Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Auch Sophia Thomalla ätzt gegen Ex-Nationalspieler Mesut Özil

Nach seinem Rücktritt  

Sophia Thomalla ätzt gegen Mesut Özil

23.07.2018, 17:38 Uhr | lc, t-online.de

Auch Sophia Thomalla ätzt gegen Ex-Nationalspieler Mesut Özil . Sophia Thomalla und Mesut Özil: Das Model reagiert auf das Statement des Kickers. (Quelle: Getty Images / imago)

Sophia Thomalla und Mesut Özil: Das Model reagiert auf das Statement des Kickers. (Quelle: Getty Images / imago)

Mesut Özils Foto mit dem türkischen Präsidenten Erdogan sorgte für scharfe Kritik. Jetzt ist er aus der Nationalelf zurückgetreten, doch Ruhe kehrt nicht ein. Das Statement des 29-Jährigen ruft Sophia Thomalla auf den Plan, die heftig gegen ihn austeilt. 

Mesut Özil beklagt sich in seinem langen Statement auf Twitter über den Rassismus, der ihm seiner Meinung nach beim DFB entgegen schlug. "In den Augen von Grindel und seinen Unterstützern bin ich Deutscher, wenn wir gewinnen, aber ein Einwanderer, wenn wir verlieren. Das ist so, weil ich, obwohl ich in Deutschland Steuern zahle, deutsche Schulen mit Spenden unterstütze und 2014 den WM-Titel mit Deutschland gewonnen habe, immer noch nicht in der Gesellschaft akzeptiert werde. Ich werde behandelt wie einer, der 'anders' ist", betonte Özil. 

Wenig überzeugend ist diese Argumentation jedoch in den Augen von Sophia Thomalla. Das Model, das für klare Worte bekannt ist, teilte ebenfalls auf Twitter heftig gegen den Star-Kicker aus. "Die Rassismus-Karte zu ziehen, wenn man Fotos mit einem Diktator macht, dessen Werte weder für die Deutschen noch für das Heimatland der Eltern stehen, der ist entweder am schlechtesten beraten oder einfach nur stockenblöde", urteilte die 28-Jährige scharf. 

Auf Twitter wird ihre Meinung zu Özils Rücktritt dementsprechend kontrovers diskutiert. "Wer Menschen, die Rassismus erfahren, vorwirft, 'die Rassismus-Karte zu ziehen', ist entweder am schlechtesten beraten oder einfach nur stockblöde", erklärt ein User. Ein anderer Follower meint: "Ich habe sein Statement jetzt drei Mal gelesen und nicht verstanden. Es ist widersprüchlich." "So ein Zirkus um Özil! Ich stimme Ihnen zu", lautet ein weiterer Kommentar. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe