t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Burt Reynolds stirbt mit 82 Jahren: Er stand sechs Jahrzehnte vor der Kamera


Trauer um Hollywoodstar
Burt Reynolds stirbt mit 82 Jahren

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 07.09.2018Lesedauer: 2 Min.
Burt Reynolds: Der Schauspieler ist im Alter von 82 Jahren gestorben.Vergrößern des BildesBurt Reynolds: Der Schauspieler ist im Alter von 82 Jahren gestorben. (Quelle: Michael Tullberg/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In den Siebziger- und Achtzigerjahren zählte er zu den gefragtesten Schauspielern. Nun ist Hollywoodlegende Burt Reynolds im Alter von 82 Jahren gestorben.

Er soll am Donnerstagmorgen in einem Krankenhaus in Florida einen Herzinfarkt erlitten haben und daran gestorben sein. Dies bestätigt Erik Kritzer, der Manager von Burt Reynolds, dem Branchenmagazin "Hollywood Reporter". Er hatte schon länger mit Herzproblemen zu kämpfen gehabt. "TMZ" berichtet, dass der Schauspieler im Kreise seiner Familie starb.

Burton Leon Milo Reynolds, wie er mit bürgerlichem Namen hieß, wurde 1936 im US-Bundesstaat Michigan geboren. Ursprünglich wollte er Profisportler werden. Nach einer Knieverletzung durch einen Autounfall hängte er sein Dasein als Footballspieler an den Nagel und wandte sich der Schauspielerei zu.

Reynolds' Hollywoodkarriere

Über Jahrzehnte hinweg drehte Burt Reynolds Filme am laufenden Band. Zählte er zum Cast, konnten die Macher stets mit klingenden Kinokassen rechnen. Er machte sich sowohl in Actionfilmen als auch in Komödien gut. Zu den Klassikern und Höhepunkten seiner Karriere zählen "Ein ausgekochtes Schlitzohr", "Boogie Nights" und "Auf dem Highway ist die Hölle los".

Für den Film "Boogie Nights" aus dem Jahr 1997 war Reynolds für einen Oscar als Bester Nebendarsteller nominiert. Andere wichtige Preise, wie etwa einen Golden Globe, gewann er für ebenjene Darstellung des Pornoregisseurs Jack Horner.

1982 spielte er an der Seite von Dolly Parton in der Komödie "Das schönste Freudenhaus in Texas". Im selben Jahr war er gemeinsam mit Goldie Hawn in "Zwei dicke Freunde", ebenfalls eine Komödie, zu sehen.

Insgesamt stand Reynolds fast sechs Jahrzehnte lang vor der Kamera. Er drehte über 100 Kinofilme und spielte in etlichen TV-Serien mit.

Reynolds und die Liebe

Von 1963 bis 1965 war Reynolds mit Schauspielerin Judy Carne verheiratet. Später hatte er von 1977 bis 1982 eine Beziehung mit Schauspielerin und Regisseurin Sally Field, die Reynolds in einem Interview im Jahr 2015 noch immer als "die Liebe meines Lebens" bezeichnete.

Burt Reynolds war von 1988 bis 1993 mit der Schauspielerin Loni Anderson verheiratet. Die beiden haben zusammen Sohn Quinton adoptiert. Ihre Trennung war ein wahrer Rosenkrieg, der von den Medien bis ins kleinste Detail dokumentiert wurde.

Verwendete Quellen
  • "The Hollywood Reporter" berichtet über den Tod von Burt Reynolds
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website