Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Palina Rojinski: Darum möchte sie nicht in Til Schweigers "Tatort" mitspielen

Palina Rojinski  

Darum möchte sie nicht in Til Schweigers "Tatort" mitspielen

Von Luca Cordes

12.11.2018, 14:45 Uhr
Palina Rojinski: Darum möchte sie nicht in Til Schweigers "Tatort" mitspielen. Palina Rojinski: Die Moderatorin hat ehrgeizige Ziele.  (Quelle: imago images)

Palina Rojinski: Die Moderatorin hat ehrgeizige Ziele. (Quelle: imago images)

Sie moderiert, synchronisiert und schauspielert. Palina Rojinski hat derzeit gut lachen. t-online.de verriet die 33-Jährige jetzt, warum sie nicht im "Tatort" von Til Schweiger mitspielen möchte, welche große Filmrolle sie dagegen gerne einmal verkörpern würde – und was ihr neustes Hobby ist.

Die langen roten Haare von Palina Rojinski werden noch schnell von einem Stylisten gerichtet, als t-online.de die gebürtige Russin am Rande einer Dyson-Produktvorstellung trifft. Ihren letzten großen TV-Job nach dem Aus der ProSieben-Show "Circus Halligalli" hatte die Moderatorin zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in der ARD. Aus ihrem Heimatland berichtete Palina als Reporterin für die Zuschauer. Doch von der Albernheit, die sie an der Seite von Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt an den Tag legte, war deutlich weniger zu sehen. 

"Ich wäre nämlich gerne Bond-Girl"

"Naja, du kannst ja schlecht während einer Fußball-WM in der ARD hardcore rumblödeln. Obwohl ich finde, dass das schon immer wieder mitgeschwungen ist, das Rumblödeln", betont Palina Rojinski im Gespräch mit t-online.de. Auf die Frage, ob sie nun dennoch ernsthafter werden und etwa eine Charakterrolle im "Tatort" spielen wolle, gibt die Mimin eine überraschende Antwort: "Können 'Tatort'-Kommissarinnen auch einen Bond-Girl-Auftritt hinlegen? Ich wäre nämlich gerne Bond-Girl!"

Für Action prädestiniert ist der Hamburger "Tatort" mit Til Schweiger und Fahri Yardim. Doch Palina winkt lachend ab: "Ich glaube, da ist neben Til und Fahri als Actionhelden für ein Bond Girl nicht mehr wirklich Platz." Stattdessen hat die Frohnatur tatsächlich ein Auge auf Bond-Darsteller Daniel Craig geworfen. "Ich finde, er ist ein super Typ. Er kann ruhig so lange machen, wie es geht", stellt sie klar. 


Und auch wenn der Brite höchstwahrscheinlich noch nichts von den Ambitionen der deutschen Schauspielerin weiß, könnte diese bei ihm vielleicht mit ihrem neuen Hobby punkten: "Ich habe gerade mit Kickboxen angefangen. Das macht echt Spaß. Man muss wirklich Ausdauer und Power haben. Mal schauen, wie lange ich durchhalte. Es ist aber nur ein Hobby. Ich mache das jetzt nicht, um selbst auf die Fresse zu bekommen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal