Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Mobbing-Vorwürfe: Daniel Küblböcks Schauspielschule reagiert

Statement im Netz  

Küblböcks Schauspielschule reagiert auf Mobbing-Vorwürfe

11.09.2018, 07:18 Uhr | elli, t-online.de

Vermisster Sänger Küblböck: Hoffnung auf lebende Rettung schwindet (Bildquelle: APress/ Imago)
Daniel Küblböck: Suche läuft, aber Hoffnung schwindet

Drama um Daniel Küblböck: Der Sänger und frühere TV-Star ist bei einer Kreuzfahrt der AIDAluna von Hamburg nach New York bei Neufundland über Bord gegangen und wird seither vermisst. Doch nach intensiver aber erfolgloser Suche schwinden die Hoffnungen, dass Küblböck noch lebend gerettet werden kann. (Quelle: t-online.de)

Seit Sonntag vermisst: Die Suche nach Daniel Küblböck ist eingestellt worden, die Hoffnung, dass er noch lebend gerettet werden kann, schwindet. (Quelle: t-online.de)


Wenige Wochen vor dem Drama um Daniel Küblböck soll der Sänger auf die Zustände an seiner Schauspielschule hingewiesen haben. Jetzt reagieren die Verantwortlichen. 

Am 3. August, also nur knapp fünf Wochen bevor Daniel Küblböck auf hoher See vermisst wird, hat sich der Sänger auf Facebook in einem Statement zu Wort gemeldet. Das zumindest lässt ein Screenshot vermuten, der von einem Fan auf Instagram geteilt wurde und in dem der 33-Jährige Mobbingvorwürfe gegen seine Schauspielschule erhebt, die er in Berlin besucht hat.

"Ich muss diesen Schmerz der letzten Monate erst noch verkraften. Dieses monatelange Mobben an meiner Schule, in meiner Klasse, hat mich doch zutiefst in meiner Seele erschüttert", heißt es in dem Statement. Jetzt hat sich die Schauspielschule via Facebook zu den Vorwürfen geäußert.

"Wir sind zutiefst bestürzt und geschockt über das Verschwinden unseres Schülers Daniel Kaiser-Küblböck", ist auf der Seite der ETI Schauspielschule Berlin zu lesen. Zum Schutz der Privatsphäre des ehemaligen DSDS-Kandidaten möchte man zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussagen zu den im Internet kursierenden Gerüchten tätigen, heißt es weiter. 



Doch die Vorwürfe, Daniel Küblböck sei von seinen Klassenkameraden und vor allem einer Dozentin gemobbt worden, lassen die Verantwortlichen dann doch nicht unkommentiert. "Die Behauptung über Mobbing an unserer Schule weisen wir strikt zurück", teilt die Schauspielschule mit. "Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, seinen Freunden und Fans."

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Kuschelweich und warm! Jetzt Strick-Trends shoppen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018