08:03 Uhr | lc, t-online.de

 (Quelle: ProSieben)
Kim Kardashian sorgt mit Oben-Ohne-Bild für Aufreger

Kim Kardashians letzter Schnappschuss auf Instagram schlägt hohe Wellen. Und das nicht unbedingt, weil sie sich darauf (mal wieder) oben ohne im Spiegel zeigt.

Kim Kardashian: Mit diesem Oben-ohne-Bild sorgt sie für einen Aufreger. (Quelle: spon on news)


Kim Kardashian zeigt sich auf Instagram gerne nackt. So weit, so normal! Doch für ihr aktuelles Bild musste Töchterchen North als Fotografin herhalten. Vielen ihrer Follower geht das zu weit. 

Kim Kardashian beherrscht die perfekte Inszenierung im Netz. Immer wieder sorgt sie mit Nacktbildern für Aufsehen und Begeisterung nicht nur bei ihren über 100 Millionen Followern. Jetzt hat sich die 37-Jährige aber offenbar verzockt. Auf seinem jüngsten Schnappschuss zeigt sich der Reality-Star vor einem Spiegel. Ihr BH ist offen und heruntergezogen. Im Vergleich zu ihren letzten Nacktbildern ist auf diesem jedoch nur wenig Haut zu erkennen. Trotzdem sieht sich die Ehefrau von Kayne West jetzt massiver und durchaus gerechtfertigter Kritik ausgesetzt.

📸 by North

A post shared by Kim Kardashian West (@kimkardashian) on

Töchterchen North machte das Foto

Das Motiv selbst ist nicht der Auslöser für die Diskussion. Viel mehr echauffieren sich die Follower darüber, wer das Foto gemacht hat. Kim Kardashian schreibt nämlich zu dem Schnappschuss: "Von North". Sie ist ihre vierjährige Tochter und bei genauem Hinsehen auch im Bild zu erkennen. "Du lässt deine Tochter ein Foto von dir vor dem Spiegel machen, wo du deine Brüste auspackst und postest es dann bei Instagram?", fragt ein User noch recht harmlos. Ein anderer Follower wird deutlicher: "Das geht viel zu weit! Was bist du nur für eine schlechte Mutter." Bleibt abzuwarten, ob und wie Kim Kardashian auf die Kritik reagiert.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018