Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Dieter Wedel äußert sich zu Missbrauchsvorwürfen

"Bis es Sie erwischt"  

Dieter Wedel äußert sich zu Missbrauchsvorwürfen

23.08.2018, 18:21 Uhr | lc, t-online.de

Dieter Wedel äußert sich zu Missbrauchsvorwürfen. Dieter Wedel: Jetzt hat sich der Regisseur erstmals zu den Missbrauchsvorwürfen gegen ihn geäußert.  (Quelle: imago images)

Dieter Wedel: Jetzt hat sich der Regisseur erstmals zu den Missbrauchsvorwürfen gegen ihn geäußert. (Quelle: imago images)

Anfang Januar 2018 haben mehrere Schauspielerinnen öffentlich behauptet, Dieter Wedel habe sie sexuell belästigt. Jetzt äußert sich der 76-Jährige erstmals zu den Vorwürfen – und beklagt ungerechte Behandlung. 

"Mir geht es gut. Wir werden uns noch über einiges unterhalten in den Medien und über die Medien. Aber das dauert noch ein bisschen", erklärt Dieter Wedel im Interview mit RTL. Auf die Frage des Reporters, ob er sich im Zusammenhang mit den Missbrauchsvorwürfen gegen ihn ungerecht behandelt fühle, antwortet der Filmemacher: "Ja."

"Was haben Sie heute vor 30 Jahren gemacht?"

Auf weitere Fragen erklärt der Starregisseur: "Ich habe immer noch keine große Lust dazu, aber ich sage Ihnen eins: Ich wünsche Ihnen allen, die mir solche Fragen stellen, dass Ihnen plötzlich Vorwürfe gemacht werden von vor 30 Jahren. Wo waren Sie eigentlich vor 30 Jahren? Sagen Sie mir das mal! Was haben Sie heute vor 30 Jahren gemacht?", fragt Wedel den Journalisten nun aufgebracht. 



Als dieser betont, es nicht mehr zu wissen, kontert der Drehbuchautor: "Ach, das macht Sie aber schon sehr verdächtig. Das ist die Art der neuen Inquisition. Und passen Sie mal auf, bis es Sie erwischt. Dann wissen Sie, was Sie mich fragen. Ich möchte mich jetzt nicht mehr dazu äußern, sonst verliere ich die gute Laune."

Die Staatsanwaltschaft München ermittelt seit Monaten gegen Dieter Wedel wegen des Verdachts der Vergewaltigung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal