Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nach Sexvorwürfen: Jetzt spricht Bonnie Stranges Ex-Freund

Im neunten Monat betrogen  

Nach Sexvorwürfen: Jetzt spricht Bonnie Stranges Ex-Freund

04.05.2018, 22:06 Uhr | rix, t-online.de

Nach Sexvorwürfen: Jetzt spricht Bonnie Stranges Ex-Freund. Leebo Fremann und Bonnie Strange: Im Sommer 2017 funkte es. (Quelle: imago)

Leebo Fremann und Bonnie Strange: Im Sommer 2017 funkte es. (Quelle: imago)

Das Liebes-Chaos geht in die nächste Runde: Kurz vor der Geburt soll die schwangere Bonnie Strange von ihrem Freund betrogen worden sein. Doch der sagt jetzt: alles eine Lüge.

Es ist eine Liebe auf der Überholspur: Im Sommer funkte es zwischen Bonnie Strange und Leebo Freeman. Kurz darauf ist das Model schwanger, erwartet sein erstes Kind. In wenigen Wochen soll der Nachwuchs das Licht der Welt erblicken und die Liebe seiner Eltern krönen. Doch die befinden sich mitten in einem Rosenkrieg.

Die 31-Jährige offenbarte am Donnerstagabend, ihr zwei Jahre jüngerer Liebster soll sie betrogen haben. In einem Club in Berlin hat sich Leebo angeblich mit einem Porno-Model vergnügt, während Bonnie im neunten Monat Zuhause wartete.

"Ich bin schon lange nicht mehr mit Bonnie zusammen!"

Vorwürfe, die der 29-Jährige nicht auf sich sitzen lassen will. Einen Tag später meldet sich der Vater des ungeborenen Babys ebenfalls zu Wort: "Ich wollte unsere Probleme eigentlich nicht breittreten, aber lasse mich nicht als Lügner und Betrüger abstempeln", erklärt er im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung. Ja, es kam zu Intimitäten zwischen ihm und dem Porno-Model, gesteht er, betont aber auch: "Ich bin schon lange nicht mehr mit Bonnie zusammen!"

Bereits seit Monaten soll es zwischen den werdenden Eltern kriseln. Einen endgültigen Schlussstrich zog das Paar jedoch nie, lebte sogar bis zum Schluss gemeinsam unter einem Dach – bis Bonnie vor zwei Tagen heimlich die Schlösser austauschte. Leebo wohnt jetzt bei einem Freund. "Um ehrlich zu sein, zähle ich die Tage bis zur Geburt, um hier rauszukommen. Ich möchte für mein Baby da sein, ich liebe es jetzt schon abgöttisch. Aber die Probleme mit Bonnie waren kaum aushaltbar."

"Sie verletzte mich körperlich und seelisch"

Das Model soll ihm gegenüber handgreiflich geworden sein. "Sie verletzte mich körperlich und seelisch. Bonnie drohte mit fürchterlichen Dingen, sollte ich sie alleine lassen", so Leebo. Der 29-Jährige wolle sie weiterhin unterstützen. "Wir setzen ein Kind in diese Welt, ich möchte ihr nichts Schlechtes. Und ich hoffe wirklich, dass sie mich zur Geburt meines Kindes nicht ausschließt."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal