Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

GNTM-Chefin Heidi Klum hat Ruth Moschner auf Instagram blockiert

Ruth Moschner  

Von Heidi Klum auf Instagram blockiert

24.09.2018, 15:59 Uhr | rix, t-online.de

GNTM-Chefin Heidi Klum hat Ruth Moschner auf Instagram blockiert. Ruth Moschner und Heidi Klum: Sie werden keine Freundinnen mehr. (Quelle: imago)

Ruth Moschner und Heidi Klum: Sie werden keine Freundinnen mehr. (Quelle: imago)

Wenn es um Tom geht, versteht Heidi keinen Spaß. Das hat jetzt auch Ruth Moschner verstanden. Die Moderatorin wurde nach einem Kommentar zu einem Pärchenfoto von der Modelmama auf Instagram blockiert.

Liebesbotschaften, Pärchenselfies, Kuschelfotos: Ihr halbes Liebesleben spielt sich auf Instagram ab. Ja, fast täglich lässt Model Heidi Klum ihre fünf Millionen Fans an ihrer Beziehung mit Musiker Tom Kaulitz teilhaben. Wem das nicht gefällt, soll weggucken oder wird knallhart blockiert. Das hat jetzt Ruth Moschner verraten. 

"Herzlichen Glückwunsch"

Im Sommer-Special von "Grill den Profi" erzählt die Moderatorin, dass sie vor einiger Zeit ein Urlaubsfoto von Heidi und Tom kommentiert hatte: "Dann habe ich drunter geschrieben: 'Herzlichen Glückwunsch. Aber ich stelle mir gerade vor, wie Heidi dort jemanden fragt, ob er mal ein Foto von den beiden machen könnte.'" Danach sei die 42-Jährige plötzlich nicht mehr in der Lage gewesen sein, die Bilder der Topmodel-Chefin zu sehen. "Heidi Klum hat mich bei Instagram blockiert!"

"Germany's Next Topmodel"-Coach Nikeata Thompson, die am Sonntagabend bei "Grill den Profi" zu Gast war, zeigte sich verwundert: "Sie ist eigentlich locker, mehr so ein Hippie." Die 38-Jährige will jetzt zwischen Heidi und Ruth vermitteln: "Ich spreche mit ihr."
 

 
Heidi Klum und Tom Kaulitz sind seit März ein Paar. Im Mai machten das Model und der Gitarrist die Liebe offiziell, seitdem sind der 45-Jährige und ihr 16 Jahre jüngerer Lover unzertrennlich.

Verwendete Quellen:
  • "Grill den Profi"-Folge vom 23. September

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal