Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Johann Lafer: TV-Koch schließt sein Sternerestaurant "Val d'Or" in Hunsrück

"Zurück zu kulinarischen Wurzeln"  

TV-Koch Johann Lafer hat keine Lust mehr auf Spitzenküche

16.01.2019, 21:02 Uhr | AFP, so

 (Quelle: t-online.de)
Bemerkenswerter Grund: Johann Lafer hört auf als Spitzenkoch

Der TV-Koch Johann Lafer hat sein Sterne-Restaurant 'Val d'Or' geschlossen.

Der Grund: Lafer möchte sich nicht mehr der noblen Küchen widmen. 

Johann Lafer: Der TV-Koch zieht sich aus der Spitzengastronomie zurück. (Quelle: t-online.de)


Sternekoch Johann Lafer möchte sich nicht mehr der noblen Küche widmen und ändert das Konzept seines beliebten Sternerestaurants. Spitzenküche sei für ihn ein Zwang.

Johann Lafer hat sein Restaurant "Val d'Or" auf der Stromburg im Hunsrück geschlossen. Das Sternerestaurant wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. "Ich will volksnäher werden und mich stärker konzentrieren, auf das, was mir schon immer wichtig war: nachhaltige Produkte, gute Verarbeitung und ein unprätentiöser Service. Ich gehe zurück zu meinen kulinarischen Wurzeln", sagte er der "Süddeutschen Zeitung". 

Spitzenküche, so wie er sie jahrzehntelang betrieben habe, sei stets ein riesiger Aufwand und in gewisser Weise auch ein Zwang, sagte Lafer. "Um in der Sterne-Küche mitzuspielen, muss jede Deko bis ins kleinste Detail sitzen, extrem hochwertige Zutaten sind unabdingbar." Solche Zutaten, etwa Meeresfische, zu beschaffen, werde künftig kaum noch möglich sein, wenn man eine akzeptable Ökobilanz vorweisen wolle.

Liebe Facebook-Freunde, das Jahr 2019 steht im Zeichen der Veränderung und einem Wunsch, den ich schon lange mit mir...

Gepostet von Johann Lafer am Dienstag, 15. Januar 2019

Zurück zur traditionellen Küche

Er wolle sich nun "der Vision einer traditionellen, aber dennoch modernen Küche widmen", sagte der Fernsehkoch weiter. Es gehe ihm darum, "sich an unkomplizierten, aber zugleich raffiniert umgesetzten Rezepten zu orientieren".


Die Stromburg, die in den vergangenen zwei Jahren aufwendig saniert wurde, werde weiter "ein Ort des Genusses bleiben", sagte Lafer. Allerdings werde es nach Ende der Betriebsferien am 19. Februar ein neues Konzept geben. Lafer und seine Frau Silvia Lafer-Buchholz würden den Burghof auf der Stromburg künftig verstärkt für exklusive private oder geschäftliche Events nutzen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15 € Gutschein und gratis Versand bis 24.02.2019
Für Sie & Ihre Freundin bei MADELEINE
Anzeige
Bis zu 200,- €* Cashback. Nur bis 25.02.19.
von der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019