Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Daniela Büchner: Eklat bei Faneteria-Eröffnung auf Mallorca

Ungebetener Gast  

Büchner-Café: Eklat bei Wiedereröffnung

03.05.2019, 22:32 Uhr | JSp, t-online.de

 (Quelle: imago images / foto2press)

Daniela Büchner: Bei der Wiedereröffnung der Faneteria auf Mallorca kam es zu einem Eklat. (Quelle: Promiboom)

Daniela Büchner: Eklat bei Faneteria-Eröffnung auf Mallorca

Sie und ihre Familie trauern nach wie vor um ihren Mann. Trotzdem führt Danni Buechner das Café, das sie vor einem Jahr mit Jens eröffnet hat, weiter. Am Mittwoch stand die Wiedereröffnung der Faneteria an - Eklat inklusive. (Quelle: Promiboom)

Daniela Büchner: Bei der Wiedereröffnung der Faneteria auf Mallorca kam es zu einem Eklat. (Quelle: Promiboom)


Für Daniela Büchner war es ein schwerer Gang. Ohne ihren verstorbenen Mann Jens Büchner eröffnete sie erstmals wieder die einst gemeinsam gegründete Faneteria. Und dann gab es auch noch einen unschönen Zwischenfall.  

Damit hatte Daniela Büchner wohl nicht gerechnet. Bei der Wiedereröffnung ihres Cafés tauchte plötzlich ein ungebetener Gast auf. Josephine G., eine ehemalige Kellnerin, war plötzlich anwesend. Als sie – sich selbst filmend – die Faneteria betrat, brannten bei Daniela Büchner die Sicherungen durch. 

Ex-Kellnerin kam unerlaubt zum Opening 

Aber warum eigentlich? Mit der einstigen Angestellten der Büchners gab es zuletzt Krach. Als Jens Büchner noch lebte, aber schwer angeschlagen war, beschloss das Paar den gastronomischen Betrieb zu schließen. Josephine G. bekam eine Kündigung. Im Internet beschwerte sich die Kellnerin, sie habe geleistete Überstunden von dem Auswandererpärchen nicht bezahlt bekommen. Es folgte ein Streit, die Büchners sprachen Hausverbot aus. 

Nun tauchte also eben jene Person bei der Wiedereröffnung auf, hielt sich nicht an das Verbot, betrat die Faneteria. Für Daniela Büchner, die an diesem Tag ohnehin angespannt, emotional und verletzlich war, reichte das Auftauchen von Josephine aus, um auszurasten: "Raus! Raus! Du hast meine Familie beleidigt, meinen toten Mann. Verpiss dich!", schrie Daniela.

"Du hast meinen toten Mann beleidigt! Verpiss dich!"

Die Reaktion ist in einem Video zu sehen, das Josephine G. auf ihrer Facebook-Seite online stellte. Auch Danielas älteste Tochter Joelina ist darauf erkennbar. Sie rennt der Kellnerin aufgebracht entgegen, scheint den Tränen nahe zu sein und schiebt sie aus der Faneteria hinaus. 

Da Daniela und Jens zuvor das Hausverbot ausgesprochen haben, kann die 41-Jährige nun Anzeige bei der Polizei erstatten. Doch auch Josephine G. droht mit einer Anzeige. Ebenfalls auf Facebook veröffentlichte sie ein Bild von ihrem Dekolleté mit einem Kratzer und schrieb dazu: "Für solch eine Reaktion gibt es keine Rechtfertigung und den Rest können sie dann mit der Guardia Civil bzw. dem Gericht diskutieren."


Zur Wiedereröffnung der Faneteria von Daniela Büchner kamen neben rund 300 Fans auch zahlreiche Promis wie Marc Terenzi, Iris Klein oder die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin Kattia Vides

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal