Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Für die Umwelt: Olympiasiegerin Britta Steffen verzichtet aufs Fliegen

"Flüge reichen für drei Leben"  

Olympiasiegerin Britta Steffen verzichtet aufs Fliegen

11.06.2019, 16:42 Uhr | mho, t-online.de

Für die Umwelt: Olympiasiegerin Britta Steffen verzichtet aufs Fliegen. Britta Steffen: Ihr liegt die Umwelt am Herzen. (Quelle: dpa)

Britta Steffen: Ihr liegt die Umwelt am Herzen. (Quelle: dpa)

Sie hat ihre Entscheidung aus Gründen der Nachhaltigkeit getroffen. Die ehemalige Profischwimmerin Britta Steffen will als gutes Beispiel voran gehen und in Zukunft komplett aufs Fliegen verzichten. 

Britta Steffen habe sich entschlossen, auf Fliegen zu verzichten. Der Doppel-Olympiasiegerin von 2008 ist bewusst, dass sie damit nicht mehr als TV-Expertin für sportliche Großereignisse in Übersee infrage komme und ihr somit auch finanzielle Einnahmen entgehen könnten. Dennoch teilte die Sportlerin ihre Entscheidung im Gespräch mit dem Umwelt- und Nachhaltigkeitsmagazin "IMPACT" mit. 

"Ich möchte es jetzt einfach nicht mehr"

"Mir geht es grundsätzlich um das Wohl des Planeten und nicht darum, dass ich mir ein möglichst schönes Leben mache", sagte Steffen, die inzwischen Mutter eines einjährigen Kindes ist: "Die Flüge, die ich während meiner aktiven Karriere und als Rednerin gemacht habe, reichen für drei Leben. Ich möchte es jetzt einfach nicht mehr."

In ihrer Heimatstadt Berlin lege sie alle notwendigen Strecken mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück. In Zukunft werden auch Reiseziele in Europa nur noch mit der Bahn angesteuert. Fernreisen sind für Britta Steffen nun tabu, wie sie entschieden hat. 

Mehrfache Goldgewinnerin und Rekordaufstellerin

Britta Steffen gewann bei dem Olympischen Spielen in Peking 2008 zweimal Gold in unterschiedlichen Freistil-Wettkämpfen. Bei den Weltmeisterschaften im darauffolgenden Jahr in Rom konnte sie erneut in 100-Meter-Freistil und in 50-Meter-Freistil an die Spitze schwimmen. Bei verschiedenen Europameisterschaften gewann sie insgesamt achtmal Gold. Hinzu kommen zahlreiche weitere Platzierungen in diversen Wettkämpfen sowie unterschiedliche Welt-, Europa- und Deutsche Rekorde, die sie während ihrer Karriere aufgestellt hatte. 2013 zog sie sich als Profischwimmerin zurück. 


Die 35-Jährige ist seit einigen Jahren mit dem Kameramann Lorenz Ackermann zusammen. Die beiden wurden 2017 Eltern von Söhnchen Quentin. Britta Steffen ist studierte Wirtschaftsingenieurin im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal