Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Take-That-Star Jason Orange bricht Kontakt mit Band ab

"Vom Erdboden verschluckt"  

Take-That-Star Jason Orange bricht Kontakt mit Band ab

11.12.2018, 17:18 Uhr | JSp, t-online.de

Take-That-Star Jason Orange bricht Kontakt mit Band ab . Jason Orange: Zu seinen ehemaligen Bandkollegen will er keinen Kontakt.  (Quelle: imago/Christian Schroedter)

Jason Orange: Zu seinen ehemaligen Bandkollegen will er keinen Kontakt. (Quelle: imago/Christian Schroedter)

1996 lösten sich Take That auf. Jetzt ist die Band wieder da – in ziemlich sparsamer Besetzung. Robbie Williams ist längst weltberühmter Solokünstler und Jason Orange ist offenbar wie vom Erdboden verschluckt.

Das behauptete jedenfalls sein ehemaliger Bandkollege und ebenfalls ehemaliger bester Freund Howard Donald. Zu aktiven Take-That-Zeiten waren die beiden unzertrennlich. Während Donald nun mit Mark Owen und Gary Barlow 2019 auf große Jubiläumstour geht und auch ein neues Album aufgenommen hat, hält sich Jason Orange raus aus der ganzen Geschichte. 

"Er geht nicht ans Telefon"

In der britischen Talkshow "Loose Women" erklärte Donald: "Jason ist vom Erdboden verschluckt. Er beantwortet keine E-Mails und geht nicht ans Telefon." Der Grund dafür sei aber keineswegs besorgniserregend, sondern vielmehr Zeichen dafür, dass sich der einstige Boygroup-Star völlig aus der Öffentlichkeit ziehen wolle. 


Jason Orange will nichts mit Take That zu tun haben 

"Ich denke, er möchte im Moment einfach eine Million Meilen von all dem hier entfernt sein", vermutete Howard Donald. Auch wenn der Musiker das Verhalten seines ehemaligen Freundes verstehen kann, so hofft er doch darauf, dass Jason Orange sich doch irgendwann noch einmal umentscheidet: "Wer weiß, möglicherweise ändert er in Zukunft seine Meinung. Wenn dieser Zeitpunkt kommt, dann ist er immer herzlich willkommen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal